Auch Schweizer Polizei arbeitet im Fall Annecy mit
publiziert: Samstag, 8. Sep 2012 / 13:15 Uhr / aktualisiert: Samstag, 8. Sep 2012 / 16:07 Uhr
Nach der Bluttat bei Annecy hilft die Schweizer Polizei bei der Fahndung. (Symbolbild)
Nach der Bluttat bei Annecy hilft die Schweizer Polizei bei der Fahndung. (Symbolbild)

Annecy - Nach der Bluttat bei Annecy haben die französischen Ermittler die Polizei in den Nachbarländern um Hilfe gebeten. Die Schweizer und die italienische Polizei sei mobilisiert worden, um nach der Täterschaft zu fahnden, sagte der ermittelnde Staatsanwalt Eric Maillaud.

Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
8 Meldungen im Zusammenhang
Die Ermittler hätten um Mithilfe der Nachbarländer gebeten, sagte Maillaud am Samstag dem Fernsehsender I-Télé. Die Schweiz sei nur eine Autostunde vom Tatort entfernt, Italien eineinhalb Stunden, begründete er den Entscheid.

Wie die Staatsanwaltschaft bekannt gab, reisten am Samstag vier französische Polizisten zu Ermittlungen nach London. Der Bruder des getöteten Mannes habe gegenüber der britischen Polizei gesagt, in seiner Familie habe es keinen Streit gegeben, hiess es. Am Freitag hatte Maillaud von einem Streit zwischen dem Familienvater und einem Bruder um Geld berichtet.

Nur die zwei Töchter haben überlebt

Der aus dem Irak stammende Mann, seine Frau und vermutlich ihre Mutter waren am Mittwoch in ihrem Auto auf einem Waldparkplatz in der Nähe von Annecy in Ostfrankreich erschossen worden. Auch ein Velofahrer, der offenbar zufällig vorbeikam, wurde getötet.

Nur die beiden kleinen Töchter der britischen Familie überlebten das Blutbad: Die Vierjährige blieb körperlich unverletzt, weil sie sich unter der Leiche ihrer Mutter versteckte. Ihre siebenjährige Schwester erlitt Schädelfrakturen und liegt weiterhin in einem künstlichen Koma.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Genf - Der Genfer Staatsanwalt Dario Zanni stellt aufgrund eines französischen Rechtshilfeersuchens ... mehr lesen
Die Polizei in Genf ermittelt.
Neben der Grossmutter waren auch Vater und Mutter der Mädchen und ein französischer Familienvater getötet worden.
Annecy - Die Identität der beim Vierfachmord in Frankreich getöteten älteren Frau ist geklärt. Es handelt sich tatsächlich um die ... mehr lesen
Claygate/Annecy - Die siebenjährige Tochter des im französischen Annecy erschossenen Ehepaars ist bei Bewusstsein. Sie ... mehr lesen
Ältere Tochter des in Annecy erschossenen Ehepaars aus Koma erwacht.
Die englische Polizei ermittelt. (Symbolbild)
Annecy - Die Polizei hat am Samstag in England mit der Durchsuchung des Hauses ... mehr lesen
Annecy - Nach dem vierfachen Mord bei Annecy gehen die Ermittler ersten konkreten Spuren nach. Im Zentrum stehen die ... mehr lesen
Weitere Artikel im Zusammenhang
Verbrechen von «extremer Brutalität». (Symbolbild)
Annecy - Das Blutbad bei Annecy, nahe der Schweizer Grenze, stellt die ... mehr lesen
Annecy - Nach dem mysteriösen Gewaltverbrechen mit vier Todesopfern in den französischen Alpen unweit der Schweizer Grenze hat die Polizei in der Nacht auf Donnerstag ein vierjähriges Mädchen gefunden, das die Bluttat überlebte. mehr lesen 
Annecy - Ein mysteriöses Gewaltverbrechen hat in den französischen Alpen unweit der Schweizer Grenze mindestens vier Todesopfer gefordert. An einem Waldweg in der Nähe des Sees von Annecy wurden vier Leichen und ein schwer verletztes kleines Mädchen entdeckt. mehr lesen 
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
In den USA kommt es immer wieder zu Amokläufen von Schülern. (Symbolbild)
In den USA kommt es immer wieder zu Amokläufen ...
Schiesserei  Seattle - Bei Schüssen an einer High School bei Seattle im US-Bundesstaat Washington sind laut Medienberichten mehrere Menschen verletzt worden. Nach Angaben der Lokalzeitung «Seattle Times» tötete der Schütze sich nach der Tat am Freitag selbst. 
Fussball  Die lettische Polizei hat acht Personen wegen des Verdachts der Manipulation eines Qualifikationsspiels zur Champions League, Geldwäsche und Steuerbetruges festgenommen.  
Sperren wegen Spielmanipulation ausgeweitet Die FIFA hat Strafen der Verbände aus Estland und der Slowakei wegen Spielmanipulationen weltweit ...
Die FIFA teilte die Neuigkeiten heute, Donnerstag mit.
Titel Forum Teaser
Wegen des Unfalls musste die Einfahrt Attikon sowie die Ausfahrt Bertschikon kurzzeitig gesperrt werden.
Unglücksfälle Lastwagen verunfallt auf der A1 Ein Selbstunfall eines Lastwagenchauffeurs hat am ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 2°C 7°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel -0°C 9°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 2°C 8°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 1°C 12°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 2°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 7°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Lugano 11°C 18°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten