Aufsteiger der Woche: Computerkrieg, Tennis in Paris und 3D im Browser
publiziert: Freitag, 11. Nov 2011 / 11:31 Uhr
Call of Duty - MW3: Spass beim Eiffelturm
Call of Duty - MW3: Spass beim Eiffelturm

In dieser Woche ballert sich eine Kriegssimulation an die Spitze, das Männertennis steuert auf das Saisonfinale zu und ein Browser macht aus Websites 3D-Skulpturen.

1 Meldung im Zusammenhang
Die Top-angestiegenen Web-Suchanfragen bei Google in der Schweiz der vergangenen 7 Tage:

1. mw3 +250 %
2. atp +140 %
3. tilt +130 %
4. corriere della sera +80 %
5. auto zürich +70 %
6. weihnachten +70 %
7. www.coop.ch +70 %
8. coop.ch +60 %
9. justin bieber +50 %
10. rihanna +50 %

Ja, die Weihnachts-Zeit rückt heran und ganz in diesem Geiste werden nun - gerade rechtzeitig für die Wunschlisten aller braven Buben und Mädchen wieder die idealen Geschenke lanciert. Vor einer Woche war es «Battlefield 3», dass es als neues Kriegsspiel in die Google-Liste schaffte und diese Woche ist es «MW3», die Abkürzung für «Call of Duty: Modern Warfare 3», die Fortsetzung der erfolgreichsten Kriegsspiel-Serie die es je gab. Wenn da der Weihnachtsbaum nicht lichterloh brennt? Was auch grad zu Platz 6, «Weihnachten», perfekt passt.

Auch scharf geschossen - wenn auch nur mit Filzbällen, aber dafür in der reellen Welt - wird am ATP-Turnier in Paris, wo sich - diesmal Indoors - wieder alle «Bösen» des Tennis gegenüber stehen. Das alles im Vorfeld des ATP-Season-Finals, das in 10 Tagen in London starten wird. Und wenn alles gut geht, wird Roger Federer in diesen Tagen seinen 800. Sieg feiern können.

Jetzt den Übergang zu «Tilt» zu finden war nicht wirklich möglich. Denn da wird weder geschossen, noch geschlagen. Sondern gekippt, gedreht und ja, nich viel anderes. Denn Tilt ist ein Firefox-Browser-Plugin, mit dem sich jede Website als dreidimensionale Struktur darstellen und auf alle Seiten drehen und betrachten lässt. Und das war es denn auch schon.

Der «Corriere della Sera» dürfte durch die Regierungskrise in Italien in die Liste gehoben worden sein und da das Drama um die Regierung in Rom noch anhalten dürfte, wird auch die Popularität dieser Zeitung kaum abnehmen.

Sonst noch in der Liste: Eine Autoshow in Zürich, der Detailhandelsgigant Coop, der sowohl mit dem Millionenspiel als auch mit Gammelfleisch-Anschuldigungen aufgefallen ist, Justin Bieber, der einen Vaterschaftstest ablegt und schliesslich Rihanna, die in Zürich im Hallenstadion auftrat, nachdem nach zwei in Schweden abgesagten Konzerten befürchtet worden war, dass sie auch die Schweiz auslassen würde.

(et/news.ch)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des Jahres.
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des ...
Suchbegriff des Jahres  Zürich - Der Eurokurs ist das Thema, das die Schweizer in diesem Jahr am meisten interessiert hat - jedenfalls führt dieser Begriff die Google-Hitliste der Suchbegriffe an. Es folgen Charlie Hebdo und die Sonnenfinsternis. Bei den Schweizer Promis belegt Stan Wawrinka Platz 1. mehr lesen 
Grosse Fotos  San Francisco - Der Internetriese Google testet erstmals grosse Werbebanner über seinen Suchergebnissen. Seit Mittwoch werden über den Treffern der Suchmaschine von Google in einigen Fällen grosse Fotos angezeigt, die auf Unternehmen verlinken. mehr lesen  
Studentinnen schauen Pornos und schreiben darüber, in der Westschweiz drehn sich wieder die Räder und in Basel funkelt es ganz doll. mehr lesen  
Idioten bomben einen Traditionsmarathon, das Paléo-Festival enthüllt seine Acts und in Zürich lässt sich ein Schneemann viel Zeit mit dem Explodieren. mehr lesen
Anschlag am Botoner Marathon: Regelrecht in die Liste gesprengt.

Aktuelle Suchtrends nach Regionen, Kategorien und Zeiträumen finden Sie unter www.google.com/insights
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Digital Lifestyle Uni zieht Apple vor Gericht Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Basel 17°C 31°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft trüb und nass
St. Gallen 19°C 30°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Bern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Luzern 15°C 31°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Genf 18°C 32°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft anhaltender Regen
Lugano 18°C 28°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten