Athen dementiert Umschuldungspläne
publiziert: Donnerstag, 20. Jan 2011 / 21:12 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 20. Jan 2011 / 23:24 Uhr
EU-Kommissionssprecher Amadeu Altafaj Tardio.
EU-Kommissionssprecher Amadeu Altafaj Tardio.

Athen/Brüssel - Nach der griechischen Regierung und dem deutschen Finanzministerium hat am Donnerstag auch Brüssel Spekulationen über eine bevorstehende Umschuldung des Landes zurückgewiesen. «Das ist Unfug», sagte EU-Kommissionssprecher Amadeu Altafaj Tardio am Donnerstag.

5 Meldungen im Zusammenhang
Die EU bleibe zuversichtlich, dass sich Griechenland ab 2013 wieder ohne Hilfe am Markt refinanzieren könne. Allerdings sollten die Laufzeiten der Kredite, mit denen die Euro-Partner Athen durch die Schuldenkrise helfen, verlängert werden. «Das ist in der Pipeline», sagte Altafaj Tardio.

Laut übereinstimmenden Medienberichten bereitet sich auch der Markt darauf vor, die Schulden für Athen zu strecken, um eine Schuldenstreichung bei einer drohenden Pleite abzuwenden.

Der griechische Finanzminister Giorgos Papakonstantinou beteuerte daraufhin am Mittwochabend im Fernsehen, es habe «keine Gespräche über eine Umschuldung gegeben».

Die Wochenzeitung «Die Zeit» hatte überdies berichtet, die Griechen sollten Geld aus dem Euro-Rettungsfonds erhalten, um eigene Staatsanleihen aufzukaufen und den Markt so zu stabilisieren. Dies dementierte das deutsche Finanzministerium. «Und wir teilen das Dementi enthusiastisch», sagte der EU-Kommissionssprecher am Donnerstag dazu.

Polen erhält Mahnbrief

Die EU-Kommission hat Polen einen Blauen Brief geschickt, weil das Land seine Sparvorgaben aus dem Euro-Stabilitätspakt zu verletzten droht.

Während sich die meisten Augen auf die Sorgenkinder Griechenland, Irland und Portugal richten, hat auch Warschau zunehmend Schwierigkeiten, seine Neuverschuldung in den Griff zu bekommen, erklärte Kommissionssprecher Amadeu Altafaj Tardio am Donnerstag. Das Land bereite zwar eine Rentenreform vor, aber zusätzliche Anstrengungen seien notwendig, so der Sprecher.

2010 betrug die Neuverschuldung in Polen nach Kommissionsberechnungen 7,9 Prozent des Bruttoinlandprodukts. Das sei ein Prozentpunkt höher als im vergangenen April erwartet, obwohl die Wirtschaftsentwicklung relativ stabil gewesen sei, sagte Altafaj Tardio.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Athen - Eine neue Streikwelle gegen ... mehr lesen
In der Athener Innenstadt kam es zu Krawallen. (Archivbild)
Strassenschild nach den letzten Protesten in Griechenland.
Athen - Bei dem landesweiten Streik gegen die Sparpolitik der griechischen Regierung ist es zu Ausschreitungen gekommen. Autonome griffen die Polizei am Rande einer zunächst friedlich ... mehr lesen 1
Wohl keine Griechenlandferien: Angela Merkel.
Athen - Bundeskanzlerin Angela ... mehr lesen 2
Athen - Das griechische Parlament ... mehr lesen
Die Rüstungsausgaben werden um rund 500 Millionen Euro gekürzt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Hauptort Karyes fand eine kurze feierliche Messe statt.
Auf der Griechenlandreise  Athen - Russlands Präsident Wladimir Putin ist am zweiten Tag seiner Griechenlandreise zur Mönchsrepublik Berg Athos gepilgert. Der Berg Athos ist eine Hochburg des orthodoxen Christentums. mehr lesen 
Treffen in Athen  Athen - Russland und Griechenland setzen trotz zahlreicher Schwierigkeiten ihre Kooperation fort und ... mehr lesen  
Politische Gespräche  Athen - Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Freitag zu politischen Gesprächen in Athen eingetroffen. Ihn begleiten mehrere Minister sowie Konzernvertreter. mehr lesen  
Der Staat hält zehn Prozent an OTE. (Symbolbild)
Privatisierungspläne  Athen - Das hochverschuldete Griechenland will sich von einer fünfprozentigen Beteiligung an seinem führenden Telekomkonzern OTE trennen. Aktualisierte Privatisierungspläne ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    belustigend peinlich Das kommt schon fast in die Nähe der Verwechslung von Oekonomie mit ... Mi, 28.12.16 01:21
  • Unwichtiger aus Zürich 11
    Grammatik? Wie kann Stoltenberg denn Heute schon wissen, welche Entscheidungen am ... Sa, 22.10.16 10:59
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Der phallophile Blick eines cerebrophoben Schäfleins! Frau Stämpfli schrieb am Ende ... Mo, 26.09.16 17:32
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    phallophobe Geschichtsrückblicke "Und die grösste Denkerin des 21. Jahrhunderts? Verdient ihr Geld mit ... Sa, 13.08.16 17:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Alle Demonstranten gefilmt. Der Erdogan lässt doch keine Domo gegen sich zu! Die ... Di, 21.06.16 16:42
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Konzernrecht? Konzernpfusch! Was ist denn das? Konzerne werden vorwiegend von Vollidioten geführt. ... Fr, 10.06.16 17:49
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Der... Daesh (IS) kommt immer mehr unter Druck. Davon sind inzwischen auch ... Do, 02.06.16 19:22
Jonathan Mann moderiert auf CNN International immer samstags, um 20.00 Uhr, die US- Politsendung Political Mann.
CNN-News Was würde «Präsident Trump» tatsächlich bedeuten? Noch ist absolut nichts sicher, doch es ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 3°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 3°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
St. Gallen 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 2°C 7°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 4°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 4°C 9°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
Lugano 8°C 8°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten