Auch Crossair, BAZL und Skyguide schuld an Crossairabsturz
publiziert: Dienstag, 3. Feb 2004 / 10:50 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 3. Feb 2004 / 11:20 Uhr

Zürich - Betriebliche Defizite bei der damaligen Crossair haben neben den schwersten Pilotenfehlern zum Absturz eines Jumbolino vor gut zwei Jahren am Zürcher Flughafen beigetragen. Aber auch das BAZL und die Flugsicherung stehen in der Kritik.

Die Verknüpfung unterschiedlichster Versäumnisse führte zum Crossairabsturz im November 2002.
Die Verknüpfung unterschiedlichster Versäumnisse führte zum Crossairabsturz im November 2002.
4 Meldungen im Zusammenhang
Direkte (kausale) Ursache für den Crossair-Absturz vom 24. November 2002 bei Bassersdorf, war, wie am Wochenende bekannt wurde, ein bewusstes Abweichen der Piloten vom vorgegebenen Anflugprozedere. Bei dem Unglück starben 24 Menschen, 9 überlebten.

Wie nun aus dem offiziell in Zürich präsentierten Bericht des Büros für Flugunfalluntersuchungen (BFU) hervorgeht, hatte aber auch das Controlling der 2002 in die neue Swiss integrierte Crossair versagt.

Laut BFU-Ermittler hatten die Crossair-Verantwortlichen fliegerische Defizite des 57-jährigen Kommandanten nicht erkannt. Entsprechend wurden bei der Ausbildung keine Massnahmen ergriffen.

Kritisiert wird auch das damalige Auswahlverfahren für Co-Piloten, das nicht dem internationalen Standard entsprach. Der 25-jährige Co-Pilot hatte nichts unternommen, um die Fehler des Kommandanten zu verhindern.

Der Bericht übt gar Fundamentalkritik an der Fluggesellschaft. Der Unfallflug sei kein Einzelfall gewesen, bei dem Verfahrensvorgaben nicht befolgt wurden. Mindestens 40 entsprechende Fälle seien bekannt.

Im Bestreben, kostenbewusst zu operieren (..) wurden Vorgaben grosszügig ausgelegt, heisst es im Bericht. Für ein Unternehmen mit 80 Flugzeugen sei die Flugsicherheitsabteilung bescheiden ausgerüstet gewesen.

Kritisiert wird auch das Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL). Die Wirksamkeit der Pilotenausbildung bei Crossair sei nicht überwacht worden. Und der Flugbetrieb sei nie integral überprüft worden. Auch der Crossair-Absturz von Nassenwil im Jahr 2000 habe daran nichts geändert.

Ferner habe zum Unfall beigetragen, dass die Piste 28 nicht über ein Alarmsystem bei Unterschreitung minimaler Flughöhen verfügt habe. Nach dem Absturz einer Alitalia-Maschine 1990 sei dies vom BFU empfohlen, jedoch nur auf Piste 14 und 16 realisiert worden.

Schliesslich lief auch bei der Flugsicherung Skyguide nicht alles optimal: In der Anflugstelle seien zum Unfallzeitpunkt weniger Personen (eine statt vier) anwesend gewesen als gemäss Plan vorgegeben.

(fest/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Der Prozess gegen die Crossair-Verantwortlichen lockt viel Publikum ins Bundesgericht in Bellinzona.
Bellinzona - Crossair-Gründer Moritz Suter und der ehemalige Firmenchef André Dose fühlen sich nicht verantwortlich für den Flugzeugabsturz von Bassersdorf. Sie wiesen den Vorwurf der ... mehr lesen
Bern - Die Bundesanwaltschaft (BA) ... mehr lesen
Moritz Suter soll die Firmenpolitik in Form einer «Angstkultur» geprägt und eine diktatorische Hirarchie eingeführt haben.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Heute Nachmittag ist es auf der Autobahn A14 in Ebikon zu einem Unfall zwischen einem Lastwagen und einem Auto gekommen. Der Lastwagen durchbrach anschliessend die Leitplanke und fuhr die festinstallierte Radaranlage um. Eine Person wurde beim Unfall leicht verletzt. mehr lesen  
Am Dienstag, 31. Mai 2016, kurz vor 08.30 Uhr, ereignete sich im Bereich der Unterführung Rothausstrasse in Muttenz BL eine Frontalkollision zwischen zwei ... mehr lesen  
Die Wege mancher Autofahrer sind unergründlich.
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 1°C 4°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 4°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 0°C 2°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneefall wolkig, wenig Schnee
Bern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 0°C 4°C wolkig, wenig Schneeleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 0°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 2°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen wolkig, wenig Schnee
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten