Verfassungszusatz
Auch North Carolina verbietet Homo-Ehe
publiziert: Mittwoch, 9. Mai 2012 / 09:59 Uhr
Kein Verständnis. (Symbolbild)
Kein Verständnis. (Symbolbild)

Raleigh - North Carolina hat als 30. US-Bundesstaat die gleichgeschlechtliche Ehe verboten. Die Wähler stimmten am Dienstag für einen Verfassungszusatz, der die Ehe als Verbindung zwischen einem Mann und einer Frau definiert.

8 Meldungen im Zusammenhang
Für die Vorlage waren nach vorläufigen Zahlen rund 61 Prozent der Wähler, dagegen waren 39 Prozent. In den Tagen vor der Abstimmung hatte sich das Kabinett von Präsident Barack Obama für die Möglichkeit einer Ehe zwischen Schwulen oder Lesben ausgesprochen, auch der frühere Präsident Bill Clinton hatte sich für eine Ablehnung des Verfassungszusatzes eingesetzt.

In den USA erlauben sechs Staaten - die meisten davon im Nordosten - und der Hauptstadtbezirk gleichgeschlechtliche Ehen.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Washington - Partner in gleichgeschlechtlichen Ehen - so genannten Homo-Ehen - dürfen in den USA auf Bundesebene künftig nicht ... mehr lesen
Der Supreme Court erklärte das Gesetz zur Verteidigung der «klassischen Ehe» (DOMA) für verfassungswidrig. (Symbolbild)
US-Präsident Barack Obama
Washington - Die Regierung von US-Präsident Barack Obama hat einen weiteren ... mehr lesen
Washington - Die Wähler in den US-Staaten Maine und Maryland haben in Volksabstimmungen für die ... mehr lesen
Die staatliche Anerkennung von homosexuellen Paaren ist in den USA ein besonders umstrittenes Thema. (Symbolbild)
Würden ungleichbehandlung nicht begreifen: Obama-Töchter mit Vater beim Buch-Shopping.
Etschmayer Letzte Woche hat der US-Präsident Barack Obama zur allgemeinen Überraschung bekannt gegeben, dass er seinen ... mehr lesen 1
Washington - US-Präsident Barack Obama hat sich erstmals offen für eine Legalisierung der Homoehe ausgesprochen. «Für mich ... mehr lesen
Vor vier Jahren hatte er sich noch gegen die Eheschliessung zwischen Homosexuellen ausgesprochen.
Weitere Artikel im Zusammenhang
San Francisco - Kalifornische Richter haben sich am Dienstag hinter die gleichgeschlechtliche Ehe gestellt. Ein Berufungsgericht in San Francisco erklärte das bestehende Verbot der Homo-Ehe in dem Westküstenstaat für verfassungswidrig. mehr lesen 
Homosexuelle dürfen nun auch in New York heiraten.
Niagara Falls/New York - Symbolträchtiger konnte der Hochzeitsort kaum sein: Vor der beeindruckenden Kulisse der ... mehr lesen
New York - Die Aktivisten der Schwulen- und Lesbenbewegung in den USA haben einen wichtigen Sieg errungen: Der ... mehr lesen
Der US-Bundesstaat New York legalisiert die gleichgeschlechtliche Ehe.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Francesco Schettino: Weil er das Schiff ...
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen 
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Schweizer Sprayer  Wien - Mit einem Urteil von zehn Monaten unbedingte Haft ist am Wiener Straflandesgericht der Prozess gegen den Schweizer Sprayer ... mehr lesen  
Der Sprayer bestritt, das Fahrrad geklaut zu haben.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -7°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -6°C -1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
St. Gallen -9°C -4°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Bern -6°C -3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Nebel
Luzern -5°C -2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf -4°C -1°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten