Kino-Blutbad von Aurora
Auswahl der Jury im Mammutprozess
publiziert: Mittwoch, 21. Jan 2015 / 06:54 Uhr

Centennial - Im Mammutprozess um den Kino-Amoklauf von Colorado hat am Dienstag die Auswahl der Geschworenen begonnen. Allein diese Prozedur wird mehrere Monate dauern, die Eröffnungsplädoyers sind nicht vor Juni zu erwarten.

8 Meldungen im Zusammenhang
Angeklagt ist der heute 27-jährige James Holmes. Ihm wird angelastet, im Juli 2012 während der nächtlichen Vorführung eines neuen «Batman»-Films in der Stadt Aurora 12 Menschen erschossen und 58 verletzt zu haben. Er soll sich vor einem Bezirksgericht in Centennial in 116 Anklagepunkten verantworten. Die Verteidigung hat «auf nicht schuldig» wegen Unzurechnungsfähigkeit plädiert. Sollten die Geschworenen dem nicht folgen, droht Holmes die Todesstrafe.

Die Geschworenen werden aus einer Gruppe von etwa 7000 Kandidaten ausgewählt. Ursprünglich waren es 9000, aber 2000 Einberufungsbriefe kamen von der Adresse zurück, wie Bezirksrichter Carlos Samour mitteilte. Zu Beginn muss jeder zunächst einen Fragebogen ausfüllen, eine erste Gruppe von Dutzenden Bewerbern wurde dazu am Dienstag ins Gericht bestellt. Direkte Befragungen werden erst Mitte Februar anlaufen.

Neues Image

Begonnen hatte der Prozess am Morgen mit einer Anhörung zu Verfahrensfragen. Der Angeklagte war anwesend, er trug einen graublauen Sakko, Bart und eine Brille. Im Gegensatz zu seinem feuerrot gefärbten, wilden Schopf auf Fotos kurz nach seiner Festnahme war sein Haar dunkel und kurz geschnitten.

Holmes verfolgte den Prozessauftakt weitgehend still. Er sprach nur selten mit seinen Anwälten und schaukelte ab und zu auf seinem Stuhl vor und zurück. Seine Hände waren frei, aber vor dem Herausführen bei einer Sitzungsunterbrechung wurden ihm Handschellen angelegt.

(bert/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Centennial - Zweieinhalb Jahre nach ... mehr lesen
James Holmes.
Los Angeles - Neue Etappe im Verfahren gegen den US-Kinoschützen: Zehn Monate nach dem Massaker mit zwölf Toten haben die Verteidiger von James Holmes auf «unschuldig wegen Unzurechnungsfähigkeit» plädiert. Dies könnte einen Prozess gegen den 25-Jährigen erschweren und hinauszögern. mehr lesen 
Washington - Dem Kino-Amokläufer Holmes, der zwölf Menschen erschossen haben soll, droht die Todesstrafe. «In dieser Sache bedeutet Gerechtigkeit für James Holmes den Tod», sagte Distrikts-Staatsanwalt George Brauchler bei einer Anhörung in Centennial im US-Bundesstaat Colorado. mehr lesen 
Denver - Die Erhebung der Anklage gegen den mutmasslichen US-Amokläufer von Aurora verzögert sich bis 12. März. Ursprünglich war das Verlesen der Anklage gegen James Holmes für Freitag (Ortszeit) vorgesehen, doch seine Verteidiger hatten sich mehr Zeit ausgebeten. mehr lesen 
Washington - Knapp ein halbes Jahr nach dem Blutbad in einem Kino in Aurora im US-Bundesstaat Colorado hat am Montag eine gerichtliche Anhörung dazu begonnen. Zum Auftakt schilderte ein Polizist, wie äusserst ruhig und entspannt der Amokläufer bei seiner Festnahme kurz nach der Tat gewesen sei. mehr lesen 
Weitere Artikel im Zusammenhang
James Holmes, Aurora Attentäter.
Centennial - Der mutmassliche ... mehr lesen
Washington - Nach dem Blutbad in einem Kino im US-Bundesstaat Colorado hat ... mehr lesen
Washington - Bei dem Amoklauf in ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt worden. Das Berufungsgericht in Florenz bestätigte damit das Urteil aus erster Instanz. mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, will ein überparteiliches Komitee aus den Reihen der SVP, CVP und EDU das Referendum ergreifen. mehr lesen   3
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
Basel 20°C 33°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
St. Gallen 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 18°C 31°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 19°C 30°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 20°C 32°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
Lugano 21°C 31°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten