Ausgeglichene Saison 2007/08 im Stadttheater Bern
publiziert: Montag, 15. Dez 2008 / 21:18 Uhr

Bern - Intendantenwechsel ziehen oft einen markanten Besucherrückgang nach sich. Nicht am Stadttheater Bern: Marc Adam kann auf eine solide erste Saison zurückblicken. Die Auslastung blieb mit 57 Prozent konstant, die Rechnung schloss mit kleinem Gewinn.

Das Stadttheater hatte in der vergangenen Saison einige Highlights.
Das Stadttheater hatte in der vergangenen Saison einige Highlights.
2 Meldungen im Zusammenhang
Dank der beiden neuen Spielstätten in den Vidmarhallen wurden fast ein Drittel mehr Produktionen als im Vorjahr realisiert - 33 gegenüber 23. Die Vorstellungsanzahl stieg von 316 auf 336. Dennoch ging die Gesamtbesucherzahl leicht zurück von 88'378 auf 84'626. Aufwand und Ertrag lagen bei je rund 29 Millionen Franken.

Sowohl Verwaltungsratspräsident Henri Huber wie Theaterdirektor Marc Adam rechnen damit, dass mit den jetzigen Besucherzahlen die Talsohle erreicht ist, wie sie der SDA sagten. Bei einem Neustart wie jetzt - mit neuen Spielstätten und dem ersten neuen Intendanten seit 16 Jahren - rechnen beide mit etwa drei Jahren Erholungszeit.

Trotz dem dritten defizitlosen Jahr in Folge herrscht nicht nur eitel Freude, wie Huber an der Generalversammlung am Montag ausführte. Das Stadttheater sei chronisch unterfinanziert und werde von strukturellen Defiziten gebeutelt, die nicht hausgemacht seien.

Das Stadttheater hatte in der vergangenen Saison einige Highlights: Publikumshits waren wie zu erwarten Mariame Cléments höchst gelungene Inszenierung von Rossinis «Il Barbiere di Siviglia» - die auch diese Saison gespielt wird - und das Musical «My Fair Lady» mit 85 respektive 84% Auslastung.

(smw/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Marc Adam, der Direktor des ... mehr lesen
Première ist am Samstag.
Am Samstag waren die Gäste von diesem schönen Anblick sicher abgelenkt, als …
Bern - Der Stein des Anstosses im ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern ... mehr lesen  
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Kino Rolle des Magiers J. Daniel Atlas  Hollywoodstar Jesse Eisenberg (32) würde immer lieber einen bösen Buben spielen. mehr lesen  
Leona Lewis gibt mit 'Cats' ihr Broadway-Debüt.
Grosse Ehre  Sängerin Leona Lewis (31) versucht sich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
St. Gallen 1°C 4°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt
Luzern 4°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 2°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 3°C 7°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten