Automobil: Ferrari ist wieder top
publiziert: Samstag, 13. Sep 2003 / 16:12 Uhr / aktualisiert: Samstag, 13. Sep 2003 / 17:16 Uhr

Michael Schumacher wird am Sonntag erstmals seit Mitte Mai wieder aus der Pole-Position zu einem Grand Prix starten. Der Ferrari-Fahrer schlug in Monza überraschend Juan Montoya im Williams-BMW um fünf Hundertstelsekunden.

Nach einer langen Durststrecke steht Michael Schumacher in Monza auf der Pole-Position.
Nach einer langen Durststrecke steht Michael Schumacher in Monza auf der Pole-Position.
Montoya war auf den ersten vier Kilometern der Strecke um ein paar Tausendstel schneller als Schumacher. Den Rückstand handelte sich der Kolumbianer im Schlussabschnitt ein, weil das Auto untersteuerte.

Rubens Barrichello bestätigte als Dritter die wiedergefundene Wettbwerbsfähigkeit des Ferrari. Wenn dem Brasilianer in der ersten Schikane nicht ein Fehler unterlaufen wäre, stünde er wohl neben seinem Teamkollegen in der ersten Reihe. Kimi Räikkönen, der in den verbleibenden drei Rennen gegen Schumacher und Montoya um den Weltmeistertitel kämpft, erreichte den 4. Platz.

Marc Gené, der bei BMW-Williams den über Kopfschmerzen klagenden Ralf Schumacher ersetzt, schlug sich als Fünfter gut. Der 29-jährige Spanier fungiert seit 2001 als Reserve- und Testfahrer des Teams und hat seit fast drei Jahren kein Formel-1-Rennen mehr bestritten.

Weil er am Freitag den ersten Teil des Qualifyings nicht mitgemacht hatte, musste er am Samstag als erster zum Zeitfahren antreten, was in der Regel nachteilig ist. Genés Landsmann Fernando Alonso war der Pechvogel des Tages.

Der Renault-Fahrer, der vor drei Wochen in Ungarn seinen ersten Grand Prix gewonnen hatte, geriet in der ersten Schikane ins Schlingern und drehte sich. Alonso wird das Rennen am Schluss des Feldes aufnehmen müssen.

Michael Schumacher wurde am Ende der Zielgeraden mit der höchsten Spitzengeschwindigkeit (362,5 km/h) gestoppt. Barrichello erreichte 360,1 km/h, Räikkönen 358,4, Gené 358,3 und Montoya 357,8 km/h.

Frentzen kam im Sauber auf 349,4, sein Landsmann und Teamkollege Heidfeld auf 347,7 km/h. Sie reihten sich damit im hintern Teil des Mittelfelds ein.

Das Sauber-Team hielt nicht ganz, was es am Freitag versprochen hatte. Heinz-Harald Frentzen wurde nur Vierzehnter. Die beiden ersten Abschnitte der Strecke legte der Deutsche in respektablen Zeiten zurück. Im dritten Sektor gehörte er aber wie am Vortag zu den Langsamsten.

"In der Parabolica-Kurve untersteuerte das Auto stark", erklärte Frentzen. Nick Heidfeld muss sich mit einem Platz in der 8. Reihe begnügen. Er schien allerdings mehr Benzin an Bord zu haben als Frentzen und ging zudem zu wenig aggressiv ans Werk. Möglicherweise wollen beide im Rennen mit nur einem Stopp auskommen.

Startaufstellung:

1 Michael Schumacher (De), Ferrari, 1:20,963 (257,586 km/h). 2 Juan Montoya (Kol), Williams-BMW, 0,051 Sekunden zurück. 3 Rubens Barrichello (Br), Ferrari, 0,279. 4 Kimi Räikkönen (Fi), McLaren-Mercedes, 0,503. 5 Marc Gené (Sp), Williams-BMW, 0,871. 6 Jarno Trulli (It), Renault, 0,981. 7 Jenson Button (Gb), BAR-Honda, 1,338. 8 David Coulthard (Gb), McLaren-Mercedes, 1,508. 9 Olivier Panis (Fr), Toyota, 1,525. 10 Jacques Villeneuve (Ka), BAR-Honda, 1,754.

11 Mark Webber (Au), Jaguar-Cosworth, 1,791. 12 Cristiano da Matta (Br), Toyota, 1,951. 13 Giancarlo Fisichella (It), Jordan-Ford, 2,029. 14 Heinz-Harald Frentzen (De), Sauber-Petronas, 2,253. 15 Justin Wilson (Gb), Jaguar-Cosworth, 2,521. 16 Nick Heidfeld (De), Sauber-Petronas, 2,840. 17 Jos Verstappen (Ho), Minardi-Cosworth, 4,115. 18 Zsolt Baumgartner (Un), Jordan-Ford, 4,918. 19 Nicolas Kiesa (Dä), Minardi-Cosworth, 5,815. 20 Fernando Alonso (Sp), Renault, 19,442 (Dreher).

(tr/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um auch das Rennen am Sonntag als Erster zu beenden.
Mit der Pole-Position schuf sich Ricciardo die perfekte Ausgangslage, um ...
Grand Prix von Monaco  Daniel Ricciardo sichert sich für den Grand Prix von Monaco die Pole-Position. Der Australier steht in der Formel 1 zum ersten Mal auf dem besten Startplatz. mehr lesen 
Zu wenig Testfahrer  Das Formel-1-Team Sauber verzichtet auf die Teilnahme an den Testfahrten vom 17. und 18. Mai in Montmeló. mehr lesen  
Premiere beim GP in Sotschi  Felipe Nasr, Fahrer des Formel-1-Teams Sauber, wird den Grand Prix von Russland in Sotschi mit einem neuen Chassis bestreiten. mehr lesen
Felipe Nasr kam mit dem alten Auto nicht auf Touren.
Der Brite gibt für seinen Entscheid «persönliche Gründe» an.
Abgang nach dreieinhalb Monaten  Das Formel-1-Team Sauber muss einen weiteren wichtigen Abgang verkraften. Chefingenieur Timothy Malyon verlässt die Equipe Ende April nach lediglich ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 7°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter mit Schneeregen Schneeregenschauer
Basel 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Gewitter mit Schneeregen starker Schneeregen
St. Gallen 8°C 9°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Schneeschauer Schneeschauer
Bern 9°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Luzern 4°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen Schneeregenschauer
Genf 8°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig starker Schneeregen trüb und nass
Lugano 9°C 11°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten