Bis zu 14 Kilometer Stau
Autos stauen sich auf beiden Seiten des Gotthards
publiziert: Samstag, 28. Jul 2012 / 09:30 Uhr / aktualisiert: Samstag, 28. Jul 2012 / 17:22 Uhr
Nord-Süd-Achse: An neuralgischen Stellen ziemlich überlastet.
Nord-Süd-Achse: An neuralgischen Stellen ziemlich überlastet.

Bern - Auch am vierten Juli-Wochenende hat sich der Gotthard für die Reisenden als Nadelöhr erwiesen. Am Samstag stauten sich die Autos im Urnerland in Richtung Süden zwischenzeitlich auf einer Länge von 14 Kilometern. Am Nachmittag ging die Blechschlange langsam zurück.

Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
4 Meldungen im Zusammenhang
Gegen 15.30 Uhr standen die Autos auf der Autobahn A2 zwischen Amsteg und Göschenen UR noch auf einer Strecke von rund 4 Kilometern, wie der Verkehrsinformationsdienst viasuisse meldete. Dies entsprach einer Wartezeit von rund 40 Minuten.

Südlich des Gotthardportals mussten sich die Ferienheimkehrer ebenfalls gedulden. Zwischen Chiasso und Mendrisio gab es am Samstagnachmittag einen 6 Kilometer langen Stau.

Wartezeit von rund einer Stunde

Zwischen Quinto und dem Gotthardtunnel hatte die Länge der Blechschlange zudem zwischenzeitlich bis zu 7 Kilometer betragen. Die betroffenen Autofahrer mussten eine Wartezeit von rund einer Stunde in Kauf nehmen.

Die Strassen waren auch weiter nördlich auf der Nord-Süd-Achse überlastet. Etwa auf der Autobahn A1 zwischen Zürich und Bern stockte der Verkehr in beiden Richtungen.

Stau auch am San Bernardino

Die Ausweichroute über den San Bernardino zog ebenfalls viele Reisende an: Zwischen Chur und dem San Bernardino stockte der Verkehr ab dem Morgen in beide Richtungen.

Die Überlastung der Schweizer Nord-Süd-Achse hat mit den Sommerferien zu tun: Seit Donnerstag haben auch die Bewohner des deutschen Bundeslandes Baden-Württemberg Ferien. Damit sind gemäss viasuisse nun - ausser in Bayern - in ganz Deutschland, in der Schweiz und in Holland Sommerferien.

(bg/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Der Ferienverkehr sorgt ein weiteres Mal für ein starkes Verkehrsaufkommen auf der Nord-Süd-Achse. Am Samstag stauten ... mehr lesen
Zwischen Amsteg und Göschenen staute sich der Verkehr auf einer Länge von 7 Kilometern.
Die grosse Reisewelle in Richtung Süden hatte bereits am Freitag eingesetzt. (Archivbild)
Göschenen UR - Zu Beginn des dritten grossen Reisewochenendes steckten erneut ... mehr lesen
Bern - Auch am zweiten Sommerferien-Wochenende bleibt der Gotthard-Strassentunnel das grosse Hindernis auf dem Weg ... mehr lesen 8
Stau vor dem Gotthard. (Archivbild)
Blechlawine rollt am Wochenende durch die Schweiz.(Archivbild)
Bern - Wer am Wochenende mit dem Auto unterwegs ist, muss sich auf viel ... mehr lesen
Ihr Partner für Signalisations-Projekte
Carsharing: Mobility stellt schweizweit 2`650 Fahrzeuge an 1'395 Standorten rund um die Uhr in Selbstbedienung zur Verfügung.
Die etwa 3,5 Milliarden Dollar teure unterirdische Verbindung zwischen Europa und Asien werde den Verkehr in der 15-Millionen-Stadt Istanbul entlasten. (Symbolbild)
Die etwa 3,5 Milliarden Dollar teure unterirdische ...
Fertigstellung im Jahr 2020  Istanbul - Istanbul soll einen dreistöckigen Strassen- und U-Bahntunnel zwischen dem europäischen und dem asiatischen Teil der Stadt erhalten. Der Tunnel soll bis zum Jahr 2020 fertig sein. Er gehört zu einer Reihe milliardenschwerer Grossprojekte für die türkische Metropole. 
«Solar Impulse 2» soll zwölf Stopps einlegen Abu Dhabi - Die «Solar Impulse 2» wird auf ihrer Weltumrundung über zwei Ozeane und vier Kontinente ...
«Solar Impulse 2» hat eine weite Reise vor sich.
«Solar Impulse 2» auf dem Weg nach Abu Dhabi Payerne VD - Die «Solar Impulse 2» ist am Dienstagmorgen um 8.24 Uhr vom Militärflugplatz Payerne VD nach Abu Dhabi ...
Beim Unfall in Rafz wurden sechs Personen verletzt.
Ursache gefunden  Bern - Das Zugunglück in Rafz ZH vor einer Woche ist auf das Überfahren eines Signals zurückzuführen. Das gab die SBB bekannt. Beim ...  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1202
    Es ist nicht zu fassen! Die SVP verlangt die Deregulierung der Wirtschaft, als ob diese ... heute 13:00
  • Kassandra aus Frauenfeld 1202
    Scheuklappen-Behaupti "Die Schweiz ist dann stark, wenn es allen gut geht und nicht nur ein ... Do, 26.02.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1202
    Die Murphyschen Gesetze treffen beide auf Köppel zu: a) Vom Ingenieur Edward A. Murphy ... Do, 26.02.15 20:15
  • LinusLuchs aus Basel 60
    Roger Köppel, das ist doch der, der im Januar 2012 in seiner Weltwoche schrieb: ... Do, 26.02.15 18:05
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2827
    Was... sind die Ziele solcher Berichte oder auch Debatten über ... Do, 26.02.15 11:43
  • Cataract aus Zürich 32
    Achtung Witz! *Ironie ein* Haha, selten soooo gelacht *Ironie aus* Do, 26.02.15 09:02
  • friwalt aus Bolligen 9
    Hier tagt der grosse Rat des Kantons Bern Was hat das Rathaus des Standes Bern im Bild mit den ... Do, 26.02.15 01:50
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2827
    Es... ist ganz einfach! Der Staat will mehr Flüchtlinge zwecks Prestige, kann ... Mi, 25.02.15 22:57
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SO MO DI MI DO FR
Zürich -1°C 5°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Basel 0°C 6°C bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
St.Gallen 1°C 7°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 1°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 1°C 10°C bewölkt, wenig Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen bedeckt, Regen
Genf 4°C 10°C bewölkt, wenig Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
Lugano 5°C 11°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
mehr Wetter von über 6000 Orten