Baby-Milchpulver in den USA verseucht
publiziert: Donnerstag, 23. Sep 2010 / 10:53 Uhr
Es bestehe die Möglichkeit, dass Kinder aufgrund kleiner Insektenteile Magen-Darm-Probleme bekommen könnten.(Symbolbild)
Es bestehe die Möglichkeit, dass Kinder aufgrund kleiner Insektenteile Magen-Darm-Probleme bekommen könnten.(Symbolbild)

New York - Schreck für Eltern in den USA: In dem viel verkauften Milchpulver Similac der Firma Abbott Labs können sich Käfer oder Käferlarven befinden. Das Unternehmen rief deswegen am Mittwoch fast fünf Millionen Verpackungen des Produkts zurück.

1 Meldung im Zusammenhang
Es bestehe die Möglichkeit, dass Kinder aufgrund kleiner Insektenteile Magen-Darm-Probleme bekommen könnten, erklärte das Unternehmen. Es bestehe jedoch kein unmittelbares Gesundheitsrisiko.

Abbott Labs hob hervor, dass die Verunreinigung nur in einer einzigen Produktionsstätte verursacht worden und die Möglichkeit einer Verschmutzung daher gering sei. Betroffen sind demnach Similac-Packungen, die in den USA, Guam, Puerto Rico und einigen karibischen Ländern verkauft wurden.

(ade/sda)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Peking/Frankfurt/Vevey - Die chinesischen Behörden ermitteln wegen ... mehr lesen
Babymilchpulver von westlichen Firmen ist in China heiss begehrt.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere Forschungsprojekte und einem grösseren Forscherkreis zur Verfügung.
Das Berner Inselspital stellt die Proben für mehrere ...
Medizinische Forschung  Bern - Das Inselspital nimmt mit der «Liquid Biobank Bern» das derzeit modernste Tiefkühllager für Blut und andere flüssige Bioproben in der Schweiz in Betrieb. Die Biobank soll zur wichtigen Forschungsressource für massgeschneiderte Medizin werden. mehr lesen 
Sorge bereite die Zunahme der Todesfälle wegen Überdosierungen in einigen Ländern.
98 neue, unbekannte und künstliche Rauschmittel  Lissabon - Immer mehr neue Rauschmittel halten Einzug in Europa. Der europäische Drogenmarkt sei «nach wie vor robust», teilte die ... mehr lesen  
Erhöhtes Osteoporose-Risiko  Trondheim - In den letzten Wochen der Schwangerschaft gehört die Weitergabe von Kalzium an den Fötus zur Förderung der Knochenentwicklung zu den wichtigen Vorgängen. mehr lesen
Die Knochendichte eines Frühchens ist geringer.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 12°C 28°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig gewitterhaft
Basel 15°C 29°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
St. Gallen 13°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Bern 12°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Luzern 14°C 27°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Genf 15°C 27°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
Lugano 18°C 28°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten