Türkei
Bauprojekt im Istanbuler Gezi-Park offenbar vom Tisch
publiziert: Mittwoch, 5. Feb 2014 / 10:37 Uhr
Die Pläne zur Errichtung einer Kaserne auf dem Gezi-Park wurden gestoppt.
Die Pläne zur Errichtung einer Kaserne auf dem Gezi-Park wurden gestoppt.

Istanbul - Das umstrittene Bauprojekt im Istanbuler Gezi-Park ist laut Medienberichten endgültig vom Tisch. Im letzten Jahr hatte das Bauvorhaben landesweite Proteste gegen die türkische Regierung ausgelöst.

3 Meldungen im Zusammenhang
Der ursprünglich vorgesehene Bau auf der Grünfläche ist demnach nicht mehr auf den jüngsten Plänen der Stadtverwaltung.

Auf neuen Entwürfen von Stadtpräsident Kadir Topbas für die Gestaltung des Taksim-Platzes und des angrenzenden Gezi-Parks sei von dem ursprünglich geplanten Bau auf dem Parkgelände nichts mehr zu sehen, berichteten türkische Zeitungen am Mittwoch.

Proteste wegen Kaserne

Pläne von Regierungschef Recep Tayyip Erdogan für die Neuerrichtung einer osmanischen Kaserne auf dem Gelände des Gezi-Parks hatten im Mai und Juni vergangenen Jahres zunächst Proteste von Umweltschützern nach sich gezogen.

Das brutale Vorgehen der Polizei gegen die Demonstranten liess den zunächst örtlich begrenzten Protest zu landesweiten Unruhen anschwellen, in deren Verlauf sechs Menschen starben und tausende verletzt wurden.

Erdogan erklärte sich damals bereit, die Pläne für das Bauprojekt bis zum Abschluss eines Verwaltungsgerichtsverfahrens auf Eis zu legen. Dieses Verfahren läuft noch.

Viel Grün

Topbas, ein Parteifreund Erdogans, präsentierte die Gestaltungsentwürfe für den Taksim-Platz und den Gezi-Park auf Twitter und erklärte dazu, die neuen Pläne sähen «so viel Bäume und Grün wie möglich» vor.

Neben dem Gezi-Park sind auf Bildern noch andere Baumgruppen zu sehen. Im März soll die Ausschreibung für die Gestaltung abgeschlossen sein. Topbas stellt sich bei den Kommunalwahlen am 30. März als Stadtpräsident zur Wiederwahl.

(ww/sda)

Kommentieren Sie jetzt diese news.ch - Meldung.
Lesen Sie hier mehr zum Thema
Die türkische Staatsanwaltschaft hat 36 Teilnehmer der Gezi-Park-Proteste ... mehr lesen
In der Türkei wurden 36 Demonstranten wegen Terrorismus angeklagt. (Archivbild)
Bei den Protesten hatten sich viele Demonstranten mit Schwimmbrillen vor dem Tränengas der Polizei geschützt.(Archivbild)
Istanbul - In der Metropole Istanbul ... mehr lesen
Istanbul - Niederlage für den ... mehr lesen
Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan.
.
Digitaler Strukturwandel  Nach über 16 Jahren hat sich news.ch entschlossen, den Titel in seiner jetzigen Form einzustellen. Damit endet eine Ära medialer Pionierarbeit. mehr lesen 21
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Buchhaltung: Digital oder in Papierform?
Das Ausstellen einer Rechnung ist in der Schweiz rechtlich genau geregelt. Besonders Jungunternehmer und Startups sehen sich zu Beginn mit einer grossen Zahl verschiedener Anforderungen in diesem Bereich konfrontiert. Dabei herrscht Unklarheit darüber, welche Fallstricke tatsächlich beachtet werden müssen, um ein gesetzlich gültiges Papier abzugeben. Wir haben den Fokus deshalb auf die wichtigsten Grundlagen gelegt, die es zu beachten gilt. mehr lesen 
Francesco Schettino: Weil er das Schiff verliess, wurde er als  «Käptain Feigling» verspottet.
Schiffsunglück  Florenz - Kapitän Francesco Schettino ist mehr als vier Jahre nach der Havarie der «Costa Concordia» auch in zweiter Instanz zu 16 Jahren und einem Monat Haft verurteilt ... mehr lesen  
Reaktionär  Bern - Gegen die geplante Stiefkindadoption für Homosexuelle regt sich Widerstand. Sollte das Parlament das neue Adoptionsrecht in der vorliegenden Form verabschieden, ... mehr lesen 3
Reaktionäre Kräfte schliessen sich für das Referendum zusammen, mit dabei auch EDU-Präsident Hans Moser.
Titel Forum Teaser
 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Di Mi
Zürich 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig freundlich freundlich
Basel 13°C 15°C trüb und nassleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt freundlich
St. Gallen 13°C 15°C wolkig, aber kaum Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen freundlich
Bern 12°C 14°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Luzern 12°C 15°C bedeckt, wenig Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Genf 13°C 14°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wolkig, aber kaum Regen wechselnd bewölkt
Lugano 15°C 16°C anhaltender Regenleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig wechselnd bewölkt, Regen recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten