Untersuchungsverfahren eingeleitet
Badeunfall: Untersuchung gegen den Lehrer eröffnet
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 16:25 Uhr
Das Untersuchungsverfahren beschäftige sich mit der Frage, ob die Aufsichtsperson die Sorgfaltspflichten verletzt habe.
Das Untersuchungsverfahren beschäftige sich mit der Frage, ob die Aufsichtsperson die Sorgfaltspflichten verletzt habe.

Windisch - Gegen den Lehrer des Schülers, der am Montag beim Flussbaden in der Reuss abgetrieben worden ist und weiterhin vermisst wird, ist ein Untersuchungsverfahren wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung eingeleitet worden.

3 Meldungen im Zusammenhang
Elisabeth Strebel, Mediensprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft, bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda eine Meldung des Portals aargauerzeitung.ch

Da man beim seit Montag vermissten Schüler leider von einem Todesfall ausgehen müsse, handle es sich um ein Offizialdelikt. Die Staatsanwaltschaft sei selber aktiv geworden.

Das Untersuchungsverfahren beschäftige sich mit der Frage, ob die Aufsichtsperson die Sorgfaltspflichten verletzt habe, hielt Strebel fest. Dabei gehe es auch darum, den Lehrer zu entlasten, falls er seinen Pflichten nachgekommen sei.

Ertrunkener Asylbewerber geborgen

Inzwischen wurde der 29-jähriger Asylbewerber aus Sri Lanka, der seit Montag nach dem Baden in der Reuss im Kanton Aargau vermisst wurde, tot geborgen. Der Mann wurde am Donnerstag beim Kraftwerk Windisch leblos im Wasser entdeckt.

Um die Leiche bergen zu können, kam ein Boot der Feuerwehr Wettingen zum Einsatz, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Zur Klärung der Todesursache eröffnete die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eine Untersuchung.

Die Leiche befand sich einige Meter unterhalb der Wasseroberfläche. Ein Angestellter hatte den leblosen Körper um 7.10 Uhr entdeckt. Ermittlungen vor Ort ergaben gemäss Polizei, dass es sich um den seit Montag vermissten Asylbewerber handelt. Der Mann war beim Schwimmen in der Reuss in Mülligen untergegangen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Windisch - In der Nähe von Windisch im Kanton Aargau hat die Kantonspolizei eine Leiche aus der Reuss geborgen. Der leblose ... mehr lesen
Zur Bergung der Leiche, die sich einige Meter unter Wasser befand, setzte die Polizei ein Feuerwehrboot ein.
Mülligen AG - Ein 29-jähriger Asylbewerber aus Sri Lanka wird seit Montag in der Reuss vermisst. Er schwamm bei Mülligen AG im Fluss und ging unter. Die Suchaktion mit mehreren Booten verlief bislang ohne Ergebnis. mehr lesen 
Der Jugendliche sei in der Reuss bei Bremgarten weggetrieben worden.
Bremgarten AG - Ein 14-jähriger Oberstufenschüler wird nach dem Baden in der Reuss bei Bremgarten AG seit ... mehr lesen
Erste-Hilfe-Lösungen für Unternehmen, Gastgeber, Institutionen und Priv ...
Die Rega war im Dauereinsatz.
Die Rega war im Dauereinsatz.
Ereignisreicher Wochenstart  Im Kanton Basel-Landschaft kam es in den letzten rund 14 Stunden zu drei Einsätzen eines Helikopters der Schweizerischen Rettungsflugwacht (Rega). 
Wildhaus: Tödlicher Kletterunfall Am Sonntagnachmittag ist eine 28-jährige Bergsteigerin an der Schattenwand im Alpstein tödlich verunglückt. Auf der ...
Als die Rega eintraf, konnte nur noch der Tod der Frau festgestellt werden.
Heftige Kollision mit dem Motorrad Hinterrhein GR - Ein Töfffahrer aus Australien ist am Sonntag auf der San ...
Strasse im Zentrum abgesackt  Florenz - Böse Überraschung für Autobesitzer in Florenz: Plötzlich liegt das eigene Auto in Asphalttrümmern zwei Meter tiefer, als es am ...  
Die Autofahrerin hatte mehr als 1,8 Promille im Blut. (Symbolbild)
Verkehrsunfall  Cheiry FR - Eine 47-jährige Automobilistin ist am Dienstag bei Cheiry FR von der Strasse abgekommen und 35 Meter weiter in einem Bach gelandet. ...  
Titel Forum Teaser
Die Rega war im Dauereinsatz.
Unglücksfälle Drei Rega-Einsätze innert 14 Stunden Im Kanton Basel-Landschaft kam es in den letzten rund ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische No ...
 
Wettbewerb
   
Die Alp Grosser Mittelberg im Justistal.
Viel Glück  Die Alpsaison steht vor der Tür. Damit Wanderfreunde den Weg zu den schönsten Alpbeizli finden, haben wir ein Gewinnspiel parat.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Fr Sa
Zürich 10°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
Basel 11°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
St. Gallen 11°C 22°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig vereinzelte Gewitter vereinzelte Gewitter
Bern 9°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Luzern 12°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Genf 10°C 25°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig vereinzelte Gewitter
Lugano 13°C 24°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich vereinzelte Gewitter
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten