BSC Young BoysFC BaselFC LuganoFC LuzernFC SionFC St.GallenFC ThunFC VaduzFC ZürichGrasshopper-Club Zürich
Auftakt nach Mass für Gastgeber Davos
publiziert: Montag, 26. Dez 2005 / 18:24 Uhr / aktualisiert: Montag, 26. Dez 2005 / 18:48 Uhr

Gastgeber und Titelhalter Davos ist der Auftakt in den 79. Spengler- Cup nach Mass gelungen.

Die Davoser Riku Hahl und Reto von Arx gegen Prags Nikolov Angel.
Die Davoser Riku Hahl und Reto von Arx gegen Prags Nikolov Angel.
3 Meldungen im Zusammenhang
Die Bündner bezwangen in der Reprise des letztjährigen Finals Sparta Prag sicher und ohne grösseren Kraftaufwand 5:3. Bereits nach 48 Sekunden hatten die HCD-Angreifer die Prager Abwehr ein erstes Mal überwunden. Josef Marha passte von hinter dem Tor auf den völlig freistehenden Landon Wilson, und der mit 18 Toren in Meisterschaft beste Torschütze des HCD hatte keine Mühe, die Führung zu erzielen.

Die Prager, die im Startspiel ohne ihre Topskorer Petr Ton und Jan Marek, die auch die Skorerliste der tschechischen Extraliga anführen, antraten, waren kaum zu einer Reaktion fähig (oder gewillt?). Dass sie Ton und Marek nicht einsetzten, scheint jedenfalls ein deutliches Signal, dass die Meisterschaft, in der Sparta derzeit nur im 11. Rang klassiert ist, klare Priorität hat.

Starkes Duo Wilson/Marha

Mit dem zweiten Tor des Duos Wilson/Marha - diesmal mit dem Tschechen als Vollstrecker - dreieinhalb Minuten vor dem ersten Seitenwechsel war die flaue Partie vor 7280 im ausverkauften Davoser Eisstadion bereits entschieden. Glückhaft gelang Marha, der im letzten Frühjahr im fünften Finalspiel mit seinem Tor in der Overtime gegen die ZSC Lions die Meisterschaft entschieden hatte, das 3:0, als ein Schuss von Peter Guggisberg vom Schlittschuh des Tschechen unhaltbar abgelenkt wurde.

Den vierten Treffer der Davoser schoss Brett Hauer, ehe im letzten Abschnitt Josef Straka doch noch der Anschlusstreffer gelang. Es war der erste Gegentreffer von Jonas Hiller am Spengler-Cup seit 110 Minuten - notabene im dritten Spiel gegen Sparta Prag in Serie. Erst nach der Doublette von Martin Chabada (53./55.) kurze Zeit Spannung, aber kaum mehr Stimmung, auf.

Antwort auf Prager Endspurt

Den kurzzeitigen Zwischenspurt von Sparta nach 50 Minuten spartanischer Darbietung - und bei gleichzeitigem Schongang des Heimteams - beantwortete Marha mit seinem dritten Treffer des Nachmittags zum 5:3 drei Minuten vor dem Ende.

Davos - Sparta Prag 5:3 (2:0, 2:0, 1:3)
Eisstadion. -- 7280 Zuschauer. -- SR Reiber, Wehrli/Wirth. -- Tore: 1. (0:48) Wilson (Marha, Guggisberg) 1:0. 17. Marha (Wilson, Hauer) 2:0. 29. Marha (Guggisberg) 3:0. 37. Hauer (Reto von Arx, Guggisberg/ Ausschluss Stehlik) 4:0. 48. Straka (Spanhel) 4:1. 53. Chabada (Netik) 4:2. 56. Chabada (Kasik, Sivek) 4:3. 58. Marha (Wilson, Hahl) 5:3. -- Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Davos, 7mal 2 Minuten gegen Sparta.

Davos: Hiller; Gianola, Jan von Arx; Hauer, Blatter; Ackeström, Kress; Richter, Niskala; Riesen, Reto von Arx, Hahl; Wilson, Marha, Guggisberg; Willis, Rizzi, Christen; Burkhalter, Miettinen, Pärssinen.

Sparta: Briza; Ptacek, Nicolov; Cernosek, Hanzlik; Toman, Stehlik; Malinsky, Kasik; Netik, Sivek, Chabada; Spanhel, Straka, Havelka; Dragun, Langhammer, Ruzicka; Vrbata, Handlovsky.

Bemerkungen: HCD ohne Winkler, Heberlein (beide verletzt), Ambühl, Ramholt, Sutter (alle überzählig), Sparta ohne Ton, Marek (geschont).

(ht/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Davos präsentierte sich beim ... mehr lesen
Reto von Arx gegen Magnitogorsks Roman Kikhtinov.
Magnitogorsk Evgeny Varlamov gegen Berlins Sebastien Reuille.
Der russische Spitzenklub Metallurg ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Geisterspiele sind in der Schweiz ab dem 8. Juni erlaubt.
Bundesrat hat entschieden  Der Bundesrat hat am Mittwoch über weitere Lockerungen in der Coronakrise informiert. Dabei machte er auch Angaben zu den Profiligen im Sport und zu Grossveranstaltungen. mehr lesen 
GC muss wohl für den Rest der Saison ohne Abwehrspieler Nathan auskommen.
Meniskusverletzung  GC muss für den Saisonendspurt auf Abwehrspieler Nathan verzichten. Immerhin haben sich die Befürchtungen eines Kreuzbandrisses nicht bestätigt. mehr lesen  
Goalie bleibt  Sion-Goalie Kevin Fickentscher hält den ... mehr lesen
Der FC Sion kann auch die nächsten beiden Jahre auf die Dienste von Goalie Kevin Fickentscher zählen.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Basel 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 25°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Bern 10°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 12°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 19°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten