Avvelenamento da monossido di carbonio: 37 militi in ospedale
publiziert: Mittwoch, 4. Okt 2000 / 14:24 Uhr

Unterwasser - Tre ufficiali e 34 reclute ricoverate all'ospedale: è il bilancio di una fuga di monossido di carbonio avvenuta la scorsa notte a Unterwasser, nel canton San Gallo. I militi, della Compagnia II della scuola reclute di fanteria 206 di stanza a Birmensdorf, sono stati ricoverati in diversi nosocomi della regione.

Il Dipartimento federale della difesa, della protezione della popolazione e dello sport (DDPS) ha precisato che i militi stavano dormendo in alcune stalle vicino allo stand di tiro Selamatt, dopo un'esercitazione notturna. Nel dormitorio di fortuna è stato istallato un generatore da campo per la corrente elettrica.

Verso le due di mattina una sentinella si è accorta che nella stalla aleggiava un odore sospetto. Ha quindi svegliato il gruppo e notato che una trentina di reclute e tre ufficiali erano in cattive condizioni. È scattato l'allarme: il resto della compagnia ha trasportato i commilitoni a Unterwasser, dove il medico condotto ha confermato l'ipotesi dell'avvelenamento. Trenta di essi sono dimessi in queste ore, mentre gli altri rimarranno sotto osservazione.

(sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einschulung.
Einschulung.
Publinews    Wenn man von optimaler Begleitung von Schulkindern spricht, denken wohl die wenigsten Menschen an einen Schulthek. Der Inbegriff der Begleitung liegt immer noch im Mutter- oder Vaterbegriff begraben. mehr lesen  
Der Sehsinn gilt als wichtigster Sinn des Menschen. Rund 90 Prozent aller Umwelteindrücke hängen von den Augen ab. Trotzdem steigt die Anzahl an fehlsichtigen Menschen seit einigen Jahren auf der ganzen ... mehr lesen
Wie man die Zukunft sieht...
Auch das ist Digital Health: Trainingsspiele für ältere Menschen (ZHAW-Forschungsprojekt «WeTakeCare»)
ZHAW - Zürcher Hochschule für angewandte Wissenschaften  Bei der Digitalisierung im Gesundheitswesen belegt die Schweiz im internationalen Vergleich die hinteren Plätze. Um Ränge gutzumachen, müssten Entscheidungsträger den digitalen Wandel ... mehr lesen  
Publinews Der Fachbegriff im Bereich der Medizin für eine Bindehautentzündung lautet Konjunktivitis. Diese entsteht selten durch eine ... mehr lesen  
Nur ein Augenarzt kann eindeutig feststellen, ob es sich um eine allergische Bindehautentzündung handelt.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 5°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Basel 3°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 1°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt Schneeregen
Bern 2°C 5°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Luzern 4°C 6°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt bedeckt, wenig Regen
Genf 3°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 4°C 9°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass trüb und nass
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten