Über 1500 Flüchtlinge aus Libyen auf Lampedusa eingetroffen
Auf Lampedusa stranden wieder Libyer
publiziert: Samstag, 11. Jun 2011 / 15:55 Uhr / aktualisiert: Samstag, 11. Jun 2011 / 22:22 Uhr
Die italienische Küstenwache hält andauernd ein Auge auf die bekannte Flüchtlingsinsel Lampedusa.
Die italienische Küstenwache hält andauernd ein Auge auf die bekannte Flüchtlingsinsel Lampedusa.

Rom - Nach elf Tagen Pause sind auf der süditalienischen Mittelmeerinsel Lampedusa am Samstag erneut Hunderte Bootsflüchtlinge aus Libyen eingetroffen. Über 1500 Menschen kamen am Samstag an Bord von sieben Booten an, wie die italienische Küstenwache mitteilte.

4 Meldungen im Zusammenhang
Auf den Schiffen seien überwiegend Männer, aber auch 135 Frauen und 22 Kinder gewesen, hiess es. Küstenwachen-Sprecher Davide Miserendino sagte, das schlechte Wetter der vergangenen Tage habe viele Flüchtlinge an der Überfahrt gehindert. Nachdem es aufgeklart habe, komme jetzt eine grosse Zahl von Menschen.

640 Neuankömmlinge wurden in das Aufnahmelager auf der kleinen Insel gebracht. Die anderen Migranten sollen an Bord eines Schiffes aufs italienische Festland gebracht werden, teilten die Behörden von Lampedusa mit. Alle über Libyen gekommenen Flüchtlinge stammten aus dem Teil Afrikas südlich der Sahara.

In den vergangenen Monaten waren zehntausende Flüchtlinge aus Nordafrika auf der kleinen Insel eingetroffen. Nachdem es sich dabei zunächst vor allem um Tunesier handelte, erreichen nun viele afrikanische Arbeiter die Insel, die aus Libyen fliehen.

(fest/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Bergungsaktion war wegen schlechtem Wetter zwei Tage ausgesetzt worden. (Symbolbild)
Genf/Tunis - Im Flüchtlingsdrama vor ... mehr lesen
Tunis - Im Mittelmeer ist offenbar ein Flüchtlingsboot mit mehreren hundert Menschen an Bord verunglückt. Rettungskräfte suchten nach mehr als 200 Vermissten, wie die tunesische Nachrichtenagentur TAP am Donnerstag berichtete. mehr lesen 
Rom - Auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa sind erneut hunderte Flüchtlinge aus Nordafrika gelandet. Zwischen Freitag und Samstagmorgen hätten mehr als 800 Flüchtlinge auf Booten die Insel erreicht, teilte die italienische Küstenwache mit. mehr lesen  1
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Die Fluchtroute auf der Seestrecke zwischen Nordafrika ...
Erschreckende Zahlven von der UNO  Berlin - Bei Bootsunglücken im zentralen Mittelmeer sind in der zurückliegenden Woche nach UNO-Angaben wahrscheinlich mindestens 880 Flüchtlinge umgekommen - und damit weit mehr als ohnehin schon befürchtet. mehr lesen 
Amnesty International berichtet  Kabul - Die Zahl der Binnenflüchtlinge hat sich wegen des Kriegs in Afghanistan in nur drei Jahren mehr als verdoppelt - auf heute 1,2 Millionen Menschen. 2013 hatten die Vereinten ... mehr lesen
Afghanische Binnenflüchtlinge vegetierten unter «abscheulichen Bedingungen gerade so am Rande des Überlebens dahin». (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 16°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 17°C 29°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
St. Gallen 16°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Bern 16°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen gewitterhaft
Luzern 15°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Genf 16°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Lugano 18°C 31°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten