WTA Doha
Bacsinszky nach Zweisatzsieg im Achtelfinal, Bencic früh out
publiziert: Dienstag, 23. Feb 2016 / 18:17 Uhr / aktualisiert: Dienstag, 23. Feb 2016 / 19:32 Uhr
Timea Bacsinszky. (Archivbild)
Timea Bacsinszky. (Archivbild)

Timea Bacsinszky erreicht am WTA-Hartplatzturnier in Doha die Achtelfinals. Für Belinda Bencic bedeutet der erste Einsatz in Katar dagegen sogleich Endstation.

1 Meldung im Zusammenhang
Bacsinszky besiegte in der 2. Runde die Kasachin Julia Putinzewa 6:2, 7:6 (7:0). Bencic unterlag nach einem Freilos in der 1. Runde der 24-jährigen Amerikanerin Coco Vandeweghe 4:6, 2:6.

Bacsinszky geriet im zweiten Satz gegen die erst 21-jährige Putinzewa zweimal mit einem Break in Rückstand (1:3 und 3:5), die 26-jährige Waadtländerin hatte jedoch beide Male eine rasche Antwort parat. Bei 4:5 und eigenem Aufschlag konnte sie vier Satzbälle abwehren - und einen weiteren beim Stand von 5:6. Möglicherweise strapazierte sie mit ihrer Gegenwehr die Nerven der Gegnerin, denn im Tiebreak glückte der Kasachin kein einziger Punkt mehr. Bacsinszky verwertete gegen die Nummer 56 der Weltrangliste nach 2:05 Stunden ihren ersten Matchball.

Bacsinszky tut in Katar etwas für ihre bislang schwache Saisonbilanz. Sie konnte diese von 1:5 auf 3:5 Siege aufpolieren. Nächste Gegnerin ist die als Nummer 8 gesetzte Carla Suarez Navarro. Gegen die 27-jährige Spanierin (WTA 11) hat Bacsinszky zwei von fünf Direktbegegnungen für sich entschieden. Zuletzt besiegte sie Suarez Navarro im Oktober 2015 auf ihrem Weg in den Final des Turniers in Peking.

Für Bencic brachte der Match gegen die Weltnummer 43 Vandeweghe die dritte Niederlage in Serie auf der Tour. Sie kassierte das einzige Break des ersten Satzes zum 4:6, nachdem sie ihrerseits vier Breakchancen nicht hatte nutzen können. Damit war der Faden gerissen, denn auch das nachfolgende Aufschlagspiel brachte sie nicht durch. Nach einem weiteren Break zum 5:2 fuhr die Amerikanerin einen klaren Sieg ein. Bencic hatte nach der Finalniederlage in St. Petersburg gegen die Italienerin Roberta Vinci letzte Woche in Dubai schon zum Auftakt gegen die Serbin Jelena Jankovic verloren.

Mit einer unliebsamen Überraschung sah sich die Weltranglisten-Zweite Angelique Kerber konfrontiert. Die topgesetzte Australian-Open-Siegerin verlor gegen die wenig bekannte Chinesin Zheng Saisai (22/WTA 71) 5:7, 1:6. Bereits in der 1. Runde hatte Zheng mit der Amerikanerin Varvara Lepchenko, der Nummer 49 der Weltrangliste, eine höher eingestufte Gegnerin ausgeschaltet.

(fest/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Timea Bacsinszky scheidet beim WTA-Turnier in Doha in den Achtelfinals aus. Die Waadtländerin ist beim 2:6, 2:6 gegen die äusserst ... mehr lesen
Timea Bacsinszky konnte ihre Gegnerin nicht genügend unter Druck setzen. (Archivbild)
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 17
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung gegen Tsvetana Pironkova.
Agnieszka Radwanska verspielte einen scheinbar klaren Vorsprung ...
French Open Schlechte Bedingungen  Mit Agnieszka Radwanska und Simona Halep scheitern zwei Top-10-Spielerinnen beim French Open im Achtelfinal. Beide beklagten sich danach über die Bedingungen. mehr lesen  
Der Regen gibt weiterhin den Ton an.
Viel Regen, wenig Spiel in Paris Auch am Dienstag gibt beim French Open der Regen den Ton an. Nach einem längeren Unterbruch wird wieder gespielt.
French Open Regen, Spiel und Frust  Der Regen hatte das French Open auch am Dienstag fest im Griff. Stan Wawrinka und Timea Bacsinszky kamen nicht zum Einsatz, Agnieszka Radwanska und Simona Halep schon. Sie waren darüber nicht erfreut. mehr lesen  
French Open Nishikori ausgeschieden  Andy Murray kommt beim French Open immer besser in Fahrt. Der Weltranglisten-Zweite steht ... mehr lesen  
Nur einmal bei den letzten 20 Grand-Slam-Turnieren, verpasste Murray den Viertelfinal.
SPORT: OFT GELESEN
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1778
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Basel 17°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich recht sonnig
St. Gallen 16°C 21°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Bern 17°C 24°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 18°C 23°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 16°C 26°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Lugano 20°C 27°C vereinzelte Gewitterleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten