Aussenseitersieg durch Koldo Gil
publiziert: Samstag, 14. Mai 2005 / 17:59 Uhr

Nach einer Flucht über 180 km hat der Aussenseiter Koldo Gil (Sp) die 7. Etappe des Giro d´Italia über 211 km von Grosseto nach Pistoia mit 20 Sekunden Vorsprung für sich entschieden. Danilo Di Luca (It) liess sich wieder in die Maglia rosa einkleiden.

Die 7. Etappe des Giro d'Italia ging über 211km.
Die 7. Etappe des Giro d'Italia ging über 211km.
1 Meldung im Zusammenhang
Für den vorherigen Gesamtersten Paolo Bettini (It) erwies sich die Steigung von Sammommè im Norden von Pistoia als zu steil. Weniger die Länge von 6 km und der durchschnittliche Steigungsgrad von 8 Prozent machten sie anforderungsreich als vielmehr das Tempoforcing durch Gilberto Simoni (It).

Zum ersten Mal herausgefordert

Der Giro-Sieger der Jahre 2001 und 2003 forderte die direkten Gegner erstmals heraus. Simoni fand seinen Teamgefährten Damian Cunego - den letztjährigen Giro-Ersten - auf der Höhe seiner Aufgabe, ebenso Paolo Savoldelli. Dario Cioni, Sergej Gontschar und Stefano Garzelli hingegen büssten Terrain ein.

Zu allem Unglück stürzte Garzelli in einer Kurve rund 1500 m vor dem Ziel und handelte sich so 2:30 Minuten Rückstand ein. Unmittelbar nach der Etappenankunft war ungewiss, ob der Giro-Gewinner des Jahres 2000 angesichts der Verletzungen am rechten Oberschenkel die Rundfahrt wird fortsetzen können.

Liquigas nicht nur mit Freude

In der Sportgruppe Liquigas herrschte so nicht nur eitel Freude, obwohl Danilo Di Luca das Ziel mit den ersten Verfolgern erreicht hatte und wieder in die Maglia rosa schlüpfte, die er am Freitag in Marina di Grosseto an Paolo Bettini hatte abtreten müssen. Der Olympiasieger von Athen war in der Steigung überfordert und rutschte im Gesamtklassement auf den 10. Platz ab.

Das Geschehen auf der Anfahrt nach Pistoia war von einer 21 Fahrer starken Gruppe von Ausreissern bestimmt worden, die vorerst einen beträchtlichen Vorsprung aufwiesen. Der Einholung durch das Feld widersetzte sich zuerst Steve Zampieri. Der Westschweizer erhielt Zuzug durch die beiden Spanier Koldo Gil und Angel Gomez.

Im mit 15 Prozent steilsten Abschnitt des Anstieges von Sammommè blieb Koldo Gil alleine vorne. Der 27 Jahre alte Radprofi aus Pamplona rettete nach einer Flucht über 180 km noch 20 Sekunden Vorsprung ins Ziel und realisierte in Pistoia seinen ersten internationalen Erfolg. Im März hatte Koldo Gil die Murcia-Rundfahrt gewonnen und in der Katalanischen Woche den 5. Schlussplatz erreicht.

Klassement der 7. Etappe

Grosseto - Pistoia (211 km): 1. Koldo Gil (Sp) 5:08:16. 2. Damiano Cunego (It) 0:20. 3. Danilo Di Luca (It). 4. Mirko Celestino (It). 5. Patrice Halgand (Fr). 6. Sandy Casar (Fr), alle gleiche Zeit. -- Leader Paolo Bettini (It) traf mit 1:48 Minuten Rückstand im Ziel ein.

(pt/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Im 88. Giro d'Italia hat David ... mehr lesen
David Zabriskie wurde letztes Jahr Landesmeister im Zeitfahren.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung vor Esteban Chaves.
Im Gesamtklassement siegte Nibali letztlich mit 52 Sekunden Vorsprung ...
Die Korken knallen zum zweiten Mal  Vincenzo Nibali gewinnt nach seinen zwei Parforce-Leistungen am Freitag und Samstag zum zweiten Mal nach 2013 den Giro d'Italia. Sieger der flachen Schlussetappe nach Turin wird Nikias Arndt. mehr lesen 
Tagessieg für Taaramäe  Vincenzo Nibali schnappt sich auf der ... mehr lesen
Vincenzo Nibali führt die Gesamtwertung an. (Archivbild)
Nach einem kurzen Aufwärmen entschied sich Kruijswijk, zur heutigen 20. Etappe anzutreten.
Trotz Rippenbruch  Der Niederländer Steven Kruijswijk bricht sich bei seinem spektakulären Sturz in der 19. Etappe des Giro ... mehr lesen  
Nibali holt sich Etappensieg  Der Italiener Vincenzo Nibali gewinnt die schwierige 19. Etappe des Giro d'Italia solo und rückt im ... mehr lesen  
Chaves liegt in der Gesamtwertung 44 Sekunden vor Nibali.
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich -3°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Basel -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 0°C 11°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Bern -2°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Luzern 0°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
Genf -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano -1°C 14°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten