Dritter Rücktritt bei den Schweizer Beachvolleyballern
Auch Bellaguarda hört auf
publiziert: Donnerstag, 27. Sep 2012 / 10:49 Uhr
Jefferson Bellaguarda beendet seine Karriere.
Jefferson Bellaguarda beendet seine Karriere.

Ein weiterer Schweizer Beachvolleyballer beendet seine Karriere als Spitzensportler: Nach Sascha Heyer und Simone Kuhn tritt mit Jefferson Bellaguarda (36) ein dritter Olympia-Teilnehmer aus dem Nationalteam zurück.

4 Meldungen im Zusammenhang
Damit gehen Bellaguarda und sein gleichaltriger Partner Patrick Heuscher wenig überraschend nach zwei Jahren getrennte Wege. Dass sie ihre Karriere keine weiteren vier Jahre bis zu den Olympischen Spielen 2016 in Rio fortsetzen werden, hatten die beiden schon frühzeitig kommuniziert. Offen liessen sie, ob sie allenfalls noch ein Jahr oder zwei anhängen. Bellaguarda entschied sich nun dagegen; der gebürtige Brasilianer will im Sand künftig nur noch «zum Plausch» auf nationaler Ebene antreten. Zudem schliesst er sich per sofort der NLA-Hallenequipe von Laufenburg-Kaisten an.

Offen ist, ob und in welcher Form Heuscher seine Karriere fortsetzt. Fakt ist, dass der Blockspieler wie Martin Laciga (37) derzeit ohne Partner dasteht. Lacigas bisheriger Partner Jonas Weingart spannt neu mit Philip Gabathuler zusammen, wie Swiss Volley Anfang Woche bekannt gegeben hat.

Erfüllter Kindheitstraum

Bellaguarda absolvierte bereits 1999 sein erstes Turnier auf der World Tour. Damals startete der beste Schweizer Verteidigungsspezialist der letzten Jahre aber noch unter brasilianischer Flagge. Nach der Heirat mit einer Schweizerin und einem Nationenwechsel durfte er sechs Jahre nicht mehr auf internationaler Ebene antreten. 2009 kehrte er mit Martin Laciga auf die World Tour zurück.

Mit Heuscher erfüllte er sich diesen Sommer mit der Olympia-Teilnahme schliesslich einen nicht mehr für möglich gehaltenen Kindheitstraum, wie er vor London erzählte. Mit Platz 9 schlossen Heuscher/Bellaguarda ihre gemeinsame Karriere in London ansprechend ab. Insgesamt vier Podestplätze (davon drei für die Schweiz) sammelte Bellaguarda in 66 Turnieren auf der Tour.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Schweizer Beachvolleyball-Szene verliert die letzte Figur der alten Garde. Patrick Heuscher tritt nach 15 Jahren auf der World ... mehr lesen
Patrick Heuscher kehrt dem Beachvolleyball den Rücken.
Bei der nächsten Beachvolleyball Schweizermeisterschaft werden neues Teams antreten.
Nach den Olympischen Spielen kommt es im Lager der Schweizer ... mehr lesen
Sascha Heyer beendet seine lange Karriere mit einem tollen Erfolgserlebnis. Zusammen mit Sébastien Chevallier gewinnt der ... mehr lesen
Krönender Abschluss einer spannenden Karriere.
Rücktritt nach 12 erfolgreichen Jahren im Sand.
Nach Sascha Heyer verliert der Schweizer Beachvolleyball mit Simone Kuhn ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. 13
Joana Heidrich und Nadine Zumkehr greifen nach ihrem zweiten Titel auf der World Tour. (Archivbild)
Joana Heidrich und Nadine Zumkehr greifen nach ihrem zweiten Titel auf ...
World Tour Sotschi  Das Beachvolleyball-Duo Joana Heidrich und Nadine Zumkehr greift in Sotschi nach dem zweiten Titel auf der World Tour. Die Schweizerinnen qualifizierten sich für den Final am Sonntag. 
Scheiden danach aber aus  Die Beachvolleyballer Jonas Kissling/Marco Krattiger und Quentin Métral/Michiel Zandbergen überstehen in Brasilien zum ersten Mal die Gruppenphase eines World-Tour-Turniers, scheiden danach aber aus.  
Forrer Vergé-Dépré, die vor Wochenfrist das Open in Xiamen gewannen, müssen für einen Finaleinzug die topgesetzten Amerikanerinnen Kerri Walsh/April Ross aus dem Weg räumen. (Archivbild)
Beachvolleyball  Die Schweizer Beachvolleyballerinnen ...  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1777
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 730
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 14°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 12°C 20°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 12°C 22°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 14°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten