Regenwald
Auf Augenhöhe mit Flughunden im Zoo Zürich
publiziert: Mittwoch, 19. Dez 2012 / 17:51 Uhr
Besucher können Regenwald demnächst von oben erleben
Besucher können Regenwald demnächst von oben erleben

Zürich - Alles reckt sich nach oben ans Licht im komplexen Ökosystem des Regenwaldes. Damit die Besucher der Masoala-Halle im Zoo Zürich die ganze Vielfalt nicht nur vom Boden aus, sondern auf Augenhöhe erleben können, entsteht ein Baumkronenweg, der zwei Türme in luftiger Höhe verbindet.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der Aufbau des Regenwaldes gleicht einem Haus mit verschiedenen Stockwerken. Am meisten Licht bekommen die grössten Bäume, so genannte «Überständer», die bis zu 60 Meter hoch werden, wie Kurator Robert Zingg am Mittwoch erklärte. Darunter liegen das Kronendach, eine niedrigere Baumschicht und anschliessend folgen Strauch-, Kraut- und schliesslich die Bodenschicht, die nur noch 1 bis 2 Prozent des Sonnenlichts erreicht.

Jede dieser Etagen hat ihre ganz speziellen Bewohner, auch im Masoala Regenwald in Zürich. «Hier leben für die Besucherinnen und Besucher sichtbar rund 50 verschiedene Tierarten», sagte Kurator Martin Bauert. Mindestens 100 weitere Arten bleiben unsichtbar, sind aber notwendig für das biologische Gleichgewicht.

Mit ein wenig Geduld und gutem Auge sind am Boden beispielsweise die Blaukopf-Erdracke und der Mähnenibis zu entdecken, wie sie Würmer oder Insekten aufstöbern. In der Strauchschicht leben der nachtaktive Goodmans Mausmaki und der durch seinen blauen «Lidschatten» auffällige Haubenseidenkuckuck.

In der oberen Baumschicht sind beispielsweise Vasapapageien und der Rodrigues-Flughund zuhause. Und weil die Bäume in der Masoala-Halle, seit sie im Jahr 2003 gepflanzt wurden, kräftig gewachsen sind, spielt sich immer mehr Interessantes weit über den Köpfen der Zoobesucher ab.

Flughunde und Papageien beim Futtern beobachten

Viele Tiere geniessen es, sich am Morgen in luftiger Höhe in der Sonne aufzuwärmen und sind vom Boden aus kaum zu entdecken. Aber auch farbenprächtige Blüten der Bäume bleiben den Besuchern verborgen. Doch nicht mehr lange: Zurzeit entsteht ein Baumkronenweg, der auch die oberen Stockwerke des Regenwaldes erschliesst.

Erreichbar wird der Steg in luftiger Höhe über zwei 10 und 18 Meter hohe Stahltürme, die aussen mit Lianen und Aufsitzerpflanzen bewachsen sind und die Form von Insekten-Cocons haben. In der Mitte des grossen Turms wird ein Baum wachsen. Flughunde und Papageien können dann von hier aus auf Augenhöhe an ihren Futterstellen beobachtet werden.

Der Baumkronen-Weg soll zum 10-jährigen Bestehen der Halle vor Ostern 2013 eröffnet werden. Die Kosten sind mit 1,9 Millionen Franken veranschlagt. Damit die Bauarbeiten zügig abgeschlossen werden können, wird der Zugang zur Halle vom 7. Januar bis Mitte März unter der Woche nur über den Nebeneingang/Masoala Shop möglich sein. Am Wochenende ist auch der normale Hauptweg offen.

(alb/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Zürich - Die Besucherinnen und ... mehr lesen
Besucher können jetzt die Vögel in der Masoala-Halle noch besser beobachten.
Die Elefanten im Zoo Zürich müssen eine neue «Sprache» lernen. (Symbolbild)
Zürich - Die Elefanten im Zoo Zürich müssen eine neue «Sprache» lernen. Erst wenn sie diese können, dürfen sie in die neue Elefantenanlage, die 2014 eröffnet wird. Dann werden die Pfleger ... mehr lesen
Zürich - Mit der Masoala-Halle hat der Zoo Zürich sein grösstes je realisiertes Projekt ... mehr lesen
Mit der Masoala-Halle hat der Zoo Zürich sein grösstes je realisiertes Projekt eröffnet.
Mehr Menschlichkeit für Tiere.
Seriöser Einsatz für das Wohl der Tiere.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Auf Tour mit HAInrich, dem Hai.
Publinews Jetzt eintauchen  Mit einer fantastischen Lage direkt am Konstanzer Hafen und Blick auf den Bodensee, liegt das SEA LIFE Konstanz, nur wenige Gehminuten von der Innenstadt, dem Lago und dem Bahnhof entfernt. In mehr als 35 Becken können etwa 3500 Tiere hautnah entdeckt werden. mehr lesen  
Publinews Papiliorama  Tauchen Sie ein in die faszinierende Welt der Tiere und Pflanzen: erleben Sie das bunte Ballett der exotischen Schmetterlinge, welche frei um Sie herumfliegen, die bizzaren Kreaturen der Nacht, die Regenbogentukane und einheimischen Schmetterlinge, die Gliederfüsser mit ihren aussergewöhnlichen Formen und die Wollschweine, welche sich als Landschaftsgärtner betätigen. Das Papiliorama in Kerzers nimmt Sie mit auf eine spannende Entdeckungsreise. mehr lesen  
Publinews Kommen Sie vorbei und geniessen Sie im Plättli Zoo in Frauenfeld einige unvergessliche Stunden und hautnahe, tierische Erlebnisse. mehr lesen  
.
Publinews Ein fesselndes Erlebnis für gross und klein im Herzen des Kantons Graubünden. Besuchen Sie das Bündner Naturmuseum in Chur und entdecken Sie die natürliche Vielfalt des grössten Kantons der Schweiz. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • paparazzaphotography aus Muttenz 1
    Foto Sanatorio Liebes news.ch Team, es ist für mich eine Ehre dass sie mein Foto des ... Di, 03.01.17 22:12
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
Wir setzen uns für die Verbesserung der Qualität von Tierheimen und Tier ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Basel -1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 0°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Bern -2°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt recht sonnig
Luzern -1°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wolkig, aber kaum Regen
Genf 1°C 14°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Lugano 3°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten