Bayern und Bayer als deutsche Hoffnungsträger
publiziert: Mittwoch, 2. Apr 2008 / 23:51 Uhr

Im UEFA-Cup werden heute die Viertelfinal-Hinspiele ausgetragen. Deutschland ist noch mit zwei Teams vertreten. Drei Schweizer Internationale hoffen auf Einsätze.

Bayerns Sturm ist seine Stärke: Luca Toni ist spitze mit seinen sieben UEFA-Cup-Treffern.
Bayerns Sturm ist seine Stärke: Luca Toni ist spitze mit seinen sieben UEFA-Cup-Treffern.
Bayern München trifft auf Getafe, den spanischen Klub von Fabio Celestini. Bayer Leverkusen mit Tranquillo Barnetta und Pirmin Schwegler bekommt es mit dem russischen Meister Zenit St. Petersburg zu tun.

Sporting Lissabon, das in den Sechzehntelfinals den FC Basel ausgeschaltet hatte, gastiert bei den Glasgow Rangers. Zwischen der Fiorentina und dem PSV Eindhoven kommt es zum Duell zweier Mannschaften, die sich die Viertelfinal-Qualifikation erst im Penaltyschiessen sicherten.

Bayern klar favorisiert

«Ganz ehrlich, ich kenne keinen Spieler von Getafe», hatte Bayern-Präsident Franz Beckenbauer nach der Auslosung gesagt. Der deutsche Rekordmeister ist klar zu favorisieren. Zumal das Team von Ottmar Hitzfeld über immenses Potenzial in der Offensive verfügt. Luca Toni liegt mit sieben Treffern an der Spitze der Torschützenliste der laufenden UEFA-Cup-Saison, seine Sturmkollegen Miroslav Klose und Lukas Podolski haben je fünf Tore erzielt.

Hitzfelds Chancen stehen gut, dass er sich mit drei Titeln aus München verabschiedet. In der Meisterschaft beträgt der Vorsprung auf den zweitplatzierten Hamburger SV sieben Punkte, im deutschen Cup bestreiten die Bayern am 19. April den Final gegen Dortmund und im UEFA-Cup liegt der Sieg in Reichweite.

Deutsch-deutsches Duell?

Im Falle eines Weiterkommens würden die Bayern auf den Bundesliga-Konkurrenten Leverkusen treffen. Die Equipe von Michael Skibbe muss sich vor allem vor einem Mann in acht nehmen: Pawel Pogrebnjak (24). Der grossgewachsene Stürmer, der zur russischen Nationalmannschaft gehört, hat wie Luca Toni sieben Tore auf seinem Konto. Zenit St. Petersburg wird von Dick Advocaat trainiert und vom Energie-Konzern Gazprom grosszügig unterstützt.

Hinspiele vom Donnerstag:
Bayer Leverkusen - Zenit St. Petersburg (18.45 Uhr). Bayern München - Getafe. Glasgow Rangers - Sporting Lissabon. Fiorentina - PSV Eindhoven (jeweils 20.45 Uhr). -- Rückspiele am 10. April. -- Halbfinal-Auslosung: Leverkusen/St. Petersburg - Bayern München/Getafe; Glasgow Rangers/Sporting Lissabon - Fiorentina/Eindhoven.

(fest/Si)

 
Stellenmarkt.ch
Kreditrechner
Wunschkredit in CHF
wetter.ch
Heute Sa So
Zürich 14°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Basel 15°C 24°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft freundlich
St. Gallen 14°C 21°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Bern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Luzern 14°C 22°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft Wolkenfelder, kaum Regen
Genf 16°C 23°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
Lugano 19°C 26°C gewitterhaftleicht bewölkt, ueberwiegend sonnig gewitterhaft recht sonnig
mehr Wetter von über 8 Millionen Orten