Aufsichtsregel-Verschärfung an der New Yorker Börse
publiziert: Freitag, 6. Jun 2003 / 07:46 Uhr

New York - Die New Yorker Aktienbörse (NYSE) hat ihre eigenen internen Aufsichtsregeln revidiert. Nach Kritik an ihrer Geschäftsführung legte die Börse einen Zehn-Stufen-Plan zur Verbesserung ihres Managements vor.

Die amerikanische Leitbörse an der New Yorker Wall Street.
Die amerikanische Leitbörse an der New Yorker Wall Street.
In Reaktion auf die Bilanzskandale wie bei Enron oder WorldCom hatte die NYSE zwar schärfere Regeln für Unternehmen erlassen, die an Aktienbörsen notiert sind, sich aber mit der Reform der eigenen Geschäftsführung Zeit gelassen.

Die Börse teilte am Donnerstag mit, sie werde künftig die Bezüge ihrer Manager, einschliesslich dessen von Chairman Richard Grasso, im Jahresbericht offen legen. Zudem dürften Mitglieder des NYSE-Direktoriums künftig nicht mehr in führenden Funktionen bei anderen börsennotierten Firmen tätig sein.

Unter Druck war die Börse erst kürzlich wegen der Bezahlung Grassos gekommen, der jährlich angeblich zehn Millionen Dollar bezieht.

Es liegt in unserer Verantwortung, die Geschäftsführung dieser Institution in das 21. Jahrhundert zu bringen, sagte NYSE-Co-Chairman Leon Panetta. Wir haben Schritte unternommen, die das Direktorium sofort umsetzen kann, fügte er hinzu.

(bsk/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Bildquelle: http://alphastockimages.com
Schiedsgericht-Entscheide nach UDRP bei der WIPO  Um unsere Kunden vor unliebsamen Überraschungen zu schützen, haben wir bei domains.ch begonnen pendente und abgeschlossene Schiedsgerichtentscheide zu Domains zu sammeln. Aktuell verfügen wir über mehrere zehntausend Entscheide die bei der WIPO gefallen sind. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Merve Büyüksarac wurde zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilt.
Schönheit schützt vor Strafe nicht  Istanbul - Ein türkisches Gericht hat eine ehemalige Schönheitskönigin wegen Verunglimpfung von Präsident Recep Tayyip Erdogan zu einem Jahr und zweieinhalb Monaten ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 7°C 9°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Basel 8°C 13°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
St. Gallen 5°C 7°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Bern 9°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Luzern 9°C 10°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt bedeckt
Genf 10°C 13°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 16°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten