Basler Wahlfälscher kommt vor Gericht
publiziert: Dienstag, 3. Mai 2005 / 13:44 Uhr

Basel - Der mutmassliche Basler Wahlfälscher Walter Hammel kommt vor Gericht: Die Staatsanwaltschaft hat nach Abschluss der Ermittlungen Anklage erhoben, wie sie mitteilte.

Bei einer Hausdurchsuchung waren zudem etwa 110 weitere - zum Teil schon ausgefüllte - Wahlcouverts gefunden worden.
Bei einer Hausdurchsuchung waren zudem etwa 110 weitere - zum Teil schon ausgefüllte - Wahlcouverts gefunden worden.
4 Meldungen im Zusammenhang
Hammel soll für die Grossratswahlen 2004 Unterlagen Dritter missbraucht haben. Hammel war am 30. September 2004 wegen des dringenden Verdachtes auf Wahlfälschung festgenommen worden; er kam am gleichen Tag wieder frei. Der Fall löste damals ein grosses Medienecho aus. Die Anklage lautet nun auf mehrfache Wahlfälschung sowie mehrfache versuchte Wahlfälschung.

Im baselstädtischen Wahlbüro waren rund 20 Listen entdeckt worden, auf denen der auf der FDP-Liste in Grossbasel-Ost kandidierende Hammel seinen eigenen Namen handschriftlich kumuliert hatte. Bei einer Hausdurchsuchung waren zudem etwa 110 weitere - zum Teil schon ausgefüllte - Wahlcouverts gefunden worden.

Bis zu drei Jahre Gefängnis möglich

Hammel, der erst im Februar 2004 von den SD zur FDP übergetreten war, hatte seine Verfehlungen öffentlich eingestanden und war dann aus Partei und Fraktion ausgetreten. Er hatte sich die Wahlcouverts auf diversen Wegen verschafft - er hatte sie etwa aus dem Altpapier oder aus Briefkästen gestohlen. Er wurde nicht mehr wieder gewählt.

Wahlfälschung ist ein Offizialdelikt; sie kann mit bis zu drei Jahren Gefängnis oder bis zu 40 000 Franken Busse bestraft werden. Der 60-jährige Hammel kandidiert derzeit erneut, nun für den Basler Bürgergemeinderat: Sein Name ist der einzige auf der Liste Schweizer Patriot Basel.

Bei den Grossratswahlen 2004 hatte man noch in einem zweiten Fall Wahlfälschung vermutet: Auch der einschlägig vorbestrafte Eric Weber (SD-Liste) soll sich laut Ermittlungen Wahlunterlagen beschafft und zudem einer Person Geld für ihre Unterlagen angeboten haben. Hierzu gibt es laut Staatsanwaltschaft noch nichts neues.

(rp/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Basel - Der baselstädtische alt Grossrat Eric Weber, der bei den kantonalen Wahlen vom 28. Oktober mehrfach kandidiert, ist ... mehr lesen 1
Zum Stand der Ermittlungen sind keine Informationen verfügbar. (Symbolbild)
Der Ex-Hauswart des Gemeindehauses hatte Stimmcouverts aus dem Gemeindebriefkasten genommen.
Obersiggenthal AG - Nach der Wahlfälschung im aargauischen Obersiggenthal entschuldigt sich der verantwortliche Hauswart und ... mehr lesen
Obersiggenthal - Die Wahlfälschung bei den Gemeindewahlen im aargauischen Obersiggenthal ist aufgeklärt. Ein Hauswart der Gemeinde hat gestanden, Wahlzettel manipuliert zu haben. mehr lesen 
Basel - Die Basler Justizbehörden haben ihre Ermittlungen gegen die zwei Grossratskandidaten Walter ... mehr lesen
Walter Hammel und Eric Weber hatten Wahlcouverts auf illegale Weise beschafft.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 20
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Der 67-Jährige Gino Bornhauser wird seit dem 22. April vermisst.
Opfer weiterhin vermisst  Rafz ZH - Die Kantonspolizei Zürich hat am Dienstagvormittag in Rafz ZH zwei Personen verhaftet: Sie stehen unter dem dringenden Verdacht, einen seit dem 22. April vermissten Mann aus Eglisau getötet zu haben. mehr lesen 
Deutlich höhere Zahl  Sydney/London - Mindestens 45,8 Millionen Menschen leben zurzeit weltweit in modernen Formen der Sklaverei. Die Zahl liegt deutlich höher als die 2014 gezählten 35,8 Millionen. mehr lesen  
Weitere Verdächtige werden gesucht  Rio de Janeiro - Bei ihren Ermittlungen zur Gruppenvergewaltigung einer 16-Jährigen hat die ... mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Motor hinten oder vorne war dem Tram in Basel völlig egal! Ob ein Auto über- oder untersteuert, ist nicht von der Lage des Motors ... Mi, 01.06.16 10:54
  • Mashiach aus Basel 57
    Wo bleibt das gute Beispiel? Anstatt sichere, ÜBERSTEUERNDE Heckmotorwagen zu fahren, fahren sie ... Mo, 30.05.16 11:56
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Zugang "Das sunnitische Saudi-Arabien, das auch im Jemen-Konflikt verstrickt ... So, 29.05.16 22:06
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Pink Phanter-Bande? Am 25. 7. 2013 hat eine Befreiung von Pink Panther-Mitglied Milan ... So, 29.05.16 15:38
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    ja, weshalb sollte man solches tun? Ist doch krank, Gott zu beschimpfen! Das hat etwas, ... So, 29.05.16 12:12
  • Gargamel aus Galmiz 10
    Warum sollte man überhaupt den Glauben an Gott beschimpfen oder verspotteten? Wie krank ... So, 29.05.16 10:11
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Wir sind ja alle so anders als diese "Flüchtlinge". Warum sind auch nicht alle so edel, wie ... Sa, 28.05.16 20:25
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    Es... ist ja noch nicht so lange her, als dass einem das alternde aber gut ... Fr, 27.05.16 21:37
Unglücksfälle Zorn über Tötung von Gorilla in US-Zoo Cincinnati - Die Tötung eines Gorillas im Zoo der ...
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich -1°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Basel -1°C 5°C sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel sonnig
St. Gallen -3°C 1°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Bern -2°C 2°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Luzern 0°C 3°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel recht sonnig
Genf 2°C 5°C Nebelleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig Nebel Nebel
Lugano 6°C 9°C freundlichleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten