Französisch-schweizerisches Drogen-Netzwerk zerschlagen
Bande hat 100 Millionen Euro gewaschen
publiziert: Montag, 15. Okt 2012 / 20:51 Uhr

Saint-Cyr-au-Mont-d'Or - Durch Drogenhandel und Geldwäscherei hat ein französisch-schweizerisches Netzwerk noch weit höhere Summen umgeschlagen als bisher bekannt: Frankreichs Innenminister Manuel Valls sprach am Montag von «einer Summe von zweifellos um die 100 Millionen Euro» aus dem Drogenhandel.

3 Meldungen im Zusammenhang
Das Geld sei durch das Netzwerk gewaschen worden seien. Es seien allein mehrere Tonnen Cannabis im Wert von rund 40 Millionen Euro entdeckt worden.

Das riesige französisch-schweizerische Netzwerk war Ende vergangener Woche zerschlagen worden. Insgesamt laufen gegen 19 Verdächtige in der Schweiz und Frankreich Ermittlungen, darunter auch gegen die Grünen-Politikerin und Vize-Bürgermeisterin des 13. Stadtbezirks von Paris, Florence Lamblin. Neun Verdächtige sitzen im Gefängnis.

(asu/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Bern - Das aus den 90-er Jahren stammende Gesetz über die Geldwäscherei sei zwar «sehr streng», müsse aber angepasst ... mehr lesen
Bundesanwalt  Michael Lauber
Zwei Asylbewerber wurden in flagranti beim Verkauf von Kokain erwischt. (Symbolbild)
Sitten VS - Die Kantonspolizei Wallis hat einen von Asylsuchenden aufgezogenen Kokainring zerschlagen. Im Zuge der Ermittlungen wurden zwölf Personen verhaftet und 1,5 ... mehr lesen 1
Como - Die Finanzpolizei von Como in Norditalien hat eine Bande von internationalen Drogenhändlern zerschlagen. Die ... mehr lesen
Como: 56 Kilogramm Drogen wurden durch die Polizei beschlagnahmt. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen und bittet die Bevölkerung um Hinweise. (Symbolbild)
Die Polizei sucht Zeugen und bittet die Bevölkerung um ...
Opfer eines Gewaltverbrechens  St. Gallen - Der Mann, der am Mittwochabend in einem Mehrfamilienhaus in Lichtensteig SG tot aufgefunden wurde, ist wahrscheinlich durch ein Gewaltverbrechen ums Leben gekommen. Beim Opfer dürfte es sich um den 62-jährigen Hausbesitzer handeln. Er hatte zuvor Besuch einquartiert. 
War es ein Tötungsdelikt?
Tote Person in Mehrfamilienhaus Am Mittwoch, um 17 Uhr, ist in einem älteren Mehrfamilienhaus an der Postgasse 13 in Lichtensteig ein toter Mann aufgefunden worden.
Jahresbericht des Verteidigungsministeriums  Washington - Den US-Streitkräften sind 2015 insgesamt 6083 Fälle von sexuellen Übergriffen ...  
Camille Nichols leitet den Kampf gegen sexuelle Übergriffe beim amerikanischen Militär.
Lebenslänglich oder Todesstrafe?  Los Angeles - Ein US-Geschworenengericht hat den als «grauenvollen Schläfer» bekanntgewordenen Lonnie ...  
Titel Forum Teaser
Unglücksfälle Massive Waldbrände in Kanada Montréal - Die Waldbrände in der kanadischen Provinz Alberta ...
 
Wettbewerb
   
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zum Release des siebten Teils der Star Wars-Serie («Das Erwachen der Macht») verlosen wir zwei DVDs.
Mitmachen und gewinnen.  Rechtzeitig zur Premiere von «The First Avenger: Civil War» verlosen wir zwei Fan-Pakete mit jeweils zwei Kinoeintritten.
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 4°C 22°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 8°C 23°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 6°C 19°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 4°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Luzern 3°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
Genf 6°C 21°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 10°C 20°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten