BAZL hält Skycruise-Luftschiff am Boden
publiziert: Mittwoch, 15. Sep 2004 / 13:33 Uhr

Ennetbürgen NW - Die Betreiber des Skycruise-Zeppelins werfen dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) Formalismus und Unverhältnismässigkeit vor. Das Luftschiff darf wegen einer fehlenden Betriebsaufsicht nicht mehr fliegen.

Die Zeppeline von Skycruise wurden in Athen eingesetzt.
Die Zeppeline von Skycruise wurden in Athen eingesetzt.
1 Meldung im Zusammenhang
Das BAZL hatte Skycruise bis Ende Oktober eine Bewilligung unter der Bedingung ausgestellt, dass bis Ende Juli eine Betriebsaufsicht garantiert sei. Weil eine solche nicht zustande kam, sollte mittels einer Prüfung der Betrieb bis Ende Oktober gewährleistet werden.

Skycruise-Geschäftsleiter Christian Schulthess sagte vor den Medien, Skycruise habe sich einer Prüfung durch einen unabhängigen Experten unterziehen wollen. Das BAZL habe aber nicht auf einen entsprechenden Vorschlag reagiert.

Übertriebener Formalismus?

BAZL-Sprecher Daniel Göring sagte auf Anfrage, der von Skycruise vorgeschlagene Experte sei nicht unabhängig gewesen, denn er habe für den Hersteller des Luftschiffes gearbeitet.

Das BAZL hat nach Ansicht von Skycruise unverhältnismässig gehandelt. Formale Gründe verhinderten einen Flugbetrieb, teilte das Unternehmen mit. Schulthess sagte, der Zeppelin sei so lange sicher geflogen, dass er es auch noch von Mitte September bis Ende Oktober hätte tun können.

Schulthess äusserte zwar ein gewisses Verständnis für das BAZL. Er vermute aber, dass einzelne Sachbearbeiter mit dem wenig verbreiteten Fluggerät Zeppelin überfordert gewesen seien.

Es braucht kompetente Aufsicht

Das BAZL verweist auf seine gesetzliche Pflicht, für die Sicherheit des Flugbetriebs zu sorgen. Aus Sicherheitsgründen sei es unabdingbar, dass eine kompetente Aufsicht sichergestellt sei, hatte es am Dienstag mitgeteilt.

Skycruise bietet unter anderem von Ennetbürgen Zeppelin-Rundflüge an. Während den olympischen Spielen waren die Luftschiffe in Athen im Einsatz. Ab heute bis Ende Oktober hätte eines der Schiffe wieder über der Zentralschweiz fliegen sollen.

(rp/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Reifen für Autos
Reifen für Autos
Publinews Das sollten Autofahrer bei der Wahl der Reifen für die jeweilige Jahreszeit beachten  Das die Wahl der richtigen Reifen einen nicht unwesentlichen Anteil an der Sicherheit auf Europas Strassen hat ist wohl unbestritten. Nicht umsonst investiert die Reifenindustrie jedes Jahr mehrere Millionen an Forschungs und Entwicklungsgeldern um für Fahrzeuge den jeweils bestmöglichen Reifen zu konzipieren. mehr lesen  
Die Helme sitzen: Eine Familie auf einer gemütlichen Fahrradtour.
Publinews Sicherheit auf dem Velo  Jährlich verunglücken 16'700 Velofahrer, wie eine schweizweite Unfallstatistik zu berichten weiss. Gäbe es eine ... mehr lesen  
Gotthard 2016  Berlin - «Tunnel» - mit sechs Riesenbuchstaben feiert die Schweizer Botschaft in Berlin die Eröffnung des neuen Gotthard-Basistunnels. Während zwei Monaten wird der ... mehr lesen 1
Die Schweizer Botschaft in Berlin mit Tunnel-Schriftzug.
Titel Forum Teaser
  • melabela aus littau 1
    es geht nicht nur um homosexuelle ich bin eine frau und verheiratet mit einem mann. leider betrifft es ... So, 14.08.16 13:18
  • Pacino aus Brittnau 731
    Kirchliche Kreise . . . . . . hatten schon immer ein "spezielles" Verhältnis zu ... Do, 09.06.16 08:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Das wird die Deutschen aber traurig machen. Wenn man keinen Flughafen und keinen Bahnhof ... Mi, 08.06.16 17:49
  • Pacino aus Brittnau 731
    Demokratie quo vadis? Wenn die Demokratie den Stacheldraht in Osteuropa-, einen Wahlsieg von ... Mo, 06.06.16 07:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... muss darum gehen, die Kompetenz der Kleinbauern zu stärken. Das sorgt ... Do, 02.06.16 13:07
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Kindeswohl egal! Es geht doch vor allem um die eigenen Kinder der Betroffenen. Die ... Do, 02.06.16 08:10
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Verlust der Solidarität: Verlust der Demokratie! Vollständig und widerspruchsfrei beantworten lässt sich das wohl nicht. ... Mi, 01.06.16 00:18
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Unterstützung "Deshalb sind für die Sozialhilfe 267 Millionen Franken mehr und für ... Di, 31.05.16 10:38
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 15°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Basel 17°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
St. Gallen 16°C 20°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Bern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Luzern 16°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewitterhaft
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft gewittrige Regengüsse
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft viele Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten