Basels Pflicht-Aufgabe zum Auftakt in Europa
publiziert: Donnerstag, 16. Jul 2009 / 00:30 Uhr

In seiner 21. Europacup-Saison trifft der FC Basel heute zum Auftakt auf keinen idealen Gegner, um sich für die schwache Leistung am Sonntag in St. Gallen zu rehabilitieren. Gegen Santa Coloma aus Andorra wird ein Kantersieg erwartet.

Thorsten Fink steht schon unter Druck. (Archivbild)
Thorsten Fink steht schon unter Druck. (Archivbild)
Der Cupsieger aus dem gebirgigen Kleinstaat im Nordosten Spaniens verkörpert allerhöchstens Schweizer 1.-Liga-Niveau. Viermal durfte er bisher im Europacup mittun. In acht Spielen hat es sieben zumeist klare Niederlagen abgesetzt. Auswärts erzielte Santa Coloma erst einen Treffer (bei 19 Gegentoren).

Immerhin aber schlug das Amateurteam, dem Akteure aus Spanien, Frankreich, Portugal, Argentinien, Brasilien sowie Indien und sieben einheimische Nationalspieler angehören, vor zwei Jahren in einem UEFA-Cup-Qualifikationsheimspiel Maccabi Tel Aviv 1:0. Die Israeli korrigierten das Ergebnis dann im Rückspiel mit 4:0 für sich.

Bezeichnend für das Leistungsniveau in Andorra ist auch: Der härteste Liga-Konkurrent und Meister, Sant Julia, schaffte letzte Woche die Qualifikation für die zweite Runde in der Champions-League-Ausscheidung gegen Tre Fiori aus San Marino erst im Penaltyschiessen. Und mit einem Gegner aus San Marino hatte es der FCB vor neun Jahren zu tun bekommen: Folgore wurde damals 7:0 und 5:1 bezwungen.

Gratiseintritt für Fans

Von den Baslern wird heute Abend im St.-Jakob-Park demnach wie schon im Sommer 2000 ein Kantersieg erwartet. Alles andere wäre eine erneute herbe Enttäuschung, nachdem schon der Saisonauftakt in St. Gallen gründlich missglückt ist.

Aber eben: Ideal ist ein solcher Gegner nicht, um Wiedergutmachung zu betreiben. Man kann dabei nur verlieren! Die Fans, welche vom FCB für diese Partie grosszügigerweise freien Eintritt (ausserhalb des VIP- und Gäste-Bereichs) erhalten, werden eine weitere schwache Darbietung nicht mehr widerspruchslos goutieren.

Dasselbe ist auch von Trainer Thorsten Fink zu erwarten. Anzunehmen ist, dass er nochmals die gleichen elf Spieler an den Start schickt wie in St. Gallen. Es gilt, so schnell als möglich eine eingespielte Einheit zu formieren, die dann am Sonntag gegen Aarau den Saison-Fehlstart im eigenen Stadion korrigieren kann.

Fink bleibt auch keine grosse Wahl: Mit David Abraham, Carlitos, Scott Chipperfield, François Marque und Reto Zanni fallen weiterhin fünf Spieler verletzungshalber aus. Denkbar wäre einzig, dass Benjamin Huggel aus dem Team genommen wird, weil er nach seiner Roten Karte in St. Gallen am Sonntag gegen Aarau gesperrt ist. Als Alternative könnte Marcos Gelabert den defensiven Part im zentralen Basler Mittelfeld übernehmen.

Finanziell lukratives Ziel

Trainer Fink hat das Erreichen der Europa League als erstes Saisonziel definiert. Seine Mannschaft muss dafür drei Runden überstehen. Die Teilnahme an der Gruppenphase würde sich auch finanziell lohnen. Pro überstandene Qualifikationsrunde gibt es 135'000 Franken zu verdienen. Das Erreichen der Gruppenspiele bringt satte 1,5 Millionen ein. Dazu kommen die Einnahmen aus Ticketing, Catering und TV-Pool für mindestens drei weitere Heimspiele. FC Basel - Santa Coloma
Anspielzeit: Donnerstag, 19.30 Uhr. - SR Richards (Wales).

Vorraussichtliche Startformation FC Basel: Costanzo; Inkoom, Ferati, Cagdas, Safari; Stocker, Huggel, Shaqiri; Da Silva; Streller, Almerares. - Verletzt: Abraham, Carlitos, Chipperfield, Marque, Zanni.

(René Baumann/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Do Fr
Zürich 9°C 20°C Wolkenfelder, kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Basel 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
St. Gallen 9°C 17°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 7°C 19°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Luzern 10°C 19°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 9°C 21°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig freundlich
Lugano 12°C 23°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig gewitterhaft
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten