Mathieu scheitert am Schweizer Tennis-Ass
Basler Traumfinal mit Federer perfekt
publiziert: Samstag, 27. Okt 2012 / 18:09 Uhr
Steht im Final in Basel: Roger Federer.
Steht im Final in Basel: Roger Federer.

Roger Federer steht zum neunten Mal im Final der Swiss Indoors von Basel. Der Weltranglistenerste setzt sich im Halbfinal gegen Paul-Henri Mathieu (ATP 101) 7:5, 6:4 durch.

1 Meldung im Zusammenhang
SHOPPINGShopping
Roger FedererRoger Federer
Im Final spielt Federer am Sonntag (14.00 Uhr) gegen Juan Martin del Potro (ATP 8) um seinen sechsten Titel bei seinem Heimturnier und um den siebten in diesem Jahr. Statistisch stehen die Chancen für einen weiteren Triumph gut. Seit 28 Partien ist er nun bei Hallenturnieren ungeschlagen, und in Basel gewann er 33 seiner letzten 34 Matches.

Auch seine Bilanz gegen Del Potro lässt sich sehen. Zwar verlor er 2009 den US-Open-Final gegen den 24-jährigen Argentinier. In diesem Jahr entscheid er aber alle sechs Duelle für sich, die letzten beiden, beim French Open und bei den Olympischen Spielen, waren jedoch jeweils knappe Angelegenheiten gewesen.

Federer nie in Gefahr

Nicht knapp, aber umstrittener als der erste Halbfinal zwischen Del Potro und Gasquet (6:2, 6:2) war die Partie zwischen Federer und Mathieu. Der 100 Weltranglistenplätze hinter dem Baselbieter klassierte Elsässer bewies wie bereits in der gesamten Woche, dass nach seiner langen Verletzungspause im letzten Jahr immer noch unterklassiert ist. Dank dem Halbfinaleinzug in Basel wird er ab Montag um Rang 60 klassiert sein.

Federer war nie in Gefahr gegen Mathieu, musste aber geduldig auftreten und sich die Breakchancen hart erarbeiten. Erst zum 6:5 nahm er seinem Gegner zum ersten Mal den Service ab. Im zweiten Umgang gelang ihm die entscheidende Differenz zum 3:2. Selber brachte er seinen Aufschlag mehr oder weniger problemlos durch, auch dank zehn Assen. Seit Anfangs Turnier hat er seinen Aufschlag nur einmal abgegeben.

Mathieu zu fehlerhaft

Während Federer nicht überragend, aber solid auftrat, leistete sich Mathieu eine Spur zu viele Fehler. Vor allem mit der Vorhand agierte er ein wenig unsicher. Seine Versuche, die Ballwechsel am Netz zu verkürzen, waren selten von Erfolg gekrönt. Federer konnte es recht sein. Er überwand die beiden französischen Hürden am Freitag und Samstag ohne Satzverlust. Der grosse Test folgt nun aber am Sonntag gegen Del Potro.

(bg/Si)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Swiss Indoors Juan Martin del Potro (ATP 8) setzt sich im ersten Halbfinal der Swiss Indoors in Basel problemlos gegen Richard Gasquet ... mehr lesen
Juan Martin del Potro zündete den Turbo.
Roger Federer brillierte wiedereinmal bei den Swiss Indoors.
Roger Federer brillierte wiedereinmal bei den Swiss Indoors.
Klare Sache  Roger Federer gewann zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. In nur 52 Minuten setzte er sich im Final gegen den Belgier David Goffin mit 6:2, 6:2 durch. 
Roger Federers sechster Triumpf in Basel Roger Federer gewinnt zum sechsten Mal die Swiss Indoors in Basel. Im Final setzt ...
Am Sonntag gegen Goffin  Roger Federer steht zum neunten Mal in Folge und zum insgesamt elften Mal bei den Swiss ...
Jubel bei Roger Federer.
Goffin erster Finalist in Basel David Goffin ist der erste Finalist der diesjährigen Swiss Indoors. Der Belgier setzt sich gegen den 17-jährigen Borna ...
David Goffin bestreitet am Sonntag seinen dritten Final auf der ATP-Tour.
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Ach wäre der Shaqiri doch zu Dortmund gegangen! Er hätte dann dreimal im Jahr den ... So, 18.01.15 18:29
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Er ist ja wirklich gut, aber immer der Gleiche ist ein bisschen langweilig. Mein Vorschlag: ... Mo, 12.01.15 23:55
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Ja, thomy, Wechsel wäre gut für Shaqiri. Nur sollte er zu Dortmund gehen, damit wir ihn öfter sehen ... Di, 30.12.14 01:19
  • thomy aus Bern 4195
    Shaquiri soll wechseln! Es ist schlicht unanständig, eine Frechheit, wie die Bayern ihre ... So, 28.12.14 21:33
  • Bogoljubow aus Zug 346
    Neuer Name Schalke nennt sich ab sofot Schalke 05 Mi, 26.11.14 00:01
  • EdmondDantes1 aus Zürich 14
    Realsatire vom Feinsten Hörte gestern beim Autofahren diese Meldung im Radio "Die ... Fr, 14.11.14 06:41
  • Kassandra aus Frauenfeld 1147
    Richtig. LinusLuchs Ein Korruptionsumpf ohne Gleichen diese FIFA. Auch keinelei Einsichten ... Do, 13.11.14 18:36
  • LinusLuchs aus Basel 55
    Welch Überraschung! Eine durch und durch korrupte Organisation untersucht sich selber. Das ... Do, 13.11.14 18:12
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
MO DI MI DO FR SA
Zürich -5°C -1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Basel -4°C -1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
St.Gallen -4°C -0°C leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Bern -3°C 1°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Luzern -3°C 1°C bedeckt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall leicht bewölkt, Schneefall
Genf -2°C 2°C bedeckt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall leicht bewölkt, wenig Schneefall
Lugano -0°C 6°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten