Aufsteiger der Woche: Westschweiz-Radler und Euro-Kicker
publiziert: Freitag, 27. Apr 2012 / 08:53 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Apr 2012 / 21:09 Uhr
Das Feld der Tour de Romandie bei les Ecorcheresses im Jura: Radsaison in der Schweiz ist lanciert.
Das Feld der Tour de Romandie bei les Ecorcheresses im Jura: Radsaison in der Schweiz ist lanciert.

Mit dem Frühling kommen die Radfahrer und die Champions League neigt sich dem Ende zu. Logisch dass diese beiden Themen denn auch in der Google-Liste ihr Stelldichein geben.

Die Top-angestiegenen Web-Suchanfragen bei Google in der Schweiz der vergangenen 7 Tage:

1. tour de romandie +1.000 %
2. romandie +200 %
3. tdg +170 %
4. real madrid +120 %
5. chelsea +100 %
6. paleo festival 2012 +80 %
7. reverso +70 %
8. barcelona +60 %
9. eurosport +60 %
10. autoscout24 +50 %

Mit der «Tour de Romandie» wird in der Schweiz jeweils die Radsaison richtig lanciert. Am letzten Dienstag ging es in Lausanne mit dem Prolog los und am Sonntag findet sie im Wallis mit einem Zeitfahren, das nach Crans-Montana führt, ihren Abschluss. Die ersten beiden Plätze auf der Liste zeigen, dass die TDR immer noch ein sportliches Grossereignis ist.

Warum die Tribune de Genève auf Platz 3 kam, lässt sich zwar nur vermuten, aber es ist wahrscheinlich, dass sich die Genfer auf der Website der Zeitung und im dortigen Politblog über den drohenden Wegzug der Pharmafirma Serono aus Genf und den damit einhergehenden Verlust hunderter Arbeitsplätze informieren wollten.

Auf Platz 4 und 5 folgen dann zwei der Halbfinalisten der Champions League spiele dieser Woche: Real Madrid, das ja gegen Bayern verloren hat und Chelsea, das den FC Barcelona (der auf Platz 8 zu finden ist) aus dem Bewerb kugelte.

Ansonsten nicht mehr viel interessantes, ausser vielleicht das Paléo Festival, das nach dem Riesenauftritt der letzten Woche nochmals um 80% zulegen konnte.

(et/news.ch)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des Jahres.
«Eurokurs» ist der Suchbegriff des ...
Suchbegriff des Jahres  Zürich - Der Eurokurs ist das Thema, das die Schweizer in diesem Jahr am meisten interessiert hat - jedenfalls führt dieser Begriff die Google-Hitliste der Suchbegriffe an. Es folgen Charlie Hebdo und die Sonnenfinsternis. Bei den Schweizer Promis belegt Stan Wawrinka Platz 1. mehr lesen 
Grosse Fotos  San Francisco - Der Internetriese Google ... mehr lesen
Mit den grossen Werbebannern bricht Google ein Versprechen, das es vor acht Jahren gegeben hatte.(Archivbild)
Studentinnen schauen Pornos und schreiben darüber, in der Westschweiz drehn sich wieder die Räder und in Basel funkelt es ganz doll. mehr lesen  
Anschlag am Botoner Marathon: Regelrecht in die Liste gesprengt.
Idioten bomben einen Traditionsmarathon, das Paléo-Festival enthüllt seine Acts und in Zürich lässt sich ein Schneemann viel Zeit mit dem Explodieren. mehr lesen  

Aktuelle Suchtrends nach Regionen, Kategorien und Zeiträumen finden Sie unter www.google.com/insights
Die Anzahl der betroffenen Geräte ist enorm.
Digital Lifestyle Uni zieht Apple vor Gericht Das renommierte California Institute of Technology (Caltech) ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 9°C 14°C bedecktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Bern 9°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Genf 6°C 16°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig wolkig, aber kaum Regen
Lugano 5°C 15°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig wechselnd bewölkt
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten