Bagdad: Schiiten und Sunniten beten gemeinsam
publiziert: Freitag, 7. Mai 2004 / 17:51 Uhr

Bagdad/Kufa - Tausende Schiiten haben in Bagdad gemeinsam an einem Gebet mit Sunniten teilgenommen. Die Gläubigen hätten sich auf "Befehl" des radikalen Schiitenführers Moktada Sadr versammelt.

Schiitenführer Muktada el Sadr rief zum Gebet auf.
Schiitenführer Muktada el Sadr rief zum Gebet auf.
Bei der Predigt in der sunnitischen Abu-Hanifa-Moschee sagte Darradschi, den Kräfte des Bösen werde es nicht gelingen, die Einheit der Moslems aufzulösen. Der Feind ist gekommen, um Zwietracht zu säen, aber er war nicht erfolgreich, weil der Islam eins ist, fügte Darradschi hinzu.

Sadr hielt unterdessen in der Stadt Kufa nahe Nadschaf eine Predigt, in der er vor Hunderten Anhängern US-Präsident George W. Bush die Verantwortung für die Misshandlungen irakischer Gefangener durch US-Soldaten in der Haftanstalt Abu Ghoreib verantwortlich machte.

Die internationale Gemeinschaft müsse sich dafür einsetzen, dass Bush und seine Mitarbeiter sich vor einem irakischen Gericht für die Taten verantworten müssten.

In seiner Predigt, die in Ausschnitten vom arabischen Nachrichtensender El Dschasira übertragen wurde, sagte El Sadr weiter: Ich muss meine Forderung wiederholen, auch im Namen des unterdrückten irakischen Volkes: Volle Souveränität, eine faire, gewählte Regierung und Freiheit statt Anarchie.

Er warf der US-Besatzungsmacht vor, sie versuche, die Angehörigen der verschiedenen Religionsgruppen gegeneinander aufzuhetzen. Es sollte eine Konferenz von Muslimen und Christen einberufen werden, um die Krise auf friedlichem Wege zu lösen.

Sadr war zu Fuss aus Nadschaf nach Kufa gegangen und hatte dabei inmitten Hunderter Anhänger und bewaffneter Milizionäre mehrere US-Kontrollpunkte hinter sich gelassen.

(bsk/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch Ateliers, Erzählungen und Kalligraphie-Kurse geboten.
Den Besuchern wurden neben den ...
In La Chaux-de-Fonds  La Chaux-de-Fonds - Das Museum für Kulturen des Islam in La Chaux-de-Fonds NE ist am Wochenende eröffnet worden. Den Besuchern wurden neben den Ausstellungen auch zahlreiche Treffen, Ateliers, Erzählungen, Kalligraphie-Kurse und Tanzvorführungen geboten. mehr lesen 
Streitigkeiten über Einreisebedingungen nach Saudi-Arabien  Teheran - Iranische Gläubige werden in diesem Jahr nicht an der muslimischen Pilgerfahrt Hadsch in Mekka teilnehmen. Irans Kulturminister Ali Dschannati führe «Hindernisse» auf Seiten Saudi-Arabiens als Grund an. mehr lesen   1
Treffen mit Kindern  Vatikanstadt - Papst Franziskus hat sich mit Flüchtlingskindern getroffen, deren Eltern bei der gefährlichen Überfahrt über das Mittelmeer ums ... mehr lesen  
Papst Franziskus traf Flüchtlingskinder. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind weiter uneins über die Bedingungen, unter denen Iraner an der diesjährigen Mekka-Pilgerfahrt Hadsch teilnehmen könnten. Eine iranische Verhandlungsdelegation reiste nach amtlichen saudiarabischen Angaben am Freitag ohne Einigung ab. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten