Ein Verletzter
Asylwohnheim in Hohenrain niedergebrannt
publiziert: Samstag, 6. Okt 2012 / 13:19 Uhr / aktualisiert: Samstag, 6. Okt 2012 / 17:02 Uhr
Grosseinsatz für die Feuerwehr im luzernischen Hohenrain.
Grosseinsatz für die Feuerwehr im luzernischen Hohenrain.

Hohenrain LU - Am Freitagabend ist im luzernischen Hohenrain ein Asylwohnheim vollständig ausgebrannt. Zehn Bewohnerinnen und Bewohner konnten sich selbständig retten, ein Mann zog sich beim Sprung aus dem dritten Stock schwere Verletzungen zu. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
2 Meldungen im Zusammenhang
Am Freitagabend kurz nach 19 Uhr sei bei der Einsatzleitzentrale der Luzerner Polizei die telefonische Meldung eingegangen, dass das Asylwohnheim in Oberebersol 13 in der Gemeinde Hohenrain in Brand stehe, teilte die Luzerner Polizei am Samstag mit. Als die Feuerwehr eintraf, stand das Gebäude bereits im Vollbrand.

Zehn Bewohnerinnen und Bewohner aus China, dem Kosovo und aus Eritrea konnten sich selbständig in Sicherheit bringen. Ein Mann aus Eritrea sprang aus dem dritten Stock auf die Wiese und zog sich dabei schwere Verletzungen am Becken und im Gesicht zu. Das Rettungsteam brachte ihn ins Kantonsspital Luzern.

Asylbewerber bei Privaten untergebracht

Laut Willi Eicher von der Luzerner Polizei waren im Asylwohnheim insgesamt 12 Personen untergebracht. Zwei befanden sich jedoch nicht im Haus, als das Feuer ausbrach.

Das Gebäude brannte vollständig aus. Branddetektive der Luzerner Polizei ermitteln laut Eicher auf Hochtouren. Zur Brandursache konnte er auf Anfrage noch keine Angaben machen. «Wir ermitteln in alle Richtungen, das Thema ist natürlich brisant», sagte er zur Nachrichtenagentur sda.

Zur Betreuung der Asylbewerber wurde das Careteam aufgeboten. Die Betroffenen konnten vorübergehend in privaten Haushalten untergebracht werden. «Die Caritas schaut nun, wie es mit ihnen weitergehen soll», sagte Eicher.

Insgesamt waren 90 Einsatzkräfte der Feuerwehr, sieben Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Rettungsteams des Kantonsspitals Luzern und drei des Careteams vor Ort.

(alb/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Luzern - Die Ursache des Brandes in einem Asylwohnheim in Hohenrain LU ist nach Angaben der Staatsanwaltschaft geklärt. Eine Bewohnerin habe vergessen, die Kochplatte auszuschalten. Durch die Hitze seien umliegende Gegenstände in Brand geraten. mehr lesen 
Niederbüren SG - Bei einem Brand in Niederbüren ist in der Nacht auf Samstag ein Mehrfamilienhaus völlig ausgebrannt. ... mehr lesen 1
Der örtliche Feuerwehrkommandant hatte den Brand um 3.30 Uhr bemerkt und die Feuerwehr alarmiert.
Komplettes Brandschutzsortiment und Feuerlöscher
Innovativer Brandschutz
Aero-X AG
Wettingerstrasse 19
5400 Baden
Rund 1500 Anwohner wurden am Samstag vorsorglich in Sicherheit gebracht.
Rund 1500 Anwohner wurden am Samstag ...
1500 Anwohner evakuiert  Madrid - Ein Waldbrand hat im Norden Spaniens rund 80 Quadratkilometer Wald vernichtet. Nach Behördenangaben vom Sonntag brach das Feuer am Samstag nahe der Ortschaft Cinco Villas in Aragon aus und breitete sich wegen starken Windes rasch aus. 
Mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital  La Chaux-de-Fonds NE - Ein Häftling des Gefängnisses in La Chaux-de-Fonds NE hat am Samstagabend seine Zelle in Brand gesetzt. Die Feuerwehr konnte das Feuer wenig später löschen. Der Insasse musste mit Verdacht auf Rauchvergiftung ins Spital gebracht werden.  
Erheblicher Sachschaden  Münchenstein BL/Kantonale Autobahn A18. Am Samstag, 4. Juli 2015, gegen 17.45 Uhr, geriet auf der Kantonalen Autobahn A18 bei Münchenstein ein ...  
Die Fahrzeuginsassen blieben unverletzt.
Ein Passant bemerkte, dass die Traktoren in Flammen stehen, und alarmierte sofort den Landwirt.
Keine Schäden am Bauerngut  Laut einer Mitteilung der Kantonspolizei St. Gallen haben auf einem landwirtschaflichen Betrieb in Altstätten SG zwei Traktoren Feuer ...  
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Wenn... man weiss, dass die türkischen Bozkurt einen Panturkismus von Europa ... gestern 11:32
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Komisches Verständnis! Ist schon sehr komisch, was der zombie da schreibt und was er ... gestern 00:59
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Es... ist schon beängstigend, wie sich die europäischen Regierungen von ... Sa, 04.07.15 12:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Nicht wirtschaftsfeindlich? Nicht realisierbar! Träume kann jeder haben, aber nicht jeder Traum ist ... Fr, 26.06.15 17:36
  • Froschkoenig aus Zürich 1
    FDP fordert Ähnliches, allerdings ohne utopisches "Wegdenken" des gesamten seequerenden Verkehrs Im Jahr 2012 forderte die FDP, genau dieses Gebiet mittels Tieferlegung ... Fr, 26.06.15 12:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Bei... den Attentätern vom 11. September, jenen von London, Paris, Madrid, ... Di, 23.06.15 11:31
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3139
    Diese... Frauen werden sich noch ganz schön umgucken dort unten. Im zurzeit ... Di, 23.06.15 09:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1381
    Das Drama ist, dass selbst ein durchschlagender Erfolg der Aktion gegen die ... Di, 23.06.15 00:19
Acht Personen wurde beim Unfall verletzt. (Symbolbild)
Unglücksfälle Schwerer Unfall auf A3 bei Lachen SZ Lachen SZ - Auf der Autobahn A3 bei Lachen sind am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 18°C 26°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Basel 18°C 26°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
St.Gallen 19°C 28°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Bern 20°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Luzern 20°C 31°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Genf 22°C 34°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
Lugano 22°C 33°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten