«Batman»-Banditen überfallen Kinos in Mexiko
publiziert: Dienstag, 31. Jul 2012 / 09:13 Uhr
Der Dunkle Ritter hat zugeschlagen. (Symbolbild)
Der Dunkle Ritter hat zugeschlagen. (Symbolbild)

Ciudad Juárez - Im Norden Mexikos haben bewaffnete Angreifer mit «Batman»-Masken zwei Kinos ausgeraubt, in denen gerade der neue «Batman»-Streifen «The Dark Knight Rises» gezeigt wurde. Die schwarz gekleideten Männer erbeuteten umgerechnet knapp 18'000 Franken.

Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
4 Meldungen im Zusammenhang
Bei den Überfällen am Montag wurde in Chihuahua, der Hauptstadt des gleichnamigen Bundesstaats, ein Kino-Manager im Gesicht verletzt, wie die Sicherheitsbehörden mitteilten. Ob die Kinogänger von den Überfällen etwas mitbekamen, blieb zunächst unklar.

Vor eineinhalb Wochen hatte ein Amokläufer bei einer Premiere des neuen «Batman»-Streifens in Aurora im US-Bundesstaat Colorado um sich geschossen. Er tötete zwölf Menschen und verletzte 58 weitere, einige von ihnen schwer.

(bert/sda)

?
Facebook
SMS
SMS
0
Forum
Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
New York - Der Amoklauf von Aurora lastet weiter auf Christopher Nolans dritter und letzter Batman-Folge. Die «Los Angeles Times» berichtete am Sonntag, dass sich ... mehr lesen
Eine Person von fünf geht aus Angst nicht ins Kino den letzten Teil der «Batman-Trilogie» schauen. (Archivbild)
In der Wohnung des Verhafteten fand die Polizei zwanzig Gewehre und Pistolen sowie viel Munition. (Symbolbild)
Washington/Guadalajara - Eine Woche nach dem Kino-Blutbad in Aurora hat die ... mehr lesen
Guadalajara - Wegen eines Feuers ist ein mexikanisches Kino bei einer «Batman»-Vorpremiere geräumt worden. Etwa ... mehr lesen
Scheint unter einem schlechten Stern zu stehen.
Washington - Bei dem Amoklauf in einem Kino bei Denver sind laut neusten Angaben ... mehr lesen
Drahtlose Alarmanlagen für garantierte Sicherheit und perfekten Einbruchschutz
SEKENTA AG
Hanfländerstrasse 53
8640 Rapperswil
Sicherheitstechnik Alarmanlagen Dienstleistungen Ausrüstung und Schulungen
«Immer mehr chinesische Firmen profitieren von dem lukrativen Handel mit Folterwerkzeugen.« (Symbolbild)
«Immer mehr chinesische Firmen ...
Schwere Menschenrechtverletzungen  Berlin - Amnesty International hat ein Ende des Exports von Folterwerkzeugen aus China gefordert. Firmen schürten mit dem Verkauf von Elektroschockgeräten, Schlagstöcken, schweren Fusseisen oder Ketten mit Halsringen nach Asien oder Afrika schwere Menschenrechtsverletzungen. 
In Nigerias Gefängnissen wird gefoltert Abuja - Nigerias Polizisten haben ausgefeilte Foltertechniken entwickelt, mit ...
Ukraine - Sanktionen  Rom - Als Folge der EU-Sanktionen gegen Russland hat Italien den Besitz des Putin-Vertrauen Arkady Rotenberg eingefroren. Vertreter der ...  
Dank der Protektion Putins soll er Vermögen gemacht und zahlreiche Staatsaufträge bekommen haben. (Symbolbild)
Teurer Misthaufen - darunter liegt ein neuer Lambo begraben.
Frankreich  Nicht nur Geri Müller weiss wie schmerzhaft die Trennung einer rachsüchtigen Freundin sein kann. Das weiss nun auch der 28-jährige französische Anwalt Karim Ali. Seine betrogene ...  
Titel Forum Teaser
  • kubra aus Port Arthur 3156
    Nerviger Trend München (dpo) - Hannover hat eins, Berlin hat gleich mehrere, Köln hat ... heute 10:12
  • Mashiach aus Basel 10
    Untersteuernde Gefährte: Lebensgefährlich! Sind die Käufer von frontmotorige Killermaschinen, dumm? Nein, sie ... gestern 06:49
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Das... war knapp! Die Welt wurde noch mal gerettet. Vorgestern noch am Rand ... Di, 16.09.14 13:17
  • Mashiach aus Basel 10
    Auf dem "Gewissen" der Autolobby & Co.! Schon wieder ein Opfer ihrer verfluchte Untersteurer! Di, 16.09.14 09:09
  • Kassandra aus Frauenfeld 1004
    Diese Krankheit ist wieder einmal ein deutlicher Beleg für die Bedeutung und den Segen der Impfstoffe! An ... Mo, 15.09.14 12:01
  • Adler aus Lausanne 1
    Mietvertragskündigung nur mit Plan Auf welchen Bundesgerichtsentscheid stützt sich dieser Artikel ? Sa, 13.09.14 10:14
  • zombie1969 aus Frauenfeld 2448
    Eine... ganz klare Distanzierung der vereinigten Zentralräte der Muslime von ... Fr, 05.09.14 09:16
  • Schmanck aus Werne 3
    kann sein "Letztes Aussetzen" ist durchaus möglich, wenn z. B. das "Aussetzen" ... Di, 02.09.14 11:20
Unglücksfälle Velofahrer überlebt spektakulären Unfall mirakulös Mehr als nur einen Schutzengel hat dieser ...
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
DI MI DO FR SA SO
Zürich 5°C 11°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Basel 4°C 14°C sonnig und wolkenlos leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
St.Gallen 4°C 14°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Bern 5°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Luzern 7°C 17°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen leicht bewölkt, wenig Regen
Genf 10°C 19°C leicht bewölkt, ueberwiegend sonnig leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
Lugano 14°C 21°C leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt leicht bewölkt
mehr Wetter von über 6000 Orten