Autos stauen sich auf beiden Seiten des Gotthards
publiziert: Samstag, 28. Jul 2012 / 09:30 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Jul 2012 / 17:22 Uhr
Nord-Süd-Achse: An neuralgischen Stellen ziemlich überlastet.
Nord-Süd-Achse: An neuralgischen Stellen ziemlich überlastet.

Bern - Auch am vierten Juli-Wochenende hat sich der Gotthard für die Reisenden als Nadelöhr erwiesen. Am Samstag stauten sich die Autos im Urnerland in Richtung Süden zwischenzeitlich auf einer Länge von 14 Kilometern. Am Nachmittag ging die Blechschlange langsam zurück.

4 Meldungen im Zusammenhang
Gegen 15.30 Uhr standen die Autos auf der Autobahn A2 zwischen Amsteg und Göschenen UR noch auf einer Strecke von rund 4 Kilometern, wie der Verkehrsinformationsdienst viasuisse meldete. Dies entsprach einer Wartezeit von rund 40 Minuten.

Südlich des Gotthardportals mussten sich die Ferienheimkehrer ebenfalls gedulden. Zwischen Chiasso und Mendrisio gab es am Samstagnachmittag einen 6 Kilometer langen Stau.

Wartezeit von rund einer Stunde

Zwischen Quinto und dem Gotthardtunnel hatte die Länge der Blechschlange zudem zwischenzeitlich bis zu 7 Kilometer betragen. Die betroffenen Autofahrer mussten eine Wartezeit von rund einer Stunde in Kauf nehmen.

Die Strassen waren auch weiter nördlich auf der Nord-Süd-Achse überlastet. Etwa auf der Autobahn A1 zwischen Zürich und Bern stockte der Verkehr in beiden Richtungen.

Stau auch am San Bernardino

Die Ausweichroute über den San Bernardino zog ebenfalls viele Reisende an: Zwischen Chur und dem San Bernardino stockte der Verkehr ab dem Morgen in beide Richtungen.

Die Überlastung der Schweizer Nord-Süd-Achse hat mit den Sommerferien zu tun: Seit Donnerstag haben auch die Bewohner des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg Ferien. Damit sind gemäss viasuisse nun - ausser in Bayern - in ganz Deutschland, in der Schweiz und in Holland Sommerferien.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Ferienverkehr sorgt ein weiteres Mal für ein starkes Verkehrsaufkommen auf der Nord-Süd-Achse. Am Samstag stauten ... mehr lesen
Zwischen Amsteg und Göschenen staute sich der Verkehr auf einer Länge von 7 Kilometern.
Die grosse Reisewelle in Richtung Süden hatte bereits am Freitag eingesetzt. (Archivbild)
Göschenen UR - Zu Beginn des dritten grossen Reisewochenendes steckten erneut ... mehr lesen
Bern - Auch am zweiten Sommerferien-Wochenende bleibt der Gotthard-Strassentunnel das grosse Hindernis auf dem Weg ... mehr lesen 8
Stau vor dem Gotthard. (Archivbild)
Blechlawine rollt am Wochenende durch die Schweiz.(Archivbild)
Bern - Wer am Wochenende mit dem Auto unterwegs ist, muss sich auf viel ... mehr lesen
Rund 12 Prozent betrug die Zunahme der beförderten Fahrgäste gegenüber 2008, dem frühesten Jahr, für das vergleichbare Daten vorliegen. (Symbolbild)
Rund 12 Prozent betrug die Zunahme der ...
Öffentlicher Verkehr  Neuenburg - Noch nie sind in der Schweiz so viele Leute mit dem Zug gefahren wie im letzten Jahr. Insgesamt beförderten die Eisenbahnen 2013 rund 477 Millionen Personen. Das entspricht mehr als 1,3 Millionen Passagieren pro Tag. 
Schweiz bewirbt sich für Bahn-EM 2015 Geht es nach den Plänen von Swiss Cycling, finden im Oktober 2015 die ...
Schweizer sind im Bahnfahren weltweit top Bern - Gold für die Schweiz: Die Eidgenossen fahren Bahn, wie sonst keine andere ...
Auto prallt in vorderes Fahrzeug  Am Dienstagabend (16.09.14) kam es um 19.00 Uhr auf der Hauptstrasse zwischen Saland ...
Das Auto kippte auf die Seite.
Air-France-Passagiere waren aufgefordert, ihre Flüge umzubuchen oder aber Reisen zu verschieben.
Pilotenstreiks  Paris - Ein massiver Streik der Piloten von Air France führt in Frankreich zu immer mehr Flugausfällen. Auch am Mittwoch werden rund 60 Prozent ...  
Titel Forum Teaser
  • KangiLuta aus Wila 208
    Kassandra Sehr guter Kommentar! Ich frage mich sowieso schon lange, warum sich ... heute 12:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2436
    Was... für ein Glück, das es die ECRI gibt, in diesen trüben Zeiten! Ja, und ... gestern 16:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 997
    Die Macht der Gewohnheit Schneider-Ammann sagt, Steueroptimierung sei schweizerisch. Das ist ... Mo, 15.09.14 18:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 997
    Die Zeiten haben sich eben verändert! Was früher vielleicht einmal gang und gäbe war, ist heute obsolet. Es ... So, 14.09.14 16:37
  • Kassandra aus Frauenfeld 997
    Recht hat er! Und es würde mich nicht wundern, wenn auch die SVP auf der ... So, 14.09.14 16:23
  • Espion aus Meisterschwanden 1
    Lächerlich Als würde auch nur eine Firma in der Schweiz Arbeitsplätze aus ... So, 14.09.14 13:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2436
    Bekannt! Ch. Levrat verbreitet nicht nur wie gewohnt Dummheiten, sondern auch ... So, 14.09.14 11:00
  • PMPMPM aus Wilen SZ 157
    Volk und Polizisten kennen die Realitäten Leider gibt es unter den Politikern und Journalisten immer noch zu ... Fr, 12.09.14 22:05
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MI DO FR SA SO MO
Zürich 13°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 10°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 12°C 21°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 12°C 22°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 14°C 23°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Genf 14°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Lugano 17°C 20°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten