Sat.1 setzt ab
Aus für «Die Harald Schmidt Show» im Mai
publiziert: Mittwoch, 28. Mrz 2012 / 15:51 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Mrz 2012 / 18:13 Uhr
Sat.1 setzt «Die Harald Schmidt Show» wegen schlechter Quoten ab.
Sat.1 setzt «Die Harald Schmidt Show» wegen schlechter Quoten ab.

Berlin - Am 3. Mai läuft zum letzten Mal die Late Night Show mit Harald Schmidt, wie der Sender Sat.1 am Mittwoch mitteilte. Wegen mieser Zuschauerzahlen ist «Dirty Harry» den Quotentod gestorben.

3 Meldungen im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Harald SchmidtHarald Schmidt
Schmidt liess sich in einer Pressemitteilung von Sat.1 nur mit einem Wort zum Ende seiner Show zitieren: «Schade». Obwohl die Einschaltquoten schon länger enttäuschend waren, scheint ihn und seinen Produzenten und Freund Fred Kogel die Absetzung überrascht zu haben.

Denn Kogel liess in der Presseerklärung unverhohlene Enttäuschung über die Ungeduld bei Sat.1 durchblicken. «Eine tägliche Late Night Show braucht entsprechende Rahmenbedingungen und vor allem Zeit», liess er sich zitieren.

Zeit, die Sat.1-Geschäftsführer Joachim Kosack Schmidt nicht mehr geben wollte. Kosack steht seit Oktober an der Spitze des Senders, er übernahm Sat.1 erst nach der Verpflichtung des von der ARD zurückgekehrten Schmidt.

Persönlich sei Schmidt für ihn «Late Night der Extraklasse», erklärte Kosack. «Doch auch die Erhöhung der wöchentlichen Frequenz auf drei Ausgaben hat die Fangemeinde leider nicht ausreichend erweitern können.»

Erfolgreiches Kapitel

Damit endet das erfolgreichste Kapitel einer Late-Night-Show nach US-Vorbild in Deutschland. Schmidt hatte diese zunächst von 1995 bis 2003 bei Sat.1 etabliert und dabei eine grosse Fangemeinde. Danach wechselte er Ende 2004 zur ARD. Zunächst alleine, später zusammen mit Komiker Oliver Pocher und danach wieder alleine blieb Schmidt bis vor gut einem Jahr im Ersten.

Doch schon in der ARD erlebte Schmidt das Phänomen, das sich nun bei Sat.1 wiederholte: Immer weniger Menschen fanden Gefallen an den Sprüchen des Zynikers.

Nach Angaben des Internet-Fachdienstes quotenmeter.de erreichte Schmidt im vergangenen Jahr noch im Schnitt 780'000 Zuschauer pro Sendung, in diesem Jahr sank die Zuschauerzahl auf im Schnitt 680'000. In der werberelevanten Altersgruppe der 14- bis 49-Jährigen schrumpfte die Einschaltquote von 7,7 Prozent auf 6,6 Prozent.

(asu/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Hamburg - Entertainer Harald ... mehr lesen
Harald Schmidt wechselt zum Bezahlsender Sky.
Unterföhring - Der TV-Entertainer Harald Schmidt kehrt mit der «Harald-Schmidt-Show» zum Privatsender Sat.1 zurück: Ab September nächsten Jahres will er zweimal wöchentlich auf Sendung gehen. mehr lesen 
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als 1500 Requisiten aus der US-Kultserie «Mad Men» werden ab Mittwoch online versteigert. mehr lesen
Der bisherige Rechteinhaber Sky möchte weiter mit dem Slogan «Alle Spiele, alle Tore» Abonnements verkaufen. (Symbolbild)
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die ... mehr lesen  
New Faces Awards  Berlin - Die Jungschauspieler Lea van ... mehr lesen
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 12°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
St. Gallen 11°C 19°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 12°C 21°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Genf 13°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Lugano 18°C 28°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten