«Barça» von Chelsea entzaubert
publiziert: Dienstag, 28. Apr 2009 / 23:20 Uhr / aktualisiert: Mittwoch, 29. Apr 2009 / 11:31 Uhr

Chelsea hat sich im ersten Halbfinal-Hinspiel der Champions League eine ausgezeichnete Ausgangslage geschaffen. Der Vorjahres-Finalist erreichte beim FC Barcelona ein 0:0. Die Spanier bissen sich am Bollwerk der Engländer die Zähne aus.

Lionel Messi blieb blass.
Lionel Messi blieb blass.
3 Meldungen im Zusammenhang
Der FC Barcelona hatte das Spieldiktat vom Anpfiff an übernommen. Die Katalanen waren bestrebt, wie zuletzt im Achtelfinal gegen Lyon (5:2) und im Viertelfinal gegen Bayern München (4:0) früh Profit zu schlagen aus dem Heimvorteil. Sie stiessen jedoch auf harte Gegenwehr.

Chelsea scheute jegliches Risiko, schirmte seinen Strafraum geschickt ab und machte mit Aufsässigkeit die Räume eng, sodass sich die Vertreter der erstklassig bestückten «Barça»-Offensive ungewohnt selten in eine gute Position bringen konnten. Und wenn sich die Spanier mal durchzusetzen vermochten, liessen diese im Abschluss die Konsequenz vermissen.

Kein Penalty nach Foul an Henry

Ein Lionel Messi, der die Torschützenliste der «Königsklasse» mit acht Treffern anführt, blieb blass. Die genialen Pässe eines Xavi Hernandez verfehlten meist ihre Wirkung. Die besten Chancen vergaben die Platzherren in der Nachspielzeit durch zwei Einwechselspieler. In der 91. Minute sündigte Bojan Krkic bei einem Kopfball, in der 93. Minute brachte Aleksandr Hleb den Ball nicht an Petr Cech vorbei. Barcelona hatte allerdings auch Pech, als Thierry Henry eine Viertelstunde vor dem Ende von José Bosingwa im Strafraum niedergerissen wurde, und die Pfeife des deutschen Schiedsrichters Wolfgang Stark stumm blieb.

Chelseas Kontertaktik

Der FC Barcelona tut sich in der Champions League gegen englische Top-Klubs schwer. Im letzten Jahr war er in den Halbfinals gegen den späteren Champion Manchester United ausgeschieden, 2007 in den Achtelfinals gegen den FC Liverpool.

Chelsea lauerte auf Konter. Die Hoffnungen im Angriff ruhten vor allem auf der einzigen Spitze Didier Drogba. Die «Blues» tauchten nicht oft vor dem gegnerischen Goalie Victor Valdes auf -- wenn aber, wurde es gefährlich. Drogba hätte in der 39. Minute beinahe von einem schlimmen Abwehrfehler Rafa Marquez´ profitiert, und kurz nach der Pause scheiterte Michael Ballack mit einem Kopfball nur knapp.

Barcelona kann sich nicht schonen

Den FC Barcelona plagen nun, eine Woche vor dem Rückspiel, gewisse Sorgen. Beispielsweise werden die Spanier an der Stamford Bridge ein Personalproblem in der Verteidigung zu lösen haben. Marquez erlitt gestern wahrscheinlich eine schwere Knieverletzung, weshalb er länger ausfallen dürfte, und der für ihn eingewechselte Carles Puyol muss dann eine Sperre absitzen. Am Wochenende wird sich das Team von Josep Guardiola nicht schonen können: In der Primera Division hat es im wohl vorentscheidenden Duell um den spanischen Meistertitel bei Real Madrid anzutreten.

FC Barcelona - Chelsea 0:0
Camp Nou. - 93'000 Zuschauer. - SR Stark (De).

Barcelona: Valdes; Alves, Marquez (52. Puyol), Piqué, Abidal; Xavi Hernandez, Touré, Iniesta; Messi, Eto'o (82. Krkic), Henry (87. Hleb).

Chelsea: Cech; Ivanovic, Terry, Alex, Bosingwa; Mikel, Ballack (95. Anelka); Essien, Lampard (71. Belletti), Malouda; Drogba.

Bemerkungen: Chelsea ohne Ashley Cole (gesperrt), Joe Cole, Paulo Ferreira, Ricardo Carvalho und Deco (alle verletzt). 52. Marquez verletzt ausgeschieden. Verwarnungen: 26. Alex (Foul). 29. Ballack (Foul). 37. Touré (Reklamieren). 74. Puyol (Foul/im Rückspiel gesperrt).

(fest/Si)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Manchester United bleibt in der Champions League ungeschlagen. mehr lesen
Manchesters John O'Shea erzielte das Goldene Tor.
Barcelonas Daniel Alves nach dem Abpfiff.
Thema Nummer 1 in Barcelona war ... mehr lesen
Der 18-malige spanische Meister ... mehr lesen
Rafael Marquez erlitt eine Aussenmeniskus-Verletzung im linken Knie.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions League-Qualifikation.
Basels Trainer Marcel Koller spricht über das Aus in der Champions ...
Basler Trainer  FCB-Coach Marcel Koller nimmt bei der Analyse über das Champions League-Aus gegen den LASK kein Blatt vor dem Mund. mehr lesen 
Im Achtelfinale  Die Paarungen in den Achtelfinals der Youth League stehen fest. Der FC Basel bekommt es mit Atlético Madrid zu tun über. mehr lesen  
Wechsel an den Bosporus?  Xherdan Shaqiri spielte bei Stoke City eine gute Saison, jedoch verpasste der Verein die internationalen Plätze. Nun klopft angeblich ein Interessent an, der in der Champions League spielen wird. Kann Besiktas Shaqiri überzeugen? mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    grüezi Wie lasterhaft Mitleid mitunter sein kann, beweisen Sie doch gerade ... Mo, 26.12.16 20:05
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Vom Tode träumt ein negrophiles Schäfchen doch ständig. Wenn tausende Frauen in England ... Mi, 28.09.16 11:58
  • HentaiKamen aus Volketswil 1
    Kommt wieder Aber leider eine RIESEN Verlust für Leser wie mich die nicht mit dem ... Sa, 13.08.16 01:13
  • keinschaf aus Wladiwostok 2826
    sogar nach dem Tode hat die Kassandra noch die grösste Schnauze... jaja, diese ... Fr, 12.08.16 16:30
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wow, wie hat sich die gute Kubra gemausert! Ich danke auch Ihnen ganz persönlich für die vielen harten und ... Mi, 20.07.16 20:25
  • Pacino aus Brittnau 731
    Übrigens, wusstet ihr schon . . . . . . dass die Foren von AZ (Wanner), 20min. und Schweizer Fernsehen ... Mi, 29.06.16 15:20
  • PMPMPM aus Wilen SZ 235
    Und jetzt? Ist noch online...? Liebes news-Team, schade ist die Situation so, dass etwas aufhören ... Di, 28.06.16 22:43
  • kubra aus Berlin 3232
    Danke für die gelebte Pressefreiheit. Damit mein ich durchaus auch den ... Di, 28.06.16 16:09
Lyon siegte verdient.
Frauenfussball Wolfsburgs Frauen verpassen den Sieg Die Frauen-Equipe des VfL Wolfsburg mit den drei ...
 
News
         
CBD als schmerztherapeutische Unterstützung bei Verletzungen.
Publinews Wir wollen in diesem Zusammenhang nicht von Aufputschmitteln im Fussball sprechen. Allerdings muss man diese Begriffe auch im zeitlichen Kontext sehen. Wenn man die ... mehr lesen
Das beste Training auf der Welt ist nur optimal, wenn man sich richtig ernährt.
Publinews Ohne Fleiss kein Preis. Das ist die Devise, wenn es um das Training für Fussballer geht. Wenn man nicht genügend trainiert, wird man kein Fussballer. Wenn man bereits ... mehr lesen
Ein Fussball spiel pro Woche.
Publinews Fussballvereine sind heutzutage sehr grosse Organisationen, die es verstehen richtig zu wirtschaften. Das Geschäft mit den Fussballern ist heute so wichtig wie ... mehr lesen
Grosse Talente.
Publinews Wie jeden Winter gibt es auch dieses Jahr grosse Spekulationen über mögliche Wechsel im Profifussball. Zwar würden viele europäische Topclubs gerne für ... mehr lesen
Sportler haben hohe Ansprüche.
Publinews Gerade als Sportler braucht es geplanten Stressabbau. Grundsätzlich ist der Sport selbst als Ausgleich zum Alltag gedacht. Wenn aber die sportliche Aktivität mit Leistungsdruck ... mehr lesen
Wirkt beim Heilungsprozess.
Publinews Sportliche Höchstleistungen sind nur mit einem gesunden Körper möglich. Dies betrifft vor allem Fussballer, die über eine ausgewogene Kraft-Konditions-Leistungsfähigkeit verfügen ... mehr lesen
Haustier mit Sport vereinen?
Publinews Ein Haustier ist eine schöne Sache. Ob Katze oder Hund - der Vierbeiner ist immer da und wartet aufgeregt, bis man nach Hause kommt. Haustiere spenden bedingungslose ... mehr lesen
Am Ball bleiben.
Publinews Der Fussballsport ist auf der gesamten Welt für unzählige Menschen die mit Abstand wichtigste Sportart, sowohl als ... mehr lesen
Zeit für Fussball.
Publinews Die Wochen schreiten langsam voran und rücken das Weihnachtsfest in greifbare Nähe. Für eingefleischte Sportfans in der Schweiz lohnt es, ... mehr lesen
Rudergeräte als idealer Kraft- und Ausdauersport
Publinews Sport gehört mittlerweile zum Alltag vieler Menschen dazu. Die einen erfreuen sich mehr und mehr durch den reinen Teamsport, andere ... mehr lesen
Fussball Videos
FIFA World Football Museum  Das FIFA World Football Museum direkt beim ...  
Neue Zeitrechnung für den Nati-Star  Granit Xhaka (23) wechselt zu Arsenal London in die ...  
Drei Mal in Folge «Europa League»-Sieger  Der FC Sevilla gewinnt zum dritten Mal in Folge ...  
Grosse Ehre für «King Claudio»  Wenig überraschend heisst der Trainer des Jahres ...  
Mehr Fussball Videos
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Mi Do
Zürich 5°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Basel 9°C 18°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 8°C 15°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wechselnd bewölkt, Regen
Bern 6°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Luzern 7°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Genf 7°C 19°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich wolkig, aber kaum Regen
Lugano 10°C 17°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt, Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten