Weltrangliste
Bacsinszky löst Bencic als Nummer 1 der Schweiz ab
publiziert: Montag, 14. Sep 2015 / 10:53 Uhr / aktualisiert: Montag, 14. Sep 2015 / 16:36 Uhr
Timea Bacsinszky ist die neue Schweizer Nummer eins.
Timea Bacsinszky ist die neue Schweizer Nummer eins.

Belinda Bencic ist nicht mehr die beste Schweizerin in der Tennis-Weltrangliste. Sie wird von Timea Bacsinszky abgelöst.

1 Meldung im Zusammenhang
Die 18-jährige Bencic fiel nach dem Drittrunden-Out am US Open vom 12. in den 15. Rang zurück - im vergangenen Jahr war sie in New York bis in die Viertelfinals gekommen. Bacsinszky dagegen verbesserte sich trotz der vierten Niederlage in Folge in der ersten Runde um eine Position auf Platz 13 und egalisierte damit ihre beste Klassierung im Ranking.

Die italienische US-Open-Siegerin Flavia Pennetta, die Ende Saison zurücktreten wird, steigerte sich um 18 Ränge und ist nun die Nummer 8 der Welt. Auch die unterlegene Finalistin Roberta Vinci (It) machte einen grossen Sprung nach vorne - von 43 auf 19. Die Amerikanerin Serena Williams blieb unangefochten an der Spitze, obwohl sie wegen ihrer Halbfinal-Niederlage gegen Vinci den Grand Slam verpasst hatte.

Bei den Männern rückte Stan Wawrinka dank seines Halbfinal-Einzugs in New York auf Kosten des Japaners Kei Nishikori vom 5. auf den 4. Platz vor. Novak Djokovic liegt nach seinem Finalerfolg gegen Roger Federer nun 6740 Punkte vor dem Baselbieter. Ein Triumph an einem Grand-Slam-Turnier gibt 2000 Punkte. Dritter ist weiterhin der Schotte Andy Murray.


ATP-Weltrangliste per 14. September 2015:
1. (Vorwoche: 1.) Novak Djokovic (Ser) 16'145. 2. (2.) Roger Federer (Sz) 9405. 3. (3.) Andy Murray (Gb) 8660. 4. (5.) Stan Wawrinka (Sz) 6000. 5. (6.) Tomas Berdych (Tsch) 5050. 6. (4.) Kei Nishikori (Jap) 5015. 7. (8.) Rafael Nadal (Sp) 3770. 8. (7.) David Ferrer (Sp) 3695. 9. (10.) Milos Raonic (Ka) 2790. 10. (11.) Gilles Simon (Fr) 2560. 11. (12.) Richard Gasquet (Fr) 2490. 12. (14.) Kevin Anderson (SA) 2430. 13. (13.) John Isner (USA) 2325. 14. (9.) Marin Cilic (Kro) 2270. 15. (15.) David Goffin (Be) 2115. 16. (19.) Feliciano Lopez (Sp) 1935. 17. (18.) Jo-Wilfried Tsonga (Fr) 1785. 18. (21.) Ivo Karlovic (Kro) 1620. 19. (17.) Grigor Dimitrov (Bul) 1600. 20. (20.) Dominic Thiem (Ö) 1555. Ferner: 265. (272.) Adrien Bossel (Sz) 177. 337. (365.) Yann Marti (Sz) 131. 352. (316.) Marco Chiudinelli (Sz) 126. 359. (343.) Henri Laaksonen (Sz) 122.

WTA-Weltrangliste per 14. September 2015:
1. (1.) Serena Williams (USA) 11'501. 2. (2.) Simona Halep (Rum) 6780. 3. (3.) Maria Scharapowa (Russ) 5795. 4. (4.) Petra Kvitova (Tsch) 5295. 5. (6.) Lucie Safarova (Tsch) 3570. 6. (5.) Caroline Wozniacki (Dä) 3510. 7. (7.) Ana Ivanovic (Ser) 3440. 8. (26.) Flavia Pennetta (It) 3317. 9. (9.) Garbine Muguruza (Sp) 3305. 10. (8.) Karolina Pliskova (Tsch) 3215. 11. (11.) Angelique Kerber (De) 3150. 12. (10.) Carla Suarez Navarro (Sp) 3070. 13. (14.) Timea Bacsinszky (Sz) 2836. 14. (15.) Agnieszka Radwanska (Pol) 2820. 15. (12.) Belinda Bencic (Sz) 2735. 16. (17.) Jelina Switolina (Ukr) 2650. 17. (18.) Andrea Petkovic (De) 2450. 18. (19.) Madison Keys (USA) 2445. 19. (43.) Roberta Vinci (It) 2430. 20. (13.) Jekaterina Makarowa (Russ) 2380. Ferner: 115. (127.) Romina Oprandi (Sz) 532. 138. (136.) Stefanie Vögele (Sz) 397. 172. (163.) Stephanie Vogt (Lie) 289. 214. (235.) Viktorija Golubic (Sz) 211. 324. (286.) Conny Perrin (Sz) 117. 337. (297.) Xenia Knoll (Sz) 110. 380. (393.) Kathinka von Deichmann (Lie) 88. 390. (368.) Lisa Sabino (Sz) 84. 396. (494.) Amra Sadikovic (Sz) 82. 424. (529.) Jil Teichmann (Sz) 73.

(fest/Si)

Lesen Sie hier mehr zum Thema
Für Roger Federer wurde der US-Open-Final in New York gegen Novak Djokovic zum Spiel der verpassten Chancen. Er verlor bei ... mehr lesen
Roger Federer nach dem Spiel.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka ... mehr lesen  
Stan Wawrinka.
French Open Nach dem Fiasko von heute  Zum zweiten Mal in der Turniergeschichte konnte am Montag beim French Open keine einzige Minute gespielt werden. Die vielen Regenfälle der letzten Tagen befeuerten die Debatte um das fehlende Dach in Roland Garros. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute So Mo
Zürich 4°C 10°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Basel 10°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
St. Gallen 5°C 8°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 6°C 11°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Luzern 5°C 12°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Genf 5°C 11°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Lugano 3°C 12°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich bedeckt, wenig Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten