Basler Zeitung erscheint in neuem Kleid
publiziert: Samstag, 4. Sep 2004 / 09:02 Uhr

Basel - Die Basler Zeitung (BaZ) ist am Samstag erstmals im neuen Format erschienen. Das Layout der ganzen Zeitung wurde überarbeitet, die Inhalte wurden neu organisiert. Der Kulturteil erscheint im Tabloidformat.

Die Basler Zeitung wartet mit verschiedenen Änderungen auf.
Die Basler Zeitung wartet mit verschiedenen Änderungen auf.
Die neue BaZ sei mehr noch als die alte sowohl grosse als auch kleine Zeitung, sagte Matthias Geering, stv. Chefredaktor der Zeitung, gegenüber der sda. Dies gilt im wörtlichen wie im übertragenen Sinne. Denn neu erscheint die BaZ teils im gewöhnlichen Zeitungsformat, teils im Tabloidformat.

Die ersten drei Zeitungsbünde mit den Themen Inland, Ausland, Wirtschaft, Region und Sport bleiben im gewohnten Format, der Kulturteil erscheint neu als tägliches Magazin. Ebenfalls als Magazin erscheint eine wöchentliche Regionalbeilage, in der laut Geering vertieft kleinere regionale Themen behandelt werden.

Ausserdem wurde das Layout komplett überarbeitet. So wurden eine neue Grundschrift gewählt und mehr Weissräume eingefügt. Letzteres hänge unter anderem damit zusammen, dass eine neue Rasterung eine flexiblere Seitengestaltung erlaube, erklärte Geering. Zudem erscheint die BaZ neu durchgehend vierfarbig.

Mit dem moderneren Layout und dem neuen Format will die BaZ vermehrt ein jüngeres Publikum ansprechen, wie Verlagsleiter Daniel Sommer erklärte. Ziel sei es, in einer ersten Phase die Auflage der Zeitung nach den Rückläufen der letzten Jahre zu stabilisieren und in den nächsten Jahren zu steigern.

Die erste BaZ im neuen Format ist am Samstag in einer Grossauflage von rund 320 000 Exemplaren erschienen. Sie wurde in sämtliche Haushalte des Verteilgebiets geliefert und liegt zudem an Kiosken in der ganzen Schweiz kostenlos auf, wie die BaZ mitteilte. Analog zur Zeitung wurde auch der Internetauftritt baz.ch neu gestaltet.

(rr/sda)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden» meint der Telecom-Experte Jean-Claude Frick.
«Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre ...
Comparis-Umfrage bei Telecom-Providern  Die Betreiber des öffentlichen Verkehrs, Fitness-Studios und Anbieter diverser im Lockdown verbotener Veranstaltungen zeigen sich kulant und verlängern die Abos oder erstatten Geld zurück. Nicht so die Telecom-Provider: Wegen der Grenzschliessungen nicht nutzbare Roaming-Guthaben müssen sich die Kunden ans Bein streichen. Einzig Salt erstattet den Kaufpreis für nicht verwendete Datenpakete zurück - aber nur auf Anfrage. «Die Telecom-Anbieter veräppeln ihre Kunden», kritisiert Comparis-Telecomexperte Jean-Claude Frick. Er fordert die Anbieter auf, flächendeckend Roaming-Guthaben zu erstatten. mehr lesen 
BAKOM mit neuer Führung  Bern - Der Bundesrat hat an seiner Sitzung vom 27. Mai 2020 Bernard Maissen zum neuen Direktor des Bundesamts für Kommunikation (BAKOM) ernannt. Der 59-jährige Bündner ... mehr lesen
Bernard Maissen, designierter Direktor des BAKOM
Publinews firmen.ch mit neuen Einstellungs- und Infomöglichkeiten während der Krise  St. Gallen - Die VADIAN.NET AG lanciert in Ihren Firmenverzeichnissen neue Einstellungsmöglichkeiten für Firmen und Institutionen um ihre Situation während der Covid-19 Pandemie besser beschreiben zu können. mehr lesen  
Judith Bellaiche vertritt die ICT Branche  Kürzlich wurde die neue Geschäftsführerin von Swico, Judith Bellaiche, von ihrer Partei als Nationalratskandidatin nominiert. Der Vorstand freut sich - und hofft auf ein positives Wahlergebnis. mehr lesen  
.
eGadgets news.ch geht in Klausur Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in ... 21
Domain Namen registrieren
Domain Name Registration
Zur Domain Registration erhalten Sie: Weiterleitung auf bestehende Website, E-Mail Weiterleitung, Online Administration, freundlichen Support per Telefon oder E-Mail ...
Domainsuche starten:


 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Basel 16°C 23°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
St. Gallen 15°C 20°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Bern 15°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Luzern 16°C 22°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig sonnig
Genf 15°C 25°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig sonnig sonnig
Lugano 18°C 30°C recht sonnigleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig recht sonnig recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten