Auch Höfe ausserhalb Graubündens wegen IBR gesperrt
publiziert: Montag, 16. Sep 2002 / 21:15 Uhr

Chur - Im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Buchstabenseuche IBR bei Kühen eines Churer Viehhändlers sind im Kanton Graubünden acht Betriebe gesperrt worden. Weitere zwei Höfe wurden ausserhalb Graubündens mit einer Sperre belegt.

Diese zwei Betriebe befinden sich in den Kantonen Tessin und Zug, wie es auf Anfrage beim Bundesamt für Veterinärwesen (BVET) hiess.

Anhaltspunkte auf IBR waren in Blutproben von Kühen aus dem Stall des Churer Viehhändlers Markus Mehli entdeckt worden, der bereits über 400 Tiere wegen der seltenen Blutkrankheit Anaplasmose verloren hat.

Bei Proben aus 47 Betrieben, die Kontakt zu Mehli hatten, wurde letzten Freitag eine Kuh aus Graubünden positiv auf Antikörper gegen die Buchstabenseuche IBR getestet. Er gehe davon aus, dass die erste Probe bestätigt werde, sagte der Bündner Kantonstierarzt Kaspar Jörger am Montag auf Anfrage.

Das definitive Ergebnis sowie die Resultate von weiteren elf IBR-Blutproben, die zunächst nicht interpretierbar waren, sollen im Verlaufe dieser Woche bekannt gegeben werden. Die Buchstabenseuche, die durch blosse Tierkontakte übertragen wird, gilt seit den achtziger Jahren als ausgerottet, tauchte aber vereinzelt wieder auf.

IBR ist eine Viruskrankheit bei Rindern, die sich vor allem als Infektion der oberen Atemwege bemerkbar macht. Trächtige Kühe können auch ihre Kälber verlieren. Für Menschen sind die Buchstabenseuche und die Anaplasmose ungefährlich.

(bert/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen ... mehr lesen
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -3°C 1°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Basel -4°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
St. Gallen -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Bern -3°C 4°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Luzern -2°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebelfelder sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Lugano 0°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten