Assange-Anhänger legen offenbar schwedische Regierungsseiten lahm
publiziert: Montag, 3. Sep 2012 / 21:57 Uhr
Julian Assange wird aus der Hacker-Szene unterstützt.
Julian Assange wird aus der Hacker-Szene unterstützt.

Stockholm - Mehrere Internetseiten von schwedischen Regierungsstellen sind am Montag offenbar von Anhängern des Wikileaks-Gründers Julian Assange angegriffen worden. Die Websites der Regierung, der Streitkräfte und des Schwedischen Instituts waren für mehrere Stunden nicht zu erreichen.

Wir sind eine schweizer «Full Service Webagentur» mit den Kernkompetenzen, eCommerce, Webdesign und Online Marketing
8 Meldungen im Zusammenhang
Es sei unklar, wer hinter den sogenannten Denial-of-Service-Attacken stecke, bei denen Internetseiten mit einer Unmenge sinnloser Anfragen lahmgelegt werden, sagte der Beauftragte für digitale Medien bei den schwedischen Streitkräften, Niklas Englund. Allerdings habe sich eine unbekannte Gruppe im Kurznachrichtendienst Twitter zu dem Hackerangriff bekannt und gefordert: «Hände weg von Assange.»

Die Gruppe Anonymous hatte zur Unterstützung von Assange im August nach eigenen Angaben bereits die Website des britischen Justizministeriums lahmgelegt.

Der Wikileaks-Gründer soll zu Vergewaltigungsvorwürfen in Schweden befragt werden und hat sich durch eine Flucht in die ecuadorianische Botschaft in London der Auslieferung entzogen.

 

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Berlin - Die Hacker-Gruppe Anonymous hat sich von Julian Assange und seiner Enthüllungsplattform Wikileaks ... mehr lesen
Unterstützung entzogen.
Julian Assange hatte gegen Bewährungsauflagen verstossen.
London - Ihr Engagement für Julian Assange kommt weitere Unterstützer des ... mehr lesen
Stockholm - Schwedische Webseiten unter Dauerbeschuss: Aufgebrachte Hacker haben am Donnerstag zum wiederholten Mal ... mehr lesen
Die Attacke beschränkte sich auf die externe Website. (Symbolbild)
Anhänger von Julian Assange organisieren sich.
Stockholm - Unternehmen und Behörden in Schweden sind am Montag ... mehr lesen
Washington - Das Hacker-Kollektiv Antisec will vom FBI eine Datei mit den Seriennummern von Millionen iPhones und iPad erbeutet ... mehr lesen
Antisec veröffentlichte eine Liste mit iPhone-Seriennummern.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Ecuador hat die Wiederaufnahme des Dialogs mit Grossbritannien im Fall Assange angekündigt. Staatschef Rafael Correa ... mehr lesen
Julian Assange hält sich seit mehr als zwei Monaten in der Londoner Botschaft Ecuadors auf, das ihm am 16. August Asyl gewährt hat.
Assange dankt Ecuador und fordert von Obama Ende von «Hexenjagd».
London - Wikileaks-Gründer Julian Assange hat bei seinem mit Spannung erwarteten ... mehr lesen
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
Wir sind eine schweizer «Full Service Webagentur» mit den Kernkompetenzen, eCommerce, Webdesign und Online Marketing
Shoppen, aber online - das hat Zalando zum Erfolg geführt.
Shoppen, aber online - das hat Zalando zum Erfolg ...
Internet  Frankfurt - Die Aktie des Online-Händlers Zalando ist am Mittwoch mit einem leichten Aufschlag an der Börse gestartet. Der erste Kurs lag bei 24,10 Euro (29 Franken). Er übertraf damit den Ausgabepreis von 21,50 Euro (25,90 Franken) um rund zwölf Prozent. Der Börsengang bringt Zalando gut 600 Mio. Euro (723,80 Franken) ein. 
Zalando wurde 2008 gegründet.
Zalando: Aktien nicht zum maximalem Preis Frankfurt/Berlin - Der deutsche Online-Modehändler Zalando verkauft die Aktien bei seinem Börsengang trotz reissender Nachfrage ...
Börsengang soll Zalando bis zu 766 Mio. Franken bringen Frankfurt - Der 2008 gegründete Online-Modeversand Zalando wird ...
Zalando will noch in diesem Jahr an die Börse gehen Berlin - Der Onlinehändler Zalando will noch in diesem Jahr an die ...
Artikel gestrichen  Lausanne - Das Bundesgericht hat entschieden, dass ein Artikel des Zürcher Polizeigesetzes ...  
Ein Artikel des Zürcher Polizeigesetzes giltet nicht mehr.
Massnahmen zum Schutz der Privatsphäre - Kameradrohnen sind ab nun in Kalifornien verboten.
Schutz für Prominente  Los Angeles - Paparazzi haben es künftig in Kalifornien schwer, ihre Ziele per Kameradrohne vor die Linse zu bekommen. Der US-Bundesstaat verabschiedete am Dienstag ...  
Die Roboter suchen sich automatisch den kürzesten Pfad zu ihrem Ziel.
eGadgets Katastropheneinsatz: Roboter gegen Stromausfälle Houghton - Roboter könnten im ...
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


Web to Print, Brand Management, Remote Publishing Systeme. Content Management Systeme. Weblösungen.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DO FR SA SO MO DI
Zürich 10°C 14°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 9°C 15°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 11°C 15°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 12°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 12°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 13°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten