Ban eröffnet UNO-Waffenkonferenz
Ban fordert Begrenzung des internationalen Waffenhandels
publiziert: Dienstag, 3. Jul 2012 / 21:27 Uhr
Der UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon.
Der UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon.

New York - UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon hat eine Begrenzung des internationalen Waffenhandels gefordert. «Wir haben in den vergangenen Jahren einiges bei den Massenvernichtungswaffen erreicht, aber bei den konventionellen Waffen hat die Welt keine Fortschritte gemacht», sagte er am Dienstag in New York.

6 Meldungen im Zusammenhang
«Nuklearwaffen sorgen zwar für Schlagzeilen. Aber es sind die konventionellen Waffen, die jeden Tag Menschen töten», sagte Ban zur Eröffnung einer UNO-Konferenz zur Einschränkung des Waffenhandels.

In den nächsten vier Wochen soll mit den Regierungen aller 193 UNO-Mitgliedstaaten, begleitet von Organisationen wie dem Roten Kreuz, Amnesty International und Oxfam, ein Vertrag ausgehandelt werden, mit dem der grösste Wildwuchs beim Waffenhandel beseitigt werden soll.

Hilfsorganisationen fordern die sogenannte goldene Regel: Niemand dürfe Waffen exportieren, wenn die Gefahr besteht, dass mit ihnen Menschenrechte verletzt oder Krisen angeheizt werden.

Beobachter erwarten einen erfolgreichen Abschluss der Konferenz. Unklar ist aber, wie weit die Einschränkungen gehen können. Mehr als sechs Milliarden Dollar werden jedes Jahr mit Waffen umgesetzt. Entsprechend sind die Regierungen grosser Waffenexportnationen an einem «weichen Vertrag» interessiert.

Die meisten westlichen Länder einschliesslich des Waffenexporteurs USA sind aber für klare Regelungen. Die Konferenz hatte mit einem Tag Verspätung begonnen. Der Grund für die Verzögerung war von den Vereinten Nationen nicht zu erfahren.

(fest/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Stockholm - China spielt auch beim weltweiten Waffenhandel zunehmend eine Spitzenrolle. So platziert sich das Reich der Mitte neu ... mehr lesen
Lukrative Geschäfte mit dem Leben.
UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon
New York - Trotz Fortschritten in letzter Minute ist die UNO-Konferenz zur Regulierung ... mehr lesen 5
New York - Der erste Entwurf zu einem weltweiten Waffenhandelsabkommen hat grosse Enttäuschung hervorgerufen. ... mehr lesen
Das Geschäft mit Waffen ist ein lukratives.
Bern - Die Schweiz hat im vergangenen Jahr für rund 873 Millionen Franken Kriegsmaterial exportiert. Das entspricht einer ... mehr lesen
PC-21-Trainingsflugzeuge im Wert von 258,1 Millionen Franken an die VAE.
Petro Poroschenko und Jean-Claude Juncker. (Archivbild)
Petro Poroschenko und Jean-Claude Juncker. (Archivbild)
Gegenseitige Annäherung  Kiew - Vertreter der EU und der Ukraine sind in Kiew zu einem mehrstündigen Gipfel zusammengekommen. Präsident Petro Poroschenko empfing EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker und Ratspräsident Donald Tusk vor seinem Amtssitz. 
Keine französischen Waffen in die Ukraine Paris - Der französische Präsident François Hollande hat der Ukraine weitere Unterstützung im Konflikt im ...
Hollande betonte seinerseits, die vereinbarte Lieferung eines ersten Helikopterträgers an Russland sei angesichts der aktuellen Lage weiter unmöglich.
Poroschenko bei IKRK und IOC Genf/Lausanne - Der ukrainische Präsident Petro Poroschenko hat bei einem Kurzbesuch in der ...
Gegenseitige Beschuldigungen von Kiew und Separatisten Kiew/Donezk - Im Ukraine-Konflikt haben sich Regierungstruppen und ...
Verhindertes Attentat  Paris - Im Zuge der Ermittlungen gegen einen verhinderten islamistischen Attentäter in Frankreich hat die Polizei drei mögliche Komplizen festgenommen. Das verlautet aus Polizeikreisen.  
Islamistisches Attentat auf Kirche im Raum Paris vereitelt Paris - Im Grossraum Paris ist ein islamistisches Attentat auf eine Kirche offenbar in ... 1
Ermittler nahmen in den vergangenen Tagen im Umfeld des Verdächtigen mehrere Menschen fest, unter ihnen nach Polizeiangaben einige radikale Islamisten. (Symbolbild)
Titel Forum Teaser
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2962
    China... rüstet weiterhin massiv auf und wird in den kommenden Jahren eine ... heute 09:46
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    Richtig thomy! «Das türkische Volk wird dem deutschen Präsidenten Gauck seine Aussagen ... gestern 15:49
  • thomy aus Bern 4235
    Wer nicht einmal dazu bereit ist, der oder diese Nation Türkei, .... ... ist (noch) nicht berechtigt in die EU aufgenommen zu werden. ... Sa, 25.04.15 17:24
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2962
    Es... geht immer noch nicht darum, dass die heutigen Türken die Schuld an den ... Sa, 25.04.15 12:23
  • Kassandra aus Frauenfeld 1323
    Wieder mal ein Grund, sich selbstzufrieden zu isolieren. Gut, ich kenne die Kriterien nicht, ... Sa, 25.04.15 11:55
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2962
    Wenn... Europa nicht alle aufnimmt, und dazu gibt es keine Mehrheit in den ... Sa, 25.04.15 09:49
  • Vitalis aus Hallau 46
    Beste Blender? wohl eher Spitze im Blenden. Weshalb haben wir mit die höchsten ... Fr, 24.04.15 09:48
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2962
    Frau Lynch... folgt einem Vorgänger, der genauso schwarz ist wie sie selbst. Die ... Fr, 24.04.15 09:36
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich 9°C 13°C bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen leicht bewölkt, wenig Schnee, Schneeregen oder Regen
Basel 9°C 11°C bewölkt, Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
St.Gallen 11°C 17°C leicht bewölkt, Gewitter, wenig Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
Bern 10°C 16°C bewölkt, starker Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen bewölkt, Regen
Luzern 11°C 19°C bewölkt, Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen bewölkt, starker Regen
Genf 12°C 17°C bewölkt, starker Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen leicht bewölkt, Regen
Lugano 12°C 13°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten