ATP-Turnier Paris-Bercy
Auch Murray in Paris bereits out
publiziert: Donnerstag, 1. Nov 2012 / 18:48 Uhr / aktualisiert: Donnerstag, 1. Nov 2012 / 21:53 Uhr
Andy Murray. (Archivbild)
Andy Murray. (Archivbild)

Nach Novak Djokovic scheitern auch Andy Murray und Juan Martin Del Potro am Masters-1000-Turnier in Paris frühzeitig.

Gegen den 21-jährigen Qualifikanten Janowicz (ATP 69) bot sich Murray im zweiten Satz beim Stand von 5:4 und eigenem Aufschlag ein Matchball, den er aber nicht zu verwerten vermochte. Der 2,03 m grosse Pole, der das Jahr als Nummer 221 des Rankings begonnen und in Wimbledon die 3. Runde erreicht hatte, kämpfte sich in die Partie zurück, schaffte im Tiebreak den Satzausgleich und kam nach 2:25 Stunden zum grössten Sieg in seiner Karriere. Insgesamt gelangen Janowicz 22 Asse, einzelne seiner Aufschläge erreichten eine Geschwindigkeit von mehr als 230 km/h.

Murrays Bezwinger Janowicz trifft nun in den Viertelfinals auf den Serben Janko Tipsarevic, der sich dank dem Einzug in die Runde der letzten acht ebenso wie Jo-Wilfried Tsonga, der sich gegen Nicolas Almagro zweimal im Tiebreak durchsetzte, das Ticket für die ATP-Finals nächste Woche in London gesichert hat.

Nach dem Ausscheiden von Djokovic und Murray ist klar, das erstmals seit zwei Jahren und dem Turnier in Paris-Bercy 2010 ein Spieler ausserhalb der Top 4 ein Masters-1000-Turnier gewinnen wird. Seit Robin Söderlings Triumph teilten sich Roger Federer und Rafael Nadal, die auf einen Start in dieser Woche an der Seine verzichtet hatten, sowie Novak Djokovic und Andy Murray die Titel der zweithöchsten Turnierkategorie unter sich auf.

Ebenfalls bereits gescheitert ist Juan Martin Del Potro. Der Sieger von Basel verlor gegen den Franzosen Michael Llodra 4:6, 3:6.

(bert/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Federer zerlegt die banale These, als Sportler 'auf dem Höhepunkt' abzutreten.
Federer zerlegt die banale These, als Sportler 'auf dem Höhepunkt' ...
Viel Selbstvertrauen und Rhythmus  Mit fast 34 Jahren denkt Roger Federer noch lange nicht ans Aufhören. Gegenüber der «Frankfurter Allgemeinen Zeitung» spricht der Weltranglisten-Zweite auch über das Geheimnis seines Selbstvertrauens. 
«Nicht vereinbar»  Der ehemalige Weltklassespieler Andre Agassi kann sich derzeit nicht vorstellen, einen ...
Andre Agassi will momentan nicht Trainer werden.
Marin Cilic wird mit Stan Wawrinka das Teilnehmerfeld anführen.
ATP-250-Turnier  Mit dem Kroaten Marin Cilic (ATP 9) hat sich ein weiterer Grand-Slam-Sieger für das ...  
Mit Plänen und Ideen skizzierten die Organisatoren die Rückkehr des Geneva Open nach Genf.
Gekommen, um zu bleiben! Mit einem Budget von nur drei Millionen Franken, aber vielen Plänen und Ideen skizzierten die Organisatoren die Rückkehr des Geneva Open nach Genf. ...
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1314
    Mein Vorschlag dazu! eine 100%-ige Nati wäre mir zu wenig schweizerisch, wer weiss den ... Mi, 01.04.15 18:03
  • LinusLuchs aus Basel 78
    Parallelen Die Welt an den Rand eines verheerenden Krieges zu führen, wie es Putin ... Fr, 20.03.15 09:21
  • thomy aus Bern 4232
    Schade! Ich wünsche Simon Ammann für die weiteren Wettbewerbe mehr Glück und ... Sa, 21.02.15 18:26
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 18:02
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 14:17
  • ready aus Watt 3
    Leistungsauftrag wird überarbeitet! Die Nationalliga erfüllt aktuell einen Leistungsauftrag zur ... Do, 05.02.15 11:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1314
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1314
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 5°C 14°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Basel 4°C 16°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
St.Gallen 5°C 17°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Bern 4°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Luzern 5°C 19°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Genf 6°C 20°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
Lugano 10°C 23°C sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos sonnig und wolkenlos
mehr Wetter von über 6000 Orten