Aufsteiger der Woche: Green Mile Giant, fliegender Lotus und ein Auto-Urmeter
publiziert: Freitag, 7. Sep 2012 / 09:50 Uhr
Michael Clarke Duncan: Seine Präsenz wird im Kino fehlen
Michael Clarke Duncan: Seine Präsenz wird im Kino fehlen

Wieder eine Woche der Diversität. Doch zu sterben ist immer noch die sicherste - wenn auch nicht beste Methode - ganz nach oben zu kommen, sofern man prominent ist. Dazu krachte es in Belgien, VW zeigte was neues und in London fielen wieder Weltrekorde.

6 Meldungen im Zusammenhang
Die Top-angestiegenen Web-Suchanfragen bei Google in der Schweiz der vergangenen 7 Tage:

1. michael clarke duncan Ausreisser
2. formel 1 +250 %
3. golf 7 +250 %
4. paralympics 2012 +190 %
5. cristiano ronaldo +180 %
6. oktoberfest 2012 +120 %
7. us open +100 %
8. cineman +70 %
9. us open 2012 +70 %
10. abola +50 %

Zu sagen, Michael Clarke Duncan habe Präsenz gehabt, wäre eine ziemliche Untertreibung. Duncan war eine Präsenz mit seinen 1.96 Metern und um die 130 kg füllte er die Leinwand schon rein physisch aus. Doch da war noch was anderes. Er schien noch grösser zu sein, noch umfassender, ein Phänomen, das bei seinem Durchbruch, «The Green Mile», offensichtlich wurde. Auch wenn seine Statur ihn dazu verurteilte, meist Nebenrollen zu spielen, so war seine Präsenz immer extrem und seine Stimme, die auch in diversen Trickfilmen zum Einsatz kam, vermochte es, einem Schauer den Rücken hinunter zu jagen. Im Juli erlitt der Schauspieler einen Herzinfarkt, von dem er sich nicht mehr erholte und an dessen Folgen er jetzt starb.

Formel 1 Autos sind dazu konstruiert, möglichst schnell und möglichst am Boden zu sein. Der in Genf geborene Romain Grosjean zeigte beim GP von Belgien in Spa, dass dies nicht unbedingt so sein muss, als er - wie für ihn üblich in der Startphase - Mist baute und gleich zwei Weltmeister abschoss: erst knallte er in Lewis Hamilton rein und als er nach diesem Crash abhob, flog er über Fernando Alonsos Vorderwagen hinweg, aber nicht, ohne Teile von dessen Wagen abzuscheren. Zumindest gab es keine Verletzte dabei. Oh, Jenson Button gewann das Rennen, falls das noch jemanden interessierte.

Auch nicht fliegen sollte die Nummer drei auf der Liste - aber abheben wird er sowieso: Der VW Golf 7. Eigentlich ist er ja erst die 6, denn der momentane Golf ist eigentlich nur ein Golg 5.5... doch das ist für die Erbsenzähler. Der Golf wird - fast unweigerlich - wieder Spitzenreiter in Europa werden. Er sieht aus wie ein Golf, fährt wie ein Golf und Golfs mögen die Normalverbraucher eben. Zudem ist er leichter uns Sparsamer und kommt irgendwann auch noch Elektrisch. Was will man also mehr? Das kann man in den Foren nachlesen, in denen über den Golf geflucht wird, wie jedesmal.

In London kämpfen währenddessen die Behinderten an den Paralympics um die Medaillen und die Schweizer halten Tapfer mit: Immerhin schon 7 Medaillen - 3 davon golden - stehen auf dem Konto.

Trotz vollem Konto niedergeschlagen scheint Cristiano Ronaldo, der - nachdem Andrés Iniesta zum Euro-Fussballer des Jahres gekührt wurde - und jetzt am Schmollen ist. Die spanische Presse höhnt: «Die Prinzissin ist unglücklich». Der arme.

Und sonst? Das Oktoberfest geht in 2 Wochen los und das US-Open, wo King Roger kampflos eine Runde weiter kam und so manches Spiel wegen Regen verschoben werden musste, läuft bereits.

(et/news.ch)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Schauspieler Michael Clarke Duncan wollte bis zuletzt wieder gesund werden. mehr lesen
Michael Clarke Duncan gab den Kampf nie auf.
Die offenen Cockpits bergen in der Formel 1 viel Gefahrenpotenzial.
Michael Schumacher und Sebastian Vettel sind davon überzeugt, dass ... mehr lesen
Heinz Frei verteidigt an den Paralympics in London seinen Titel im Handbike-Zeitfahren über 16 km erfolgreich. Sandra Graf sichert sich ihr erstes Gold, Ursula Schwaller holt Bronze. mehr lesen 
Olympische Sommerspiele Auch über 1'500m verpasste Marcel Hug (Nottwil) an den Paralympics in London die erhoffte Medaille. Wie bereits auf ... mehr lesen
Hug Marcel. (Archivbild)
Weitere Artikel im Zusammenhang
Es war angerichtet für einen grossen Auftritt. Dem Team Sauber blieb im Grand Prix von Belgien aber nur der ganz grosse ... mehr lesen
Aus der Traum: Nach dem Crash beim Start schieden die Sauber-Piloten aus.
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des Jahres.
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des ...
Suchbegriff des Jahres  Zürich - Der Eurokurs ist das Thema, das die Schweizer in diesem Jahr am meisten interessiert hat - jedenfalls führt dieser Begriff die Google-Hitliste der Suchbegriffe an. Es folgen Charlie Hebdo und die Sonnenfinsternis. Bei den Schweizer Promis belegt Stan Wawrinka Platz 1. 
Grosse Fotos  San Francisco - Der Internetriese Google testet erstmals grosse Werbebanner über seinen Suchergebnissen. Seit Mittwoch werden über den Treffern der Suchmaschine von Google in einigen Fällen grosse Fotos angezeigt, die auf Unternehmen verlinken.  
Studentinnen schauen Pornos und schreiben darüber, in der Westschweiz drehn sich wieder die Räder und in Basel funkelt es ganz doll. mehr lesen  
Idioten bomben einen Traditionsmarathon, das Paléo-Festival enthüllt seine Acts und in Zürich lässt sich ein Schneemann viel Zeit mit dem Explodieren. mehr lesen  

Aktuelle Suchtrends nach Regionen, Kategorien und Zeiträumen finden Sie unter www.google.com/insights
Heimlich ein Video im Klassenzimmer aufzunehmen, verletze das Persönlichkeitsrecht. (Symbolbild)
Digital Lifestyle Schüler wegen Lehrer-Videos verzeigt Lausanne - Mehrere Lehrer in der Waadt haben gegen ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 3°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 4°C 15°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
St. Gallen 6°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 2°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Luzern 5°C 15°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 3°C 13°C stark bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wechselnd bewölkt
Lugano 9°C 15°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig stark bewölkt, Regen sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten