Bankomatkarte mit Zahlendisplay schützt vor Phishing
publiziert: Mittwoch, 2. Mai 2007 / 14:58 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 2. Mai 2007 / 15:34 Uhr

Mountain View/Los Angeles - Kredit- und Bankomatkarten mit kleinen Displays sollen das Online-Banking und Online-Shopping in Zukunft noch sicherer machen.

Es ist ein ständig wechselndes Zahlenpasswort vorgesehen.
Es ist ein ständig wechselndes Zahlenpasswort vorgesehen.
So sehen es zumindest die Pläne des Internetdienstleisters VeriSign vor, der die Zweiweg-Authentifizierung stärker im E-Commerce verankern möchte. Dieses Verfahren sieht vor, dass neben dem Accountnamen sowie dem Benutzerpasswort für jede Transaktion auch ein ständig wechselndes Zahlenpasswort eingegeben werden muss.

Bisher waren für die Erstellung einer aktuellen Zahlenkombination externe Geräte notwendig. VeriSign hat diese Technologie nun in Zusammenarbeit mit dem Sicherheitsanbieter InCard Technologies in Bezahlkarten aller Art integriert. Eine große US-Bank wird VeriSign zufolge das System noch im Mai seinen Kunden anbieten. Um eine gültige Zahlenkombination zu erhalten, müssen Kunden auf der Rückseite einen winzigen Knopf betätigen.

Passwortdiebstahl ohne Wert

Im Kampf gegen Phishing gilt diese Art der Zweiweg-Authentifizierung als wirksame Methode. Wird das Online-Passwort gestohlen, ist dieses ohne das kartengenerierte Zusatzpasswort wertlos. Phisher müssten also auch im physischen Besitz der entsprechenden Karte sein, um zuzuschlagen. Kommt die Karte abhanden, ist der Kunde immer noch durch seine geheimen Online-Zugangsdaten geschützt.

Ob die innovative Kartentechnologie in absehbarer Zeit auch in Europa eingesetzt wird, ist nicht bekannt. E-Commerce-Gigant eBay, der seit längerem mit VeriSign kooperiert, ist Anfang des Jahres allerdings ebenfalls mit einem Pilotprojekt in die Zweiweg-Authentifizierung gestartet.

So wurden testwillige eBay-Anwender mit einem elektronischen Zahlengenerator in Form eines einfachen Schlüsselanhängers ausgestattet. Das System soll nach der erfolgreichen Testphase weiter ausgebaut werden. Mit den bisherigen Rückmeldungen sei man sehr zufrieden, so das Unternehmen auf Anfrage von pressetext.

(fest/pte)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung bei domains.ch.
Einfaches Einstellen der sichereren Zweifaktor-Authentifizierung ...
SMS-Token zusätzlich zu deinem domains.ch Passwort  St. Gallen - Domains sind ein wertvolles immaterielles Gut. Nicht vorzustellen was passieren würde, wenn dein operativer und Umsatz bringender Online-Shop auf einmal gekapert würde. Alle E-Mail Geschäftskorrespondenzen nicht mehr ankämen und Unfug mit deiner Domain getrieben würde. mehr lesen 
Der passende Domainname fehlte  Nach einem grösseren Datenleck beim erfolglosen Social Media Projekt Google Plus zieht Google den ... mehr lesen  
Kein Erfolg wegen fehlendem Domainnamen? Google Plus
Geofencing machte es möglich  Boston - Abtreibungsgegner machen Frauen in US-Kliniken für Schwangerschaftsabbrüche neuerdings dank eines Location-Features der Agentur Copley Advertising direkt ausfindig und bombardieren ... mehr lesen
Durch eine App fanden Abtreibungsgegener raus, wo sich die Frauen befinden.
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 2°C 5°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Basel 4°C 7°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 2°C 2°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Bern 3°C 5°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 3°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wolkig, aber kaum Regen
Genf 5°C 7°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen wolkig, aber kaum Regen
Lugano 6°C 14°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten