Badeunfall: Untersuchung gegen den Lehrer eröffnet
publiziert: Donnerstag, 23. Aug 2012 / 16:25 Uhr
Das Untersuchungsverfahren beschäftige sich mit der Frage, ob die Aufsichtsperson die Sorgfaltspflichten verletzt habe.
Das Untersuchungsverfahren beschäftige sich mit der Frage, ob die Aufsichtsperson die Sorgfaltspflichten verletzt habe.

Windisch - Gegen den Lehrer des Schülers, der am Montag beim Flussbaden in der Reuss abgetrieben worden ist und weiterhin vermisst wird, ist ein Untersuchungsverfahren wegen Verdachts auf fahrlässige Tötung eingeleitet worden.

Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
3 Meldungen im Zusammenhang
Elisabeth Strebel, Mediensprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft, bestätigte auf Anfrage der Nachrichtenagentur sda eine Meldung des Portals aargauerzeitung.ch

Da man beim seit Montag vermissten Schüler leider von einem Todesfall ausgehen müsse, handle es sich um ein Offizialdelikt. Die Staatsanwaltschaft sei selber aktiv geworden.

Das Untersuchungsverfahren beschäftige sich mit der Frage, ob die Aufsichtsperson die Sorgfaltspflichten verletzt habe, hielt Strebel fest. Dabei gehe es auch darum, den Lehrer zu entlasten, falls er seinen Pflichten nachgekommen sei.

Ertrunkener Asylbewerber geborgen

Inzwischen wurde der 29-jähriger Asylbewerber aus Sri Lanka, der seit Montag nach dem Baden in der Reuss im Kanton Aargau vermisst wurde, tot geborgen. Der Mann wurde am Donnerstag beim Kraftwerk Windisch leblos im Wasser entdeckt.

Um die Leiche bergen zu können, kam ein Boot der Feuerwehr Wettingen zum Einsatz, wie die Aargauer Kantonspolizei am Donnerstag mitteilte. Zur Klärung der Todesursache eröffnete die Staatsanwaltschaft Brugg-Zurzach eine Untersuchung.

Die Leiche befand sich einige Meter unterhalb der Wasseroberfläche. Ein Angestellter hatte den leblosen Körper um 7.10 Uhr entdeckt. Ermittlungen vor Ort ergaben gemäss Polizei, dass es sich um den seit Montag vermissten Asylbewerber handelt. Der Mann war beim Schwimmen in der Reuss in Mülligen untergegangen.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Windisch - In der Nähe von Windisch im Kanton Aargau hat die Kantonspolizei eine Leiche aus der Reuss geborgen. Der leblose ... mehr lesen
Zur Bergung der Leiche, die sich einige Meter unter Wasser befand, setzte die Polizei ein Feuerwehrboot ein.
Mülligen AG - Ein 29-jähriger Asylbewerber aus Sri Lanka wird seit Montag in der Reuss vermisst. Er schwamm bei Mülligen AG im Fluss und ging unter. Die Suchaktion mit mehreren Booten verlief bislang ohne Ergebnis. mehr lesen 
Der Jugendliche sei in der Reuss bei Bremgarten weggetrieben worden.
Bremgarten AG - Ein 14-jähriger Oberstufenschüler wird nach dem Baden in der Reuss bei Bremgarten AG seit ... mehr lesen
Wir machen Sie notfallsicher(er) - persönlich, praxisnah und günstig.
Die drei Kinder wurden ins Spital gebracht.
Die drei Kinder wurden ins Spital gebracht.
Unfall in Oberglatt  Eine Familie mit einem Kinderwagen ist am Sonntagabend in Oberglatt auf einem Fussgängerstreifen angefahren worden. Drei Kinder wurden dabei verletzt. 
Keine Sorge  TV-Star Rob Lowe (50) beruhigte seine Fans, dass es ihm nach seinem Surfunfall am Sonntag wieder bestens gehe. Er musste nach einem ...  
«Die Menge an Blut, die ungewollt aus einem Körper kommen kann, ist erstaunlich!»
Die Aufräumarbeiten waren sehr aufwendig.
Aufwendige Aufräumarbeiten  Weiningen ZH - Wegen der verlorenen Ladung eines Lastwagens hat sich auf der Autobahn ...  
Notstand  Chilpancingo - Bei heftigen Unwettern im Südwesten Mexikos sind sechs Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 4000 Menschen hätten wegen des Tropensturms «Trudy» im Bundesstaat Guerrero ihre Häuser verlassen und Schutz in Notunterkünften gesucht, sagte der örtliche Staatssekretär für Katastrophenschutz, Raul Miliani Sabido, am Sonntag.  
Titel Forum Teaser
Die drei Kinder wurden ins Spital gebracht.
Unglücksfälle Familie angefahren - drei Kinder verletzt Eine Familie mit einem Kinderwagen ist am ...
Wer einen Menschen rettet, rettet die ganze Welt
Das Care Team bietet Firmen in tragischen Situationen psychologische Nothilfe.
Übrigens: Hier könnte auch Ihr Unternehmen gefunden werden.
Erfassen Sie zuerst Ihr kostenloses Firmenporträt! Mit dem Firmenporträt präsentieren Sie Ihr Unternehmen und Ihre wichtigsten Dienstleistungen schnell und einfach auf dem wichtigsten KMU-Marktplatz der Schweiz.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Basel 10°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
St.Gallen 14°C 18°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Bern 9°C 20°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Luzern 11°C 21°C leicht bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen bewölkt, wenig Regen
Genf 12°C 23°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten