Basso gewinnt erste Bergankunft - Armstrong gibt Tarif bekannt
publiziert: Freitag, 16. Jul 2004 / 18:31 Uhr

Rad - Der Italiener Ivan Basso hat die 12. Etappe der Tour de France von Castelsarrasin nach La Mongie gewonnen. Der 25-Jährige erreichte das Ziel zeitgleich mit dem Tour-Dominator Lance Armstrong.

Ivan Basso gewinnt seine erste Etappe.
Ivan Basso gewinnt seine erste Etappe.
Zwar steckt Armstrong noch nicht wieder im Leadertrikot. Aber der fünffache Tour-Sieger kann mit diesem Freitag mehr als zufrieden sein. Einerseits hat sich seine Mannschaft allen anderen Teams als überlegen erwiesen. Und anderseits büssten all seine vermeintlichen Gegner zum Teil erheblich Zeit ein.

Als Erster in Schwierigkeiten geriet 8 km vor dem Ziel Tyler Hamilton. Der Phonak-Captain büsste dreieinhalb Minuten ein und wird seine Illusion verloren haben, in zehn Tagen bei der Schlussankunft in Paris auf dem Podium zu stehen. Aber auch Jan Ullrich kam nicht wesentlich weiter. Der Deutsche kam 2 km später mit der Armstrong-Gruppe nicht mehr mit und geriet ab 3 km vor dem Ziel richtig ins Hintertreffen.

Mit dem Mute der Verzweiflung kämpfte Thomas Voeckler. Dank seines grossen Vorsprunges vor dem Start zur 12. Etappe gelang es dem jungen Franzosen, seine Führung im Gesamtklassement zu verteidigen. Aber Voeckler erhielt doch aufgezeigt, wo seine Grenzen sind. Noch beträgt seine Reserve 5:24 Minuten auf Armstrong. Am Samstag hat der Franzose sein Leadertrikot in der zweiten Pyrenäen-Etappe über nicht weniger als sechs Steigungen zu verteidigen.

Er sei sehr zufrieden, weil ihm ein wichtiges Resultat gelungen sei, erklärte Etappensieger Ivan Basso. Beim 27 Jahre alten Italiener aus Gallarate bei Varese handelt es sich um den Unter-23-Weltmeister des Jahres 1998 im holländischen Valkenburg. Basso wechselte auf diese Saison hin von Fassa Bortolo zum dänischen Team CSC von Bjarne Riis. Dort war seine ganze Saisonplanung auf die Tour de France ausgerichtet. Diese Rechnung ist bei der ersten Bergankunft der Rundfahrt auf halber Höhe des Tourmalet-Passes zu 100 Prozent aufgegangen.

12. Etappe, Castelsarrasin - La Mongie (197,5 km):


1. Ivan Basso (It) 5:03:58 (38,98 km/h), 20 Sekunden Bonifikation.
2. Lance Armstrong (USA), gleiche Zeit, 12 Sek. Bon.
3. Andreas Klöden (De) 0:20, 8 Sek. Bon.
4. Francisco Mancebo (Sp) 0:24.
5. Carlos Sastre (Sp) 0:33.
6. Oscar Pereiro (Sp) 0:50.
7. Denis Mentschow (Russ) 0:59.
8. Michele Scarponi (It) 1:02.
9. Iban Mayo (Sp) 1:03.
10. Santos Gonzalez (Sp).

11. Georg Totschnig (Ö), beide gleiche Zeit.
12. Gilberto Simoni (It) 1:32. 13. Aitor Gonzalez (Sp) 1:39.
14. Christophe Moreau (Fr) 1:59.
15. Wladimir Karpets (Russ). 16. Levi Leipheimer (USA).
17. Pietro Caucchioli (It), alle gleiche Zeit.
18. Bobby Julich (USA) 2:28.
19. Giuseppe Guerini (It), gleiche Zeit. 20. Jan Ullrich (De) 2:30.

Ferner:

33. Santiago Perez (Sp) 3:27.
34. Tyler Hamilton (USA).
37. Richard Virenque (Fr), beide gleiche Zeit.
41. Thomas Voeckler (Fr) 3:59. 60. Laurent Dufaux (Sz) 12:04.
79. Martin Elmiger (Sz) 18:33.
82. Haimar Zubeldia (Sp), gleiche Zeit.
106. Nicolas Jalabert (Fr) 26:10.
110. Bert Grabsch (De). 111. Pierre Bourquenoud (Sz).
117. Fabian Cancellara (Sz), alle gleiche Zeit.
155. David Loosli (Sz) 26:42.
167 gestartet, 166 klassiert. Aufgegeben: Mikel Pradera (Sp).

Gesamtklassement:

1. Voeckler 51:51:07.
2. Armstrong 5:24.
3. Sandy Casar (Fr) 5:50.
4. Virenque 6:20.
5. Klöden 6:33.
6. Basso 6:33.
7. Mancebo 6:43.
8. Jakob Piil (Dä) 6:53.
9. Santos Gonzalez 7:23.
10. Sastre 8:11.

(kst/Si)

.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Der «Fahrplan» der diesjährigen Tour de France.
Festlicher Charakter soll dennoch nicht gestört werden  Die Tour de France wird in diesem Sommer erstmals von Spezialkräften der französischen Gendarmerie bewacht. mehr lesen 
Ein Dutzend Fahrer betroffen  Bei der Tour de France 2015 sollen rund ein Dutzend Fahrer teilweise mit verstecktem Motor gefahren ... mehr lesen  
An der letzjährigen Tour bewusst geschummelt? (Archivbild)
Der Tour de France-Zirkus gastiert am 18. Juli in Bern.
Volksfest in Bern  Bern - Wenn am 18. Juli der Tour-de-France-Tross nach Bern kommt, wollen sich Stadt und Kanton Bern ... mehr lesen  
Radsport-Grossereignis  Düsseldorf ist 2017 Startort der Tour de France. Die Hauptstadt von Nordrhein-Westfalen erhält vom Veranstalter ASO den Zuschlag für das Radsport-Grossereignis. mehr lesen  
Titel Forum Teaser
  • kurol aus Wiesendangen 4
    Das Richtige tun Hatten wir schon, talentierte Spieler wechselten zu Bayern und ... Mi, 01.06.16 12:01
  • Kassandra aus Frauenfeld 1781
    Zu dumm nur, dass der Jorian zu 100% aus chemischen Verbindungen besteht, er warnt ... Fr, 22.01.16 21:16
  • Pacino aus Brittnau 731
    Weltweit . . . . . . wird Hanf konsumiert. Zum Genuss aber auch als Arzneimittel. ... Fr, 22.01.16 08:58
  • zombie1969 aus Frauenfeld 3945
    1 : 0 Daesh (IS) vs. Freie Restwelt Es läuft aber immer noch die erst Halbzeit. Verlängerung und ... Di, 17.11.15 22:26
  • Bogoljubow aus Zug 350
    Wenn die Russen flächendeckend gedopt haben, dann muss man die Ergebnisse sehr genau ... Fr, 13.11.15 10:53
  • jorian aus Dulliken 1754
    5'000'000 zu 0 für die Verschwörungstheoretiker! Was heute um 20:15 schönes kommt! http://www.3sat.de/programm/ ... Do, 22.10.15 19:21
  • jorian aus Dulliken 1754
    Der Fussballgott! Der Name dieses Gottes wird im Hörspiel nicht genannt, dennoch weiss ... Fr, 16.10.15 18:51
  • Koelbi aus Graz 1
    Wir freuen uns... ...auf den Test gegen den Lieblingsnachbarn am 17. November. ... Mo, 12.10.15 03:31
 
Stellenmarkt.ch
Der Remoteserver hat einen Fehler zurückgegeben: (500) Interner Serverfehler.
Source: http://www.news.ch/ajax/top5.aspx?ID=0&col=COL_3_1
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Basel 12°C 18°C wechselnd bewölkt, Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
St. Gallen 11°C 16°C wechselnd bewölktleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Bern 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig bedeckt, wenig Regen wechselnd bewölkt
Luzern 11°C 18°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
Genf 11°C 17°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig trüb und nass wolkig, aber kaum Regen
Lugano 13°C 16°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig anhaltender Regen anhaltender Regen
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten