Kalte statt warme Mahlzeit
BBC trennt sich von «Top Gear»-Moderator Clarkson
publiziert: Mittwoch, 25. Mrz 2015 / 18:11 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 25. Mrz 2015 / 18:27 Uhr
Nun hat er Zeit zum Relaxen.
Nun hat er Zeit zum Relaxen.

London - Der britische Sender BBC trennt sich von dem umstrittenen Moderator der beliebten Autosendung «Top Gear», Jeremy Clarkson. Clarksons Vertrag werde nicht mehr verlängert, teilte BBC-Generaldirektor Tony Hall mit.

2 Meldungen im Zusammenhang
Er bestätigte, dass der 47-jährige Starmoderator den Produzenten der beliebten Show beschimpft und geschlagen habe. Die Entscheidung sei ihm nicht leicht gefallen, doch Clarkson habe eine Grenze überschritten, erklärte Hall.

Clarkson, dessen Vertrag Ende des Monats ausläuft, war bereits vor zwei Wochen nach der Auseinandersetzung mit Produzent Oisin Tymon suspendiert worden. Laut einer internen Untersuchung hatte sich der Starmoderator darüber aufgeregt, dass er nach einem Filmtag nur eine kalte und keine warme Mahlzeit bekommen hatte.

Rund 20 Minuten lang beschimpfte er Tymon demnach rüde und schlug dann zu. Mit geplatzter Lippe liess sich der Produzent anschliessend in der Notaufnahme behandeln.

Auch Entschuldigung nützt nichts

Inzwischen startete Clarkson mehrere Anläufe, sich bei Tymon zu entschuldigen. Zudem zeigte er sich selbst bei seinen Chefs an.

Seit seiner Suspendierung setzte sich eine Onlinepetition mit einer Million Unterzeichnern und selbst sein Freund Premierminister David Cameron für den langjährigen Moderator ein - doch vergeblich: Die Regeln müssten für alle gelten, unabhängig vom Rang des Betroffenen oder «kommerziellen Erwägungen», erklärte Hall.

Es ist nicht das erste Mal, dass Clarkson ausfallend wurde. Unter anderem wegen rassistischer Bemerkungen wurde der Moderator mehrfach von der BBC verwarnt. Dennoch war er wegen seines respektlosen Auftretens bei seinen Anhängern äusserst beliebt.

Auch der BBC-Boss ist Fan

Selbst Hall versicherte, er sei ein Fan des 47-Jährigen. «Er mag die BBC verlassen, aber ich bin sicher, dass er seine Zuschauer noch viele Jahre lang unterhalten, herausfordern und amüsieren wird», erklärte der BBC-Chef.

«Top Gear» ist die erfolgreichste Sendung der BBC: Allein in Grossbritannien wird sie von 6,5 Millionen Zuschauern verfolgt, weltweit sind es 350 Millionen. Nach Angaben Halls soll die Sendung nun für das kommende Jahr generalüberholt werden.

(jbo/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Etschmayer Mitunter macht man Dinge sehr ... mehr lesen
Top Gear-Präsentator Jeremy Clarkson mit Lancia Beta: Nervensäge im Zentrum.
Nach der Suspendierung von Jeremy ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Beatrice Egli hält sich in den Charts.
Fernsehen - Zum 4. Juni  Berlin - Showkrise hin, Showkrise her: Eine Samstagabendsendung im Ersten Deutschen Fernsehen zu präsentieren, ist immer noch eine reizvolle Sache. Beatrice Egli ist am Samstag zum zweiten Mal im Einsatz. mehr lesen 
Online-Auktion  Santa Monica - Von Don Drapers Cabriolet bis zu Peggy Olsons Schreibmaschine - mehr als ... mehr lesen  
Der bisherige Rechteinhaber Sky möchte weiter mit dem Slogan «Alle Spiele, alle Tore» Abonnements verkaufen. (Symbolbild)
Es geht in die heisse Phase  Im Milliarden-Poker um die Medienrechte an der Fussball-Bundesliga beginnt die heisse Phase. Bis zum 6. Juni will die Deutsche Fussball Liga (DFL) insgesamt 17 Rechtepakete für die ... mehr lesen  
New Faces Awards  Berlin - Die Jungschauspieler Lea van Acken und Lucas Reiber sind mit dem Nachwuchspreis New ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich -4°C 2°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
Basel -3°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen -5°C 3°C Nebelfelderleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -4°C 3°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
Luzern -3°C 2°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Lugano 2°C 9°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten