Aussagen eines iranischen Politikers
Atomwaffen: Iran kann, will aber nicht
publiziert: Samstag, 7. Apr 2012 / 20:59 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Apr 2012 / 21:56 Uhr
Die technischen Voraussetzungen sind vorhanden. (Symbolbild)
Die technischen Voraussetzungen sind vorhanden. (Symbolbild)

Teheran/Jerusalem - Nach Aussage eines iranischen Parlamentariers ist die Islamische Republik zum Bau von Atomwaffen fähig. Der Abgeordnete Gholamresa Mesbahi Moghadam sagte dem Nachrichtenportal des Parlaments, der Iran habe die Kenntnisse und die wissenschaftlichen Fähigkeiten zum Bau einer Atombombe.

6 Meldungen im Zusammenhang
Das Land könne mit Leichtigkeit das für den Bau notwendige hochangereicherte Uran produzieren. Aber es sei nicht die Politik Teherans, diesen Pfad einzuschlagen, zitierte ihn die Seite icana.ir am Freitagabend.

Moghadams Äusserungen spiegeln nicht notwendigerweise die Sichtweise der iranischen Regierung wider. Bis jetzt hatte aber noch nie ein prominenter iranischer Politiker öffentlich die technischen Fähigkeiten des Irans zum Bau einer Atombombe eingeräumt.

Westliche Nationen verdächtigen das Land seit längerem, ein geheimes Programm zum Bau von Atomwaffen zu betreiben. Der Iran wies die Vorwürfe stets zurück und betonte, mit seinem Atomprogramm friedliche Zwecke zu verfolgen.

Ein israelischer Beamter sagte am Samstag, die Äusserungen des iranischen Abgeordneten bekräftigten die Ansicht Israels, dass das umstrittene Atomprogramm Teherans eine militärische Dimension habe.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Teheran - Im Rahmen eines dreitägigen Manövers hat der Iran am Dienstag mehrere Raketen getestet, darunter auch solche mit grosser Reichweite. Sie sind nach Angaben aus Teheran in der Lage, ... mehr lesen
Eine Boden-Boden-Rakete vom Typ Shahab.
Wer hat die besten Argumente?
Istanbul - Im Streit um das iranische Atomprogramm haben Teheran und ... mehr lesen
Etschmayer Ein Gedicht, dass nur als solches bezeichnet wurde, weil es von einem Nobelpreisträger stammt, eine öffentliche Diskussion ... mehr lesen 3
Günter Grass: Tinte verschwendet
Recep Tayyip Erdogan. (Archivbild)
Istanbul/Teheran - Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip ... mehr lesen
Washington - US-Präsident Barack Obama hat einer vom Kongress verabschiedeten Verschärfung der Sanktionen gegen ... mehr lesen
Obama stimmt Verschärfung von Sanktionen gegen Iran zu.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Washington - Die US-Geheimdienste sehen einem Bericht der Zeitung «New York Times» zufolge nach wie vor keine Beweise dafür, dass der Iran eine Atombombe bauen will. mehr lesen 
Irans Aussenminister Mohammed Dschawad Sarif war zu Besprechungen nach Iran zurück gereist.
Irans Aussenminister Mohammed Dschawad ...
Grund zur Hoffnung  Wien - Bei den Atomverhandlungen mit dem Iran geht die Textarbeit an einem umfassenden Abkommen in die entscheidende Phase. Experten trafen sich dazu am Montag in Wien. Am Mittwoch sollen die Aussenminister der beteiligten Länder wieder selbst das Ruder in die Hand nehmen. 
Immer noch Differenzen im Streit mit Iran  Teheran/Wien - Die Atomgespräche in Wien werden wohl über die Frist des 30. Juni hinaus verlängert. «Da noch viel Arbeit zu tun bleibt, werden die ...  
Irans Präsident Hassan Ruhani: Die ganze Welt sollte über die «verlogene Propaganda der Feinde des Irans» aufgeklärt werden.
Netanjahu kämpft gegen Atom-Deal Washington - Der israelische Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat im US-Fernsehen seine massive Kritik am ... 1
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Europa als nächstes Schlachtfeld! Man weiss längst welche Routen IS-Schläfer benutzen, um nach Westeuropa ... heute 07:49
  • thomy aus Bern 4248
    Liebe/r zombie1969 Ich denke, es ist weitgehend leider so, wie Sie dies schildern! Es kann ... gestern 19:16
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Daesh nur Mittel zum Zweck! Man sollte die Lage topologisch, nicht topografisch denken. Es geht um ... gestern 13:35
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Gaza... ist kein beliebiges Land, sondern ein aggressives, von einem ... gestern 13:04
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Hier... kommen Menschen aus ganz unterschiedlichen Kulturkreisen zusammen, die ... gestern 12:15
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Das... Heer an frustrierten, perspektivlosen und daher leicht manipulierbaren ... gestern 11:46
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Man... muss sich in Europa nun mit Zuständen wie in Israel, permanente Angst ... gestern 08:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3126
    Die... Unterscheidung zwischen Islam und Islamismus ist lediglich politische ... So, 28.06.15 11:30
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 16°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 12°C 25°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 18°C 27°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 14°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 16°C 30°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 15°C 33°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 19°C 28°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten