Automobil: DTM-Rennen in Lausitz
publiziert: Sonntag, 8. Jun 2003 / 17:20 Uhr

Für Marcel Fässler ist der Pfingstsonntag unbefriedigend verlaufen. Der Schwyzer beendete das DTM-Rennen in der Lausitz nur als Zehnter. Ein früher Ausflug ins Gras und ein Strafstopp warfen ihn zweimal zurück.

Der Holländer Christijan Albers vor dem Schweizer Marcek Fässler. (Archiv)
Der Holländer Christijan Albers vor dem Schweizer Marcek Fässler. (Archiv)
Bernd Schneider dominierte das Geschehen souverän. Mit Ausnahme von Peter Dumbreck vermochte dem Deutschen niemand das Wasser zu reichen. Der drittplatzierte Mattias Ekström erreichte das Ziel 22 Sekunden nach dem Sieger. Hinter Timo Scheider und Jean Alesi wurde der Genfer Alain Menu Sechster.

Fässler erlebte die zwischenfallreichste Stunde aller Fahrer. Am Start überholte er gemeinsam mit Dumbreck den schlechter weggekommenen Ekström. In der 4. Runde begann indes bereits die Serie von Missgeschicken. Fässler geriet über die Linkskurve am Ende der Zielgeraden hinaus und fiel dadurch auf Platz 5 zurück. "Die Servolenkung versagte ihren Dienst", rapportierte der Mercedes-Fahrer.

Den ersten Boxenstopp legte er als zwischenzeitlicher Leader ein, danach war er wieder Fünfter. Bei der Ausfahrt aus der Box nach dem zweiten Stopp übersah Fässler seinen Landsmann Menu. Der Schubser gegen das Heck des Audi wurde mit einer Stop-and-go-Strafe geahndet, womit die Hoffnungen auf Punkte dahin waren. Vom 13. Platz stiess Fässler innerhalb der letzten fünf Runden immerhin noch auf den zehnten vor.

Bernd Schneider drückte dem Rennen den Stempel auf und übernahm mit dem zweiten Sieg im vierten Rennen der Saison wieder die Führung im Zwischenklassement. Auf dem Podest standen erstmals Fahrer aller drei beteiligten Marken. Schneider vertrat Mercedes, Peter Dumbreck fuhr einen Opel und Mattias Ekström einen Audi.

Alain Menu beendete die 35 Runden, die bei Lufttemperaturen um 34 Grad zur Tortur wurden, als Sechster. Der Genfer gehört zur Opel-Armada, die nach sehr langer Durststrecke drei Plätze unter den ersten sechs belegte.

Qualifying und Rennen fanden auf der schon in den vergangenen Jahren befahrenen Strecke (4,534 km) statt. Das Vorhaben, die erste (Steilwand-)Kurve des Ovals einzubeziehen, liess sich nicht verwirklichen. Laurent Aiello und Christian Abt waren am Freitag im Training an jener Stelle verunfallt.

Die beiden Audi zerschellten nach Reifenschäden an der Mauer und liessen sich nicht vor Ort reparieren. Aiello und Abt übernahmen hierauf die Wagen der Junioren Martin Tomczyk und Peter Terting, so dass das Feld auf 19 Fahrer schrumpfte. Am Start standen gar nur 18, weil Stefan Mückes auf der Formationsrunde von einem Defekt befallen worden war.

(bsk/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf Hundertstel eine Top-3-Platzierung.
Tom Lüthi verpasste auf dem Circuit in der Toskana nur um zwölf ...
Zweiter Saisonsieg von Zarco  Tom Lüthi fällt im Moto2-Rennen in Mugello in der letzten Runde noch vom 3. in den 4. Rang zurück. Der Sieg im GP von Italien geht an Titelverteidiger Johann Zarco aus Frankreich. mehr lesen 
GP von Italien  Tom Lüthi nimmt das Moto2-Rennen in Mugello von Startposition 7 in Angriff. Der WM-Dritte verliert exakt ... mehr lesen  
Tom Lüthi verlor drei Zehntel auf die Bestzeit.
Der 125er-Weltmeister von 2005 war am Montag bei Testfahrten in Misano bei Tempo 200 gestürzt.
Bestklassierter Schweizer  Tom Lüthi ist am ersten Trainingstag in ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 1°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Basel 1°C 13°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 3°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern 0°C 12°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 5°C 12°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Genf 0°C 13°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 4°C 16°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten