Alle Jahre wieder
Basler Fasnacht: Topthemen Baustellen und Behörden
publiziert: Freitag, 21. Feb 2014 / 13:19 Uhr / aktualisiert: Montag, 10. Mrz 2014 / 07:28 Uhr
Die diesjährige Basler Fasnacht wurde mit dem Morgenstreich eröffnet. (Archivbild)
Die diesjährige Basler Fasnacht wurde mit dem Morgenstreich eröffnet. (Archivbild)

Basel - Unzählige Baustellen in Basel sowie umstrittene Hochhauspläne sind die Topthemen der Cliquen an der Basler Fasnacht 2014. Häufiges Sujet sind auch die Behörden, wobei das Bewilligungswesen und neue Verbote besonders aufs Korn genommen werden.

6 Meldungen im Zusammenhang
An der diesjährige Fasnacht werden viele lokalen Themen ausgespielt, sagte Comité-Obmann Christoph Bürgin am Freitag vor den Medien. Aufgrund der Cliqueneinträge im neu erschienenen Fasnachtsführer «Rädäbäng»erwartet er eine «bissige und kritische Fasnacht». Insgesamt entdeckte Bürgin 150 verschiedene Sujets.

Zu den Spitzenthemen gehört dabei auch die Spionagetätigkeit mit entsprechender Datensammlung gewisser Regierungen. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger biete der jetzige Papst aber kein fasnächtliches Sujet mehr, sagte Bürgin weiter.

21 Einheiten weniger als im Vorjahr

An der kommenden Fasnacht werden am Umzug 466 Einheiten teilnehmen; dies sind 21 weniger als im Vorjahr. Vor allem kleinere Gruppen seien verschwunden, sagte Bürgin. Er rechnet deshalb damit, dass die Gesamtzahl der aktiven Fasnächtler gleich bleibt. Diese liegt bei rund 11'200 Personen.

Die Basler Fasnacht, die am am 10. März beginnt und drei Tage dauert, steht unter dem Motto «Gäll, blyb suuber». Dabei geht es um die vielen Affären, die in den letzten Wochen in der Region bekannt geworden sind.

Für die Cliquen, die im Herbst ihr Sujet auswählen, kamen diese Ereignisse jedoch zu spät. Die 70 Schnitzelbank-Formationen werden jedoch die Affären dankbar aufnehmen und die Akteure entsprechend verspotten. Dies zeigte sich bereits an vielen Vorfasnachtsveranstaltungen.

(ww/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die Guggen sorgen für Stimmung. (Archivbild)
Bern - Mit der Bärenbefreiung hat ... mehr lesen
Luzern - Die Luzerner Fasnacht ist am Güdismontag in die zweite Runde ... mehr lesen
Der Corso vom Montag ist eine Wiederholung von jenem von Donnerstag, zieht aber regelmässig mehr Zuschauer an.
Der «Morgestraich» ist der Startschuss zur Fasnacht am Rheinknie.
Winterguide Sonnenkinder, Spätaufsteher und Abstinenzler dürften der Behauptung widersprechen, dass die drei ... mehr lesen
Basel - Auch der zweite der «drey ... mehr lesen
«Schyssdräggzygli» in Basel.
Weitere Artikel im Zusammenhang
Fasnächtliches Treiben in Basel. (Archivbild)
Basel - Die Basler Fasnacht 2013 hat mit dem Morgenstreich ihren ersten Höhepunkt erlebt. In der Altstadt herrschte ein Riesengedränge, als die Cliquen hinter ihren Laternen durch die ... mehr lesen
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Mario Thürig.
Mario Thürig.
Nach Kreuzbandriss  Mario Thürig gibt nach einer Verletzungspause ein Comeback mit einem Sieg am Solothurner Kantonalfest. mehr lesen 
Die Beziehungen zwischen den beiden rivalisierenden islamischen Ländern sind auf einem Tiefpunkt. (Archivbild)
Mekka-Wallfahrt  Riad - Saudi-Arabien und der Iran sind ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Pacino aus Brittnau 731
    Und noch ein Pionier . . . . . . ach hätten wir doch bloss für jeden hundertsten Juristen einen ... Fr, 24.06.16 09:54
  • jorian aus Dulliken 1754
    SRG: Eishockey & und der ESC Wer am Leutschenbach nicht gehorcht, muss den ESC oder die Eishockey WM ... Fr, 13.05.16 05:44
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Die... Entscheidung von A. Merkel ist völlig richtig: -Sie ist juristisch ... So, 17.04.16 14:13
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Komiker... Böhmermann wird vermurlich, damit die Türkei-Deal-Marionetten in Berlin ... Di, 12.04.16 13:37
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Sind Sie sicher dass es nicht Erdowann oder gar Erdowahn heisst? So, 03.04.16 10:47
  • HeinrichFrei aus Zürich 431
    Zürich: von «Dada» zu «Gaga» Die «Dada» Veranstaltungen in Zürich zeigen, dass «Dada» heute eher zu ... Mo, 15.02.16 22:51
  • Midas aus Dubai 3810
    Finde den Unterschied Ah ja, wieder der böse Kapitalismus. Wie gesagt, haben Sie ein besseres ... Mo, 01.02.16 02:48
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Schöner kann man's nicht erklären «Es handelt sich hier um ausserordentlich sensible Figuren. Da ist zum ... So, 31.01.16 16:48
art-tv.ch Gotthard. Ab durch den Berg Das Forum Schweizer Geschichte in Schwyz zeigt die Tunnelbauten ...
Niconé.
Felix Steinbild
news.ch hört sich jede Woche für Sie die interessantesten neuen CDs an und stellt sie Ihnen hier ausführlich vor.
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 2°C 6°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee Wolkenfelder, Flocken
Basel 4°C 7°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken wechselnd bewölkt
St. Gallen 1°C 4°C Schneeschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Bern 3°C 5°C Schneeregenschauerleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Wolkenfelder, Flocken freundlich
Luzern 4°C 5°C starker Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, etwas Schnee bewölkt, etwas Schnee
Genf 3°C 7°C Schneeregenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bewölkt, etwas Schnee freundlich
Lugano 4°C 8°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten
 
 
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/seminar.aspx?ID=49&lang=de