Ja zu australischen Auffanglagern im Ausland
Australisches Unterhaus billigt Pläne für Auffanglager im Ausland
publiziert: Mittwoch, 15. Aug 2012 / 15:11 Uhr
Papua-Neuguinea ist zehnmal so gross wie die Schweiz.
Papua-Neuguinea ist zehnmal so gross wie die Schweiz.

Sydney - Australien wird wohl nächstens wieder Asylsuchende im Ausland unterbringen. Das Unterhaus billigte die Regierungspläne für eine Unterbringung von Asylsuchenden in Auffanglagern in den Inselstaaten Papua-Neuguinea und Nauru.

Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
2 Meldungen im Zusammenhang
Für eine entsprechende Gesetzesvorlage stimmten am Mittwoch nach langer Debatte mit Ausnahme von zwei Parlamentariern alle Abgeordneten.

Es wird erwartet, dass das Gesetz am Donnerstag auch den Senat passiert. Laut Regierungschefin Julia Gillard könnten bereits am Freitag Vorausteams die Örtlichkeiten in Papua-Neuguinea und Nauru erkunden.

Der australische Einwanderungsminister, Chris Bowen, drängte den Senat zu einer raschen Entscheidung. «Die australische Bevölkerung erwartet nichts als den Beschluss und die Menschenschmuggler fürchten nichts mehr», sagte Bowen vor dem Parlament.

Abschreckung erhofft

Die Regierung erhofft sich von der Wiedereinführung der Lager aus der Zeit der konservativen Regierung John Howards, Bootsflüchtlinge von der gefährlichen Überfahrt mit Menschenschmugglern abzuschrecken.

Gillard hatte sich lange Zeit geweigert, sich für eine Wiedereröffnung der Auffanglager in Nauru und auf einer Insel von Papua-Neuguinea stark zu machen. Sie folgte nun aber der Empfehlung eines Expertengremiums, das Canberra dazu aufgefordert hatte, Flüchtlinge durch die drohende Verlegung in weit vor der Küste liegende Lager stärker abzuschrecken.

Allein in diesem Jahr trafen in Australien bereits mehr als 100 Boote mit rund 7500 Flüchtlingen ein. Seit 2001 verunglückten vor der Küste Australiens fast tausend Flüchtlinge und Besatzungsmitglieder der Boote tödlich.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Canberra - Vor der australischen Weihnachtsinsel ist ein Flüchtlingsboot mit bis zu 150 Menschen an Bord gekentert. Bis ... mehr lesen
Viele Flüchtlinge nach Kentern von Boot vor Weihnachtsinsel gerettet.
Sydney - Ein Boot mit vermutlich 200 Flüchtlingen an Bord ist am Donnerstag in schwerer See zwischen Indonesien und Australien gekentert. 110 Menschen konnten gerettet werden. Das berichtete das australische Amt für Seesicherheit. Nach unbestätigten Berichten war in der Region ein zweites Boot mit Flüchtlingen in Seenot. mehr lesen 
Gemeinnützige internationale Hilfsorganisation
Plan ist ein unabhängiges Hilfswerk, das sich weltweit für benachteiligte Kinder und deren Familien stark macht.
Aufgrund der prekären Sicherheitslage im Land sei es schwierig, manche der betroffenen Gegenden zu versorgen. (Archivbild)
Aufgrund der prekären Sicherheitslage im ...
Südsudan  Juba - Im Südsudan nimmt zu Beginn der Trockenzeit eine Hungersnot ein noch nie dagewesenes Ausmass an. Rund 2,8 Millionen Menschen - etwa ein Viertel der gesamten Bevölkerung - benötigen dringend Nahrungsmittelhilfe. 
Südsudan vertreibt Zivilisten Juba - Die Vereinten Nationen werfen dem krisengeschüttelten Südsudan die gewaltsame ...
Lage bleibt dramatisch  Oncupinar/Beirut - Die syrische Armee hat am Montag ihre ...   1
Mittlerweile lebt weltweit von neun Kindern eines in einem Gebiet mit bewaffneten Konflikten.
UNICEF bittet um Milliardenspenden Genf - Mehr als 43 Millionen Kinder brauchen nach UN-Angaben infolge bewaffneter Konflikte und Naturkatastrophen dringend humanitäre ...
Die französischen Behörden versuchen derzeit, die Bewohner zu überreden, einer Unterbringung in Aufnahmelagern weit weg von Calais zuzustimmen.
16 Polizisten bei Gewalt nahe Flüchtlingslager in Calais verletzt Lille - Bei Zusammenstössen zwischen Flüchtlingen und Polizisten sind in der nordfranzösischen Hafenstadt ...
Titel Forum Teaser
  • jorian aus Dulliken 1737
    Heute Abend kommt auf 3sat.... .... Cannabis Droge oder Medizin. Für mich ganz klar ... Do, 28.01.16 17:27
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3715
    Nach... Neptun geht es also weiter! Es gibt seit Jahrzehnten Fachbücher zum ... So, 24.01.16 22:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • jorian aus Dulliken 1737
    Planet X! Als Pluto noch ein Planet war,wurden die belächelt, wo behaupteten, es ... Fr, 22.01.16 08:59
  • Pacino aus Brittnau 710
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • cigal aus Aesch 7
    Neuer Babyboom ...so oder so ist es reiner Egoismus gepaart mit absoluter ... Sa, 19.12.15 18:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3715
    Es... wäre sachlich weitaus besser gewesen, wenn der Bericht trotz der ... Mi, 16.12.15 12:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1664
    Wir sind auf die Neutralität stolz? Na, das ist das Gleiche, wie an Allah glauben. Weshalb ist das ein ... Fr, 04.12.15 17:54
 
Wettbewerb
   
Die geladenen Gäste werden eine Fahrt durch den mit 57 Kilometern längsten Bahntunnel der Welt machen.
Gotthard-Basistunnel  Bern - 160'000 Personen haben sich bis zum Ablauf des Wettbewerbs für Fahrkarten in jenen beiden Zügen beworben, die am 1. ...
Eröffnungsfahrt zu gewinnen  Bern - Wer am 1. Juni 2016 in einem der beiden Züge, die den Gotthard-Basistunnel eröffnen, mitfahren will, kann sich nun um Fahrkarten bewerben. ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 0°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 4°C 7°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
St.Gallen 2°C 12°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Bern 2°C 12°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Luzern 0°C 15°C leicht bewölkt bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bedeckt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Genf 4°C 12°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Lugano 4°C 9°C bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten