US-Geheimdienstaffäre
Auch Handys sind offenbar vor US-Geheimdienst NSA nicht sicher
publiziert: Samstag, 7. Sep 2013 / 18:41 Uhr / aktualisiert: Samstag, 7. Sep 2013 / 23:38 Uhr
US-Geheimdienst soll Zugang zu Nutzerdaten von Smartphones Hersteller haben.
US-Geheimdienst soll Zugang zu Nutzerdaten von Smartphones Hersteller haben.

Berlin - Der US-Geheimdienst NSA hat nach einem «Spiegel»-Bericht Zugang zu Nutzerdaten von Smartphones führender Hersteller. Betroffen seien Apples iPhone, BlackBerry-Geräte und Googles Betriebssystem Android.

9 Meldungen im Zusammenhang
Dies berichtete das Magazin am Samstag vorab unter Berufung auf geheime Unterlagen des US-Geheimdienstes. Der NSA sei es möglich, nahezu alle sensiblen Informationen eines Smartphones auszulesen, etwa Kontaktlisten, den SMS-Verkehr, Notizen und Aufenthaltsorte seines Besitzers.

Weiter berichtet der «Spiegel», den Unterlagen zufolge habe die NSA für jeden grösseren Hersteller von Handy-Betriebssystemen eine eigene Arbeitsgruppe eingerichtet, deren Ziel es sei, heimliche Zugänge zu Smartphones zu ermöglichen. Der Geheimdienst soll auch das besonders gesicherte BlackBerry-Mailsystem geknackt haben.

Der «Spiegel» schreibt, die von ihm eingesehenen Materialien legten den Schluss nahe, dass die betroffenen Unternehmen nichts von den Ausspähungen wussten.

(ga/sda)

Machen Sie auch mit! Diese news.ch - Meldung wurde von einer Leserin oder einem Leser kommentiert.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Paris/Mexiko-Stadt - Die USA bekommen nach neuen Enthüllungen über die Arbeit ... mehr lesen
Das wahre Ausmass der NSA-Spionage kommt nur langsam ans Licht.
Die Informationen stammten aus streng geheimen Dokumenten des früheren NSA-Mitarbeiters Edward Snowden.
Washington - Der US-Geheimdienst NSA sammelt nach einem Bericht der «Washington Post» weltweit Hunderte Millionen von Kontaktlisten von persönlichen Email- und Instant ... mehr lesen
Brasilia - Die NSA-Affäre belastet das Verhältnis zwischen den USA und Brasilien ... mehr lesen
Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff soll auch bespitzelt worden sein.
Bern - Der Bundesrat hat sich am Montag im Nationalrat zu mehreren Fragen zu den Berichten über die Internet-Bespitzelung durch den US-Geheimdienst NSA äussern müssen. Er gab dabei bekannt, dass Abklärungen zur möglichen Ausspähung von Internet-Bankgeschäften laufen. mehr lesen 
Mark Zuckerberg.
San Francisco - Facebook-Chef Mark Zuckerberg hat die Internetspionage durch den US-Geheimdienst NSA ungewöhnlich scharf kritisiert. «Ich denke, die Regierung hat es vergeigt», sagte er ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Etschmayer Heute beschäftigt sich das ... mehr lesen 2
Gripen: Kann Erdkampf aber reisst nichts gegen Backdoors
Drei neue Farben für das iPhone 5S.
Cupertino - Einmal pro Jahr frischt Apple traditionell sein Smartphone auf. In diesem Herbst gibt es erstmals gleich zwei davon. Das günstigere neue iPhone ist wie erwartet in ... mehr lesen
Mehrere tausend Menschen haben in Berlin unter dem Motto «Freiheit statt Angst» gegen staatliche Überwachung protestiert. (Archivbild)
Berlin - Mit Schildern und Transparenten wie «Interessante Menschen haben Geheimnisse» forderten die Demonstranten ein Ende staatlicher Überwachung. mehr lesen
HAHAHA
Mensch ist das ehemalige Nachrichtenmagazin langsam.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche ... mehr lesen  
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 5°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 7°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
St. Gallen 6°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 5°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 6°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Genf 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 8°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten