Aussagen eines iranischen Politikers
Atomwaffen: Iran kann, will aber nicht
publiziert: Samstag, 7. Apr 2012 / 20:59 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Apr 2012 / 21:56 Uhr
Die technischen Voraussetzungen sind vorhanden. (Symbolbild)
Die technischen Voraussetzungen sind vorhanden. (Symbolbild)

Teheran/Jerusalem - Nach Aussage eines iranischen Parlamentariers ist die Islamische Republik zum Bau von Atomwaffen fähig. Der Abgeordnete Gholamresa Mesbahi Moghadam sagte dem Nachrichtenportal des Parlaments, der Iran habe die Kenntnisse und die wissenschaftlichen Fähigkeiten zum Bau einer Atombombe.

6 Meldungen im Zusammenhang
Das Land könne mit Leichtigkeit das für den Bau notwendige hochangereicherte Uran produzieren. Aber es sei nicht die Politik Teherans, diesen Pfad einzuschlagen, zitierte ihn die Seite icana.ir am Freitagabend.

Moghadams Äusserungen spiegeln nicht notwendigerweise die Sichtweise der iranischen Regierung wider. Bis jetzt hatte aber noch nie ein prominenter iranischer Politiker öffentlich die technischen Fähigkeiten des Irans zum Bau einer Atombombe eingeräumt.

Westliche Nationen verdächtigen das Land seit längerem, ein geheimes Programm zum Bau von Atomwaffen zu betreiben. Der Iran wies die Vorwürfe stets zurück und betonte, mit seinem Atomprogramm friedliche Zwecke zu verfolgen.

Ein israelischer Beamter sagte am Samstag, die Äusserungen des iranischen Abgeordneten bekräftigten die Ansicht Israels, dass das umstrittene Atomprogramm Teherans eine militärische Dimension habe.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Teheran - Im Rahmen eines dreitägigen Manövers hat der Iran am Dienstag mehrere Raketen getestet, darunter auch solche mit grosser Reichweite. Sie sind nach Angaben aus Teheran in der Lage, ... mehr lesen
Eine Boden-Boden-Rakete vom Typ Shahab.
Wer hat die besten Argumente?
Istanbul - Im Streit um das iranische Atomprogramm haben Teheran und ... mehr lesen
Etschmayer Ein Gedicht, dass nur als solches bezeichnet wurde, weil es von einem Nobelpreisträger stammt, eine öffentliche Diskussion ... mehr lesen 3
Günter Grass: Tinte verschwendet
Recep Tayyip Erdogan. (Archivbild)
Istanbul/Teheran - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip ... mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack Obama hat einer vom Kongress verabschiedeten Verschärfung der Sanktionen gegen ... mehr lesen
Obama stimmt Verschärfung von Sanktionen gegen Iran zu.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Die US-Geheimdienste sehen einem Bericht der Zeitung «New York Times» zufolge nach wie vor keine Beweise dafür, dass der Iran eine Atombombe bauen will. mehr lesen 
Kerry fordert Peking zu mehr Druck auf Nordkorea auf.
Für mehr Druck  Peking - China und die USA sind sich uneins über die Schärfe neuer Sanktionen gegen Nordkorea. Nach Gesprächen mit seinem Amtskollegen Wang Yi forderte US-Aussenminister John Kerry am Mittwoch in Peking mehr Druck Chinas auf seinen Nachbarn. 
Verschärfte Sanktionen gegen Nordkorea Washington - Die USA streben nach dem Atomtest Nordkoreas eine härtere Gangart ...
US-Kampfbomber fliegt nach Atomtest über Südkorea Seoul - Vier Tage nach dem neuen Atomtest Nordkoreas hat ein ...
Bombardier freuts  Ottawa - Die Regierung in Ottawa bestätigte am Dienstag erstmals, dass auch sie eine Aufhebung von Strafmassnahmen gegen die ...  
Von der Aufhebung profitiert unter anderem der kanadische Flugzeughersteller Bombardier.
Auch die Schweiz hebt Sanktionen gegen den Iran auf Bern - Die Schweiz folgt der internationalen Staatengemeinschaft und hebt nach neun Jahren ihre ...
Die Schweiz hatte im Februar 2007 Sanktionen gegen den Iran verhängt, gestützt auf den Beschluss des UNO-Sicherheitsrats. Nun werden diese aufgehoben.
Titel Forum Teaser
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich 8°C 8°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 3°C 7°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 11°C 11°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 0°C 6°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Luzern 2°C 8°C leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 5°C 6°C bewölkt, Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 5°C 5°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten