Basler FDP-Präsident Stolz dürfte im Nationalrat auf Malama folgen
publiziert: Montag, 1. Okt 2012 / 11:32 Uhr
Der 1968 geborene Stolz ist seit 2006 Basler FDP-Präsident. (Archivbild)
Der 1968 geborene Stolz ist seit 2006 Basler FDP-Präsident. (Archivbild)

Basel - Nach dem Tod des Basler FDP-Nationalrats Peter Malama hat der erste Nachrückende Baschi Dürr am Montag seinen Verzicht auf das Nationalratsmandat bekanntgegeben. Nachfolger von Malama dürfte damit der Basler FDP-Kantonalpräsident und Grossrat Daniel Stolz werden.

Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
4 Meldungen im Zusammenhang
Dürr ist derzeit Kandidat bei den Wahlen in die Basler Regierung und ins Regierungspräsidium, die am 28. Oktober stattfinden. Der 1968 geborene Stolz, seit 2006 Basler FDP-Präsident und seit 2001 im Grossen Rat, ist auf der FDP-Nationalratsliste zweiter Nachrückender.

Dürr gab vor den Medien bekannt, auf das Nationalratsmandat zu verzichten und damit das Feld Stolz zu überlassen. Eine formelle Bestätigung von Stolz steht indes noch aus. Der bisherige FDP-Nationalrat und Gewerbedirektor Peter Malama ist in der Nacht auf den 22. September 51-jährig verstorben.

(knob/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Der Basler FDP-Präsident und Kantonsparlamentarier Daniel Stolz will das Nationalratsmandat von Peter ... mehr lesen
Daniel Stolz ist seit 2006 Präsident der Basler FDP.
Basel - Die FDP Basel-Stadt würdigt den verstorbenen Nationalrat Peter Malama als einen «über alle Parteigrenzen hinweg geschätzten» Politiker. Sie streicht insbesondere die Verdienste Malamas für den Kanton heraus. mehr lesen 
Wahlen 2011 Basel - Die baselstädtische FDP steigt mit Parteipräsident Daniel Stolz in den Wahlkampf um den einzigen Ständeratssitz. Der Parteitag hat ihn am Montagabend nominiert. Für die Nationalratswahlen hatten die Freisinnigen bereits im Januar eine volle Fünferliste nominiert. mehr lesen 
Hauser Kommunikation: Ihr Plus in Kommunikation, Public Affairs, Public Relations, Moderation.
Neben den Abstimmungsvorlagen steht bei der SVP die Umsetzung der Zuwanderungsinitiative auf dem Programm.
Neben den Abstimmungsvorlagen steht bei der SVP die Umsetzung der ...
Vier Parteien fassen Abstimmungs-Parolen  Bern - Parteipräsident Martin Landolt hat am Morgen zur Eröffnung der Delegiertenversammlung der BDP in Pully VD die SVP scharf kritisiert. «Wenn wir Angst davor haben, die SVP zu attackieren, können wir ihr auch gleich das Schicksal der Schweiz überlassen», rief er den Delegierten zu. 
Schweizer Recht vor fremdes Recht - SVP-Initiative in Vorbereitung Bern - Was in der Schweizer Verfassung steht, hat ... 6
«Mehrwertsteuer-Initiative verteuert Lebensmittel» Bern - Haushalte mit bescheidenem Einkommen müssen mit höheren Ausgaben ...
Grünliberale gegen Ecopop- und Pauschalbesteuerungsinitiative Zug - Die Delegierten der Grünliberalen haben die ...
Lombardi: Zweiter SVP-Bundesratssitz nur mit Bedingungen Bern - CVP-Fraktionschef Filippo Lombardi spricht sich grundsätzlich für einen zweiten ...
Filippo Lombardi erwartet von SVP Wille zum Konsens
CVP hofft auf zwei Prozentpunkte mehr Wähleranteil Bern - Die CVP soll bei den Wahlen 2015 ihren Wähleranteil um zwei ...
Titel Forum Teaser
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
SA SO MO DI MI DO
Zürich 10°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Basel 8°C 14°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
St.Gallen 12°C 16°C leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Bern 11°C 19°C leicht bewölkt leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
Luzern 13°C 18°C bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Genf 13°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 16°C 24°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig
mehr Wetter von über 6000 Orten