BKW und Newmont erhalten Schmähpreis von «Public Eye»
publiziert: Mittwoch, 28. Jan 2009 / 17:17 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 28. Jan 2009 / 21:50 Uhr

Davos - Die Bernischen Kraftwerke (BKW) und der US-Baukonzern Newmont Mining sind am Rande des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos mit den diesjährigen «Public Eye Awards» ausgezeichnet worden.

Die BKW wollen sich am Bau eines grossen Atomkraftwerks beteiligen.
Die BKW wollen sich am Bau eines grossen Atomkraftwerks beteiligen.
1 Meldung im Zusammenhang
Die BKW erhielten den Schmähpreis, weil sie sich am Bau eines Kohlekraftwerks im norddeutschen Dörpen beteiligen wollten, erklärten die Organisatoren der Anti-WEF-Veranstaltung «Public Eye on Davos», die Erkärung von Bern (EvB) und Greenpeace vor rund 200 Interessierten. Kohlekraftwerke stossen klimaschädigendes CO2 aus.

Für den «Swiss Award» nominiert waren auch die UBS für ihr «desaströses Risikomanagement» sowie der Nahrungsmittelkonzern Nestlé, weil er wiederholt Globalisierungskritiker von Attac durch die Securitas bespitzeln liess.

Den «Global Award» erhielt der US-Bergbaukonzern Newmont Mining, weil er ein «skandalöses Goldminenprojekt» in Ghana plant. Das Unternehmen wurde ausserdem mit dem Publikumsschmähpreis ausgezeichnet.

Zum fünften Mal wurden an der zehnten Ausgabe von «Public Eye on Davos» laut den Organisatoren «besonders krasse Verstösse gegen ethische und nachhaltige Unternehmensführung gebrandmarkt». Erstmals beging die EvB den Anlass mit Greenpeace, welche die Umweltorganisation Pro Natura ablöste.

Erstmals wurden dieses Jahr mit dem «Positive Award» ausserdem mutige Mitarbeiter ausgezeichnet. Zwei kolumbianische Gewerkschaftsführer teilen sich den Preis. Sie hatten sich «hartnäckig und erfolgreich» für eine von einer Kohlenmine betroffene Gemeinschaft eingesetzt.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Immer dabei: Das Stier-Maskottchen bei der Preisverleihung.
Preisverleihung  Bern - Zum krönenden Abschluss seiner 150. Jubiläumssaison beherbergt das Stadttheater Schaffhausen den Salzburger Stier 2017. Es ist das vierte Mal, dass der renommierte deutschsprachige Kabarettpreis in der Schweiz stattfindet. mehr lesen 
Mit 30'000 Euro dotiert  Aarau - Der Aargauer Dichter Klaus Merz ist Träger des diesjährigen Rainer-Malkowski-Preises. Die mit 30'000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 24. Oktober 2016 in der Akademie in ... mehr lesen
Klaus Merz ist bereits auch mehrfach für seine «zeitlose Prosa» ausgezeichnet worden.
CineMerit Award  München - Die US-amerikanische ... mehr lesen  
Für tiefsinnige, provozierende oder lustige Worte  Wiesbaden - Für ihren individuellen Umgang mit der deutschen Sprache sind der Schauspieler Dieter Hallervorden und der Sänger Andreas Bourani mit dem Medienpreis der ... mehr lesen
Schauspieler Dieter Hallervorden (Bild) verstehe es seit Jahrzehnten, die deutsche Sprache auf vielfältigste Weise zu nutzen, begründete die Jury die Auszeichnung.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 3°C 7°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Basel 3°C 9°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
St. Gallen 1°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Bern 2°C 6°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 3°C 7°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
Genf 4°C 8°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 9°C 14°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=628&lang=de