Google stellt diverse Dienste ein
Ausmisten bei Google
publiziert: Dienstag, 6. Sep 2011 / 09:03 Uhr
Mit gebündelten Kräften: Google zieht Entwickler von unrentablen Projekten ab.
Mit gebündelten Kräften: Google zieht Entwickler von unrentablen Projekten ab.

Kurz nach dem Start des Netzwerks Google+ trennt sich der Suchmaschinen-Riese von weiteren Diensten, um sich ganz dem neuen Netzwerk-Projekt widmen zu können. Zu den zehn eingestellten Angeboten gehören unter anderem der Google Desktop zur Suche nach Dateien auf dem eigenen Computer und das Google Notebook, in dem Internet-Links oder Notizen aufgehoben werden konnten.

8 Meldungen im Zusammenhang
Google-Manager Alan Eustace begründete die Entscheidung damit, dass viele Funktionen der Dienste bereits in anderen Google-Angeboten enthalten seien. Die Entwickler würden auf Produkte mit mehr Durchschlagskraft umverteilt, hiess es in einem Blogeintrag weiter.

Unter den Opfern des schon von Konzernchef Larry Page angekündigten «Herbst-Frühjahrsputzes» ist auch das Projekt Sidewiki, bei dem Nutzer Notizen zu Online-Inhalten miteinander teilen konnten. Erneut demonstriert Google die Bereitschaft, auch teuren Zukäufen den Saft abzudrehen: Nach dem App-Entwickler Slide ist jetzt die «soziale Suchmaschine» Aardvark dran. Für Slide soll Google laut Medienberichten vor einem Jahr mindestens 180 Millionen Dollar bezahlt haben, für Aardvark rund 50 Millionen. Zu den übrigen eingestellten Diensten gehören Fast Flip, Google Maps API for Flash, Google Pack, Google Web Security, der Image Labeler sowie Subscribed Links.

Ende Juni hatte Google schon das Ende einstiger Prestige-Projekte wie die intelligenten Stromzähler und den Gesundheitsdaten-Dienst angekündigt. Mitgründer Page hatte zu seiner Rückkehr an die Konzernspitze im April angekündigt, die breite Palette der Google-Angebote werde gestrafft. Seine Prioritäten sind neben dem Kerngeschäft mit der Internet-Suche die mobile Plattform Android, das neue webbasierte Betriebssystem Chrome und das eigene Online-Netzwerk Google+, das dem heute dominierenden Rivalen Facebook Paroli bieten soll.

(Rita Deutschbein/teltarif.ch)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
San Francisco - Google-Chef Larry ... mehr lesen
Google gibt sieben Projekte auf.
Google+ ist die zentrale Netzwerk-Plattform von Google.
Mountain View - Google macht noch ... mehr lesen
Facebook New York - Das weltgrösste soziale ... mehr lesen
Facebook hat Analysten zufolge die Nase vorn.
Über die Server von Google laufen auch Youtube-Videos, der E-Mail-Dienst Gmail oder Google+.
Mountain View/Bern - Google hat eines seiner am besten gehüteten Geheimnisse gelüftet: den Stromverbrauch seiner gigantischen Rechenzentren, über welche die Suchanfragen laufen. ... mehr lesen
Google macht einen weiteren Schritt ... mehr lesen
Zagat gibt auch Tipps zum Einkaufen oder Übernachten.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Mountain View/San Francisco - Eine Missachtung des Echtnamensgebots bei der Anmeldung zu Google+ führt nicht nur zum Ausschluss vom Facebook-Konkurrenten selbst, sondern auch zur Einschränkung anderer Google-Dienste wie Google Buzz, Google Reader und Picasa Web Album. mehr lesen 
Der Dow-Jones-Index der Standardwerte schloss 1,9 Prozent höher auf 11.482 Punkten.
New York - Eine Milliardenübernahme von Google hat am Montag die Anleger an die Wall Street gelockt. Der geplante Kauf des Handykonzerns Motorola Mobility schürte die Hoffnung auf weitere ... mehr lesen
New York - Google kauft für 12,5 Mrd. ... mehr lesen 2
Motorola stellt nur Geräte mit dem Betriebssystem Android von Google her.
Premium Website Ranking
GLOBONET GmbH
Toggenburgerstrasse 26
9500 Wil SG
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? ...
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den Stecker. Die Gelegenheit scheint günstig diesen überfälligen Schritt zu vollziehen. Die Übermacht von Facebook, zusammen mit Schwesterprojekten wie Instagram und WhatsApp, war zu gross und etwas entscheidendes, bisher wenig beachtetes, fehlte zudem... eine eigene Domain. mehr lesen 
Die Besucher erwarten zwei kompakte Tage, an denen sich alles um Digital Marketing und E-Business dreht.
Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo  Swiss Online Marketing und Swiss eBusiness Expo sind das jährliche Gipfeltreffen für Digital ... mehr lesen  
Britische Musikindustrie  Dem Branchenverband BPI zufolge war 2015 eigentlich ein tolles Jahr für britische Musiker - unter ... mehr lesen  
Für den Industrieverband ist klar, dass die Politik gefordert ist, damit auch Video-Streamingdienste angemessen für Musik bezahlen.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mo Di
Zürich 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Basel 17°C 27°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
St. Gallen 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Bern 13°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen sonnig
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen recht sonnig
Genf 14°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 18°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten